Druckbeiwert


Druckbeiwert

Der Druckbeiwert, der häufig auch als Druckkoeffizient bezeichnet wird, ist eine dimensionslose Größe aus der Aerodynamik, die häufig bei der Auslegung und der Analyse von Tragflächen, aber auch in anderen Bereichen der Aerodynamik, z. B. bei Innenströmungen, zur Anwendung kommt.

Er wird unter anderem verwendet, um die Druckverteilung auf der Tragfläche von Flugzeugen zu beschreiben oder grafisch darzustellen. Unter der Druckverteilung versteht man den Druck auf alle Punkte auf der gesamten Oberfläche der Tragfläche. Bezogen auf einen bestimmten Punkt stellt der Druckbeiwert das Verhältnis des statischen Druckes zum dynamischen Druck dar.

Formel zur Bestimmung des Druckbeiwertes

c_p = \frac{p-p_\infty}{\frac{1}{2} \, \rho \,c^2_\infty} = 1 - \left(\frac{c}{c_\infty}\right)^2

Annahme: inkompressible Strömung (Ma<0,3)

Hierbei sind:

  • p = der an einem bestimmten Punkt gemessene statische Druck
  • p_\infty = der statische Druck in der Zuströmung
  • ρ = die Dichte des umgebenden Mediums (z. B. Luft)
  • c = lokaler Geschwindigkeitsbetrag des umgebenden Mediums (z. B. Luft); statt c wird oft auch v benutzt, oder w für die Geschwindigkeitskomponente in x-Richtung.
  • c_\infty = die Anströmgeschwindigkeit des umgebenden Mediums (analog sind auch v_\infty und w_\infty gebräuchlich)

Bedeutung des Druckbeiwertes

Der Nenner des Bruches, \frac{1}{2} \, \rho \, c^2_\infty, stellt den Staudruck der freien Anströmung dar, also ist 1 der höchste Wert, den der Druckbeiwert in einer inkompressiblen Strömung um starre Körper und ohne Energiezufuhr erreichen kann (im Staupunkt). Am Vorzeichen der Ableitung der Druckes nach der Lauflänge \frac{dP}{dx} lässt sich ablesen, ob die Strömung gegenüber der Zuströmung beschleunigt oder abgebremst wird: negative Vorzeichen bedeuten Beschleunigung (also Druckabnahme), positive Vorzeichen kennzeichnen Bereiche, in denen die Strömung abgebremst wird (Strömungsablösung bei reibungsbehafteter Strömung) (Druckzunahme).

Dadurch, dass der Beiwert auf den Staudruck bezogen ist, ändert sich die Verteilung des Druckbeiwertes um einen Körper nicht, wenn die Geschwindigkeit, Dichte oder der statische Druck der Zuströmung sich ändert. Außerdem gilt die Verteilung auch für alle geometrisch ähnlichen Körper. Aus der Druckverteilung um ein Flügelprofil kann also für einen großen Bereich von Fluggeschwindigkeiten und -höhen die tatsächlichen Drücke berechnet werden.

Diese Verhältnisse gelten streng genommen nur in reibungsloser inkompressibler Strömung, sind aber auch im allgemeinen Fall oft anwendbar. Sie gelten nicht für: Positionen hinter Stößen, in der Grenzschicht und bei Strömungen mit Ablösungen oder mit variabler Lage des Umschlagspunktes zwischen laminarer und turbulenter Grenzschicht.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Druckbeiwert — slėgio koeficientas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Dydis, skaitine verte lygus slėgio pokyčiui, kai temperatūra pakinta 1 K, t. y. β = dp/dT; čia dp – slėgio pokytis, dT – temperatūros pokytis. atitikmenys: angl.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • CP — Die Abkürzung CP steht für: Campingplatz Canadian Airlines International, ehemalige kanadische Fluggesellschaft (IATA Code) Canadian Pacific Air Lines (CP Air), ehemalige kanadische Fluggesellschaft (IATA Code) Canadian Pacific Railway, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • CW-Wert — Der Strömungswiderstandskoeffizient oder Cw Wert (nach dem üblichen Formelzeichen cw) ist ein dimensionsloses Maß (Koeffizient) für den Strömungswiderstand eines von einem Fluid umströmten Körpers. Umgangssprachlich ausgedrückt, ist der Cw Wert… …   Deutsch Wikipedia

  • Cw-Wert — Der Strömungswiderstandskoeffizient oder Cw Wert (nach dem üblichen Formelzeichen cw) ist ein dimensionsloses Maß (Koeffizient) für den Strömungswiderstand eines von einem Fluid umströmten Körpers. Umgangssprachlich ausgedrückt, ist der Cw Wert… …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrtkompensation — Dieser Artikel beschreibt das Messgerät. Der MB Transporter Vario steht unter Mercedes Benz T2. Die als Variometer bezeichneten veränderlichen Induktivitäten sind unter Spule (Elektrotechnik) beschrieben. Einfaches Variometer aus dem Sportbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Heckflügel — Mit Spoiler oder Flügel wird heute ein Fahrzeuganbauteil eines Pkw bezeichnet, das die Fahrzeugumströmung verändert. Ausfahrbarer Heckspoiler eines Porsche 996 …   Deutsch Wikipedia

  • Heckspoiler — Mit Spoiler oder Flügel wird heute ein Fahrzeuganbauteil eines Pkw bezeichnet, das die Fahrzeugumströmung verändert. Ausfahrbarer Heckspoiler eines Porsche 996 …   Deutsch Wikipedia

  • Luftwiderstandsbeiwert — Der Strömungswiderstandskoeffizient oder Cw Wert (nach dem üblichen Formelzeichen cw) ist ein dimensionsloses Maß (Koeffizient) für den Strömungswiderstand eines von einem Fluid umströmten Körpers. Umgangssprachlich ausgedrückt, ist der Cw Wert… …   Deutsch Wikipedia

  • Prandtl-Glauert-Transformation — Die Prandtl Glauert Transformation oder Prandtl Glauert Regel (auch Prandtl Glauert Ackeret sche Regel) beschreibt eine Näherungsfunktion, mit der aerodynamische Vorgänge miteinander verglichen werden können, die bei unterschiedlicher Mach Zahl… …   Deutsch Wikipedia

  • Tragfläche — eines Airbus A319 100 Die Tragfläche (nach dem Körperteil der Vögel auch als Flügel bezeichnet) ist das Bauteil eines Flugzeugs, dessen Hauptaufgabe in der Erzeugung von Auftrieb besteht. Oft sind diverse Klappen vorhanden, zur Steuerung der… …   Deutsch Wikipedia