Ducati ST3


Ducati ST3
Ducati
Ducati ST3 (DerHexer) 2010-10-31 041.jpg
ST3, ST3s
Hersteller: Ducati
Produktionszeitraum: 2004–2007
Klasse: Sporttourer
Motor: L-twin, zwei Zylinder, 3 Desmodromisch gesteuerte Ventile pro Zylinder, flüssig gekühlt
Bohrung (mm): 94 mm
Hub (mm): 71,5 mm
Verdichtung: 11,3 : 1
Hubraum (cm³): 992 cm³
Leistung (kW/PS): 75 / 102 bei 8.750 min-1
Drehmoment (Nm): 93 bei 7.250 min-1
Höchstgeschwindigkeit (km/h):
Kraftstoff: Superbenzin, bleifrei
Kraftstoffverbrauch: ca. 6 l/100 km
Getriebe: 6-Gang
Antrieb: Kettenantrieb
Fahrwerk/Rahmen: vorne: 43 mm Showa Upside Down Gabel (TiN beschichtet bei ST3s), hinten: Sachs Monoshock (ST3), Öhlins voll einstellbar (ST3s)
Bremsen: vorne: zwei 320 mm Scheiben mit Brembo 4-Kolben Bremszange, hinten: 245 mm Scheibe mit Brembo 2-Kolben Bremszange, ABS (ST3s)
Radstand (mm): 2.070 mm
Bereifung vorne: 120/70 ZR17
Bereifung hinten: 180/55 ZR17
Sitzhöhe (cm): 82 cm
Leergewicht (kg): 214 kg
Tankvolumen (Liter): 21 inkl. Reserve
Vorgängermodell: ST2
Ähnliche Modelle: Kawasaki 1400GTR, Yamaha FJR 1300, BMW K 1200 LT, BMW K 1200 GT

Die Ducati ST3 war ein italienisches Sporttourer-Motorrad, hergestellt zwischen 2004 und 2007 von Ducati Motor Holding S.p.A..

Die ST3 nutzte den flüssiggekühlten „Desmotre“, einen Desmodromisch gesteuerten Motor mit drei Ventilen pro Zylinder. In der Modellvariante „ST3s“ wurden höherwertige Komponenten verbaut.

Unterschiede ST3s zur ST3:

  • Voll einstellbare TiN-beschichtete Showa Gabel
  • Voll einstellbares Öhlins-Federbein mit „Remote Control“
  • Einstellbare Umlenkung der Hinterrad-Federung
  • Aluminium-Schwinge
  • Fünfspeichenfelgen
  • ABS

Weblinks


Wikimedia Foundation.