Dudley Moore


Dudley Moore
Dudley Moore bei der Verleihung der Emmys 1991

Dudley Moore (* 19. April 1935 in Dagenham, Großbritannien als Dudley Stuart John Moore; † 27. März 2002 in Plainfield, New Jersey, USA) war ein britischer Komiker, Schauspieler und Musiker.

Dudley Moore brachte in den 60er Jahren als Musiker (u.a. Komponist, Pianist) im Bereich Easylistening, Blues und Jazz zahlreiche Instrumentallieder heraus, u.a. Moon Time (1967), Sweet Mouth (1967), Italy (1968), 30 Is A Dangerous Age Cynthia (1968), Head First (1968). Es erschienen mehrere LPs auch unter seiner Formation "The Dudley Trio Moore".

Dudley Moore begann seine Karriere als Komiker sowie Autor und Darsteller in britischen Revuen. Während seines Studiums der Musik in Oxford (Orgel, Klavier, Komposition) traf er Alan Bennett, Peter Cook und Jonathan Miller, die zu Beginn der 60er die Comedy-Gruppe Beyond the Fringe, eine Art Vorgänger von Monty Python's Flying Circus formten. Zusammen mit Peter Cook trat er in verschiedenen Zwei-Mann-Shows auf und hatte seine ersten Filmauftritte in Letzte Grüße von Onkel Joe (1966), Trau keinem über 30 (1968), Danach (1969) und Der Hund von Baskerville (1977).

1981 stand er zusammen mit Liza Minnelli in Arthur vor der Kamera und erhielt hierfür eine Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller. Weitere Filme der 80er und 90er konnten diesen Erfolg nicht wiederholen, z. B. Oh, Moses! (1980), Six Weeks (1982), Lovesick - Der liebeskranke Psychiater (1983) und Nichts ist irrer als die Wahrheit (1990). 1993 hatte er kurzfristig eine eigene Sitcom namens Dudley.

Er war von Juni 1968 bis September 1972 mit der Schauspielerin Suzy Kendall verheiratet. Dudley Moore starb am 27. März 2002 an den Folgen einer Lungenentzündung als Nebenwirkung von PSP (Progressive supranukleäre Blickparese).

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

  • 1975 mit dem Grammy Award ausgezeichnet für Beste gesprochene Aufnahme für Good Evening
  • 1982 mit dem Golden Globe Award ausgezeichnet als „Bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical“ in Arthur - Kein Kind von Traurigkeit
  • 1985 mit dem Golden Globe Award ausgezeichnet als „Bester Hauptdarsteller in einer Komödie oder einem Musical“ in Micky + Maude

Dudley Moore ist für seine Filmkarriere mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt (7018 Hollywood Blvd.).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dudley Moore — Moore at the 43rd Emmy Awards, 25 August 1991 Born Dudley Stuart John Moore 19 April 1935(1935 04 19) London, UK Died …   Wikipedia

  • Dudley Moore — est un acteur, compositeur et scénariste britannique, né le 19 avril 1935 à Londres et décédé le 27 mars 2002 à New Jersey (États Unis …   Wikipédia en Français

  • Dudley Moore — Saltar a navegación, búsqueda Dudley Moore Nombre real Dudley Stuart John Moore Nacimiento 19 de abril de 1935 Essex …   Wikipedia Español

  • Dudley Moore — (19 de abril de 1935 27 de marzo de 2002) fue un actor británico. Nació en Dagenham, en el condado de Essex. Desde pequeño mostró interés por la música y a los ocho años comenzó a estudiar el piano. Unos años más tarde, Moore asistió a clases de… …   Enciclopedia Universal

  • Dudley Moore — noun English actor and comedian who appeared on television and in films (born in 1935) • Syn: ↑Moore, ↑Dudley Stuart John Moore • Instance Hypernyms: ↑actor, ↑histrion, ↑player, ↑thespian, ↑rol …   Useful english dictionary

  • Dudley Moore — ➡ Moore (III) * * * …   Universalium

  • dudley moore's — Cockney Rhyming Slang Sores …   English dialects glossary

  • Dudley (TV Series) — Dudley Genre Comedy Created by Susan Beavers Starring Dudley Moore Joanna Cassidy Harley Cross Max Wright Country of origin United States …   Wikipedia

  • Dudley (disambiguation) — Dudley is a town in the West Midlands of England. It may also refer to: Contents 1 Places 1.1 Schools 2 Surname …   Wikipedia

  • Dudley (homonymie) — Dudley Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dudley peut faire référence à : Sommaire 1 Toponyme 2 Patronyme 3 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.