Dukkha


Dukkha

Dukkha (pali दुक्ख; sanskrit दुःख duḥkha ‚schwer zu ertragen‘) ist ein Schlüsselbegriff im Buddhismus, der meist als „Leiden“ übersetzt wird. Er ist zu unterscheiden von dukkhatā, der Leidhaftigkeit. In den alten im Pali-Kanon überlieferten buddhistischen Lehrreden wird dukkha als eines der Drei Daseinsmerkmale (ti-lakkhana) und als die erste der „Vier Edlen Wahrheiten“ (ariyasācca) genannt.[1] Damit ist dukkha, zumindest im Theravada-Buddhismus, der zentrale Begriff zum Verständnis von Buddha Siddhartha Gautamas Lehre:

„Nur eines lehre ich, jetzt wie früher: Das Leiden und das Ende des Leidens.“

Siddhartha Gautama: Anuradha Sutta (SN 44,2)

Das Paliwort dukkha steht im gewöhnlichen Sprachgebrauch für Leiden, Kummer, Elend im Gegensatz zu sukha, das Wohlsein, Behagen, Glück bedeutet. Im übertragenen Sinne bedeutet dukkha Leiden, Leidunterworfensein, Unzulänglichkeit, Elend, Übel, Schmerz, Verletzung, Unbefriedigtheit: also die spannungsreiche Qualität aller Erfahrungen, die von Verlangen, Anhaften und Ego begleitet werden.

Dukkha gilt als universelles Charakteristikum aller Phänomene; da die Dinge unbeständig sind, sind sie unzuverlässig und können uns nie zufriedenstellen. Der naturgegebene Verfall und die Auflösung der Dinge ist dukkha. Im Zusammenhang mit den Vier Edlen Wahrheiten werden drei Aspekte von dukkha betrachtet:

  1. dukkha im gewöhnlichen Sinn als Leiden (dukkha-dukkha)
  2. dukkha verursacht durch Veränderungen (viparinama-dukkha)
  3. dukkha verbunden mit bedingten Daseinsvorgängen (samkhara-dukkha)

Geburt ist dukkha, Altern ist dukkha, Tod ist dukkha; Sorgen, Trauer, Schmerz, Unwohlsein sind dukkha; zusammen zu sein mit dem, was man nicht liebt, ist dukkha; getrennt zu sein von dem, das man liebt, ist dukkha; nicht zu bekommen, was man sich wünscht, ist dukkha. [2]

Als Ausdruck der ersten der Vier Edlen Wahrheiten enthält dukkha die tiefer gehende Vorstellung von Unvollkommenheit, Unbeständigkeit, Nichtigkeit und Unwirklichkeit.

Nach der buddhistischen Philosophie ist ein Lebewesen (Individuum) eine Verbindung von ständig sich wandelnden körperlichen und geistigen Kräften oder Energien, die man in fünf Gruppen klassifiziert. Diese fünf Gruppen (fünf Skandhas; Sanskrit: pañca upādānaskandhāḥ; Pāli: khandha) lassen durch Anhaften ebenfalls dukkha entstehen.

In die englische Sprache wird dukkha meist als suffering oder stress übersetzt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Vgl. Dhammacakkappavattana-Sutta (Samyutta-Nikaya 56,11). Übersetzungen: palikanon.de; englisch von Peter Harvey, Ñanamoli Thera, Piyadassi Thera, Thanissaro Bhikkhu
  2. Saccavibhanga Sutta (Majjhima-Nikaya 141). Vgl. die Übersetzungen von K.E. Neumann und englisch von Piyadassi Thera, Thanissaro Bhikkhu

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dukkha — es una palabra pali (idioma de India) que proviene del sánscrito duhkha. En ambos idiomas quiere decir sufrimiento, dolor o ansiedad. Las cuatro nobles verdades del budismo expresan: ● el dukkha existe, ● el dukkha tiene una causa, ● el dukkha se …   Enciclopedia Universal

  • dukkha — (izg. dùkhāt) ž DEFINICIJA rel. prema budističkom shvaćanju, prava, istinska priroda sveukupnog postojanja; tuga, žalost, patnja, nesavršenost ili duševna mora ETIMOLOGIJA pali …   Hrvatski jezični portal

  • Dukkha — For the Egyptian food, see Dukka. Part of a series on Buddhism Outline · Portal History …   Wikipedia

  • Dukkha — Duḥkha Le dukkha (Pāli; Sanskrit: duḥkha) est un concept central du bouddhisme, à peu près traduisible en français par un ensemble de mots incluant : souffrance, chagrin, affliction, douleur, anxiété, insatisfaction, inconfort, angoisse,… …   Wikipédia en Français

  • dukkha — /dooh keuh/, n. Buddhism. the first of the Four Noble Truths, that all human experience is transient and that suffering results from excessive desire and attachment. [ < Pali] * * * ▪ Buddhism Pāli“sorrow,” “suffering”, Sanskrit  Duhkha        in …   Universalium

  • dukkha — noun the three main types of pain, suffering, or stress: physical and mental, impermanence, and conditioned states …   Wiktionary

  • DUKKHA — (Pali) or DUHKHA (Sanskrit)    one of the three characteristic marks of EXISTENCE in BUDDHISM. It is usually translated suffering but this should be understood as a radical suffering which characterizes the whole of existence …   Concise dictionary of Religion

  • dukkha — /ˈdʌkə/ (say dukuh) noun Buddhism the intense unease and dissatisfaction which arises from an imperfect state of being. {Pali, from Sanskrit} …   Australian English dictionary

  • dukkha — /dooh keuh/, n. Buddhism. the first of the Four Noble Truths, that all human experience is transient and that suffering results from excessive desire and attachment. [ < Pali] …   Useful english dictionary

  • Дукха — (dukkha, пали страдание), одно из центр. понятий буддизма, составляющее основу Четырех благородных истин. В широком смысле Д. означает физ. и душевный дискомфорт, боль, особенно проистекающие из страсти и желания. Они могут быть преодолены только …   Народы и культуры