Dulce Maria Loynaz


Dulce Maria Loynaz

Dulce María Loynaz de Alvarez de Cañas (* 10. Dezember 1903 in Havanna, Kuba; † 27. April 1997 ebenda) war eine der bedeutendsten kubanischen Dichterinnen und Mitglied der Real Academia Española.

Leben

Denkmal der Dichterin in Puerto de la Cruz (Teneriffa)

Dulce María Loynaz war die Tochter des Generalmayors des kubanischen Befreiungskrieges gegen die spanische Kolonialmacht 1895-1898 Enrique Loynaz del Castillo. Sie hatte bis zu ihrem Eintritt in die Universität von Havanna nie eine Schule besucht. 1927 erlangte sie den Doktortitel an der juristischen Fakultät.

Ihre ersten Gedichte wurden 1920 in der Zeitschrift La Nación veröffentlicht. Im selben Jahr besuchte sie die USA. Sie bereiste verschiedentlich Nord- und Südamerika und fast ganz Europa sowie viele Länder in Asien.

In den 1950er Jahren veröfftenlichte sie wöchentliche Chroniken in den Zeitschriften El País und Excélsior. Darüber hinaus arbeitete sie auch an Zeitschriften wie Social, Grafos, Diario de la Marina, El Mundo, Revista Cubana, Revista Bimestre Cubana und Orígenes mit.

1959 wurde sie in die Real Academia Española gewählt und war deren Vorsitzende für Kuba bis zu ihrem Tod. 1992 erhielt sie den Premio Cervantes sowie Auszeichnungen für ihre journalistischen Arbeiten. Sie unterhielt Kontakt zu Dichterkollegen wie Federico García Lorca und den Nobelpreisträgern Gabriela Mistral und Juan Ramón Jiménez.

Sie starb in ihrem Haus im Stadtteil Vedado in Havanna im Alter von 93 Jahren.

Werke

Das der Dichterin gewidmete Centro Dulce María Loynaz in Havanna (Kuba) 2005
Gedichtsammlungen
  • Versos (1938)
  • Juegos de agua
  • Poemas sin nombre
  • Carta de amor al rey Tutankamen
  • Obra lírica
  • Últimos días de una casa.
Prosa
  • Jardín
  • Un Verano en Tenerife

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dulce María Loynaz — Saltar a navegación, búsqueda Dulce María Loynaz Monumento a Dulce María Loynaz en Puerto de la Cruz, Tenerife] …   Wikipedia Español

  • Dulce María Loynaz — Activités poétesse Naissance 10 décembre 1902 La Havane, Cuba Décès 27 avril 1997 La Havane, Cuba Langue d écriture espagnol Genres poésie Distinctions Prix Cervantes en 1992 Dulce María Loynaz est une poétesse cubaine né …   Wikipédia en Français

  • Dulce María Loynaz — de Alvarez de Cañas (* 10. Dezember 1903 in Havanna, Kuba; † 27. April 1997 ebenda) war eine der bedeutendsten kubanischen Dichterinnen und Mitglied der Real Academia Española. Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Dulce María Loynaz — nació en La Habana, Cuba en 1903, hija del mayor general del Ejercito Liberardor de Cuba, Enrique Loynaz del Castillo, creador del Himno Invasor y hermana de Enrique Loynaz Muñoz. Nunca asistió a una escuela hasta pasar a la Universidad de la… …   Enciclopedia Universal

  • Dulce María Loynaz — Monument to Loynaz in Puerto de la Cruz Daughter of the famous General Enrique Loynaz del Castillo, a hero of the Cuban Liberation Army and author of Cuban National Anthem lyrics; and sister of poet Enrique Loynaz Muñoz. Dulce María was born in… …   Wikipedia

  • Dulce María Loynaz — Soledad No es difícil llorar en soledad, pero es casi imposible reír solo …   Diccionario de citas

  • Dulce Maria — Dulce María ist der Vorname folgender bekannter Personen Dulce María Loynaz (1903–1994), kubanische Dichterin Dulce María Espinoza Saviñón (Künstlername Dulce María, * 1985), mexikanische Schauspielerin, Sängerin, Songwriterin …   Deutsch Wikipedia

  • Loynaz, Dulce Maria — ▪ 1998       Cuban poet who wrote of personal matters and avoided political themes and thus was long out of favour; her only novel, Jardin written in the late 1920s and early 30s but not published until 1951 was considered a precursor of magic… …   Universalium

  • Loynaz, Dulce María — ► (1903 1997) Poetisa y escritora cubana. Escribió los libros de poemas Versos (1938), Juegos de agua (1947) y Poemas sin nombre (1953), entre otros. En 1992 recibió el premio Cervantes …   Enciclopedia Universal

  • Loynaz — ist der Name von Dulce María Loynaz (1903 1997), kubanische Dichterin und Mitglied der Real Academia Española Ignacio Agramonte Loynaz (1841 1873), kubanischer Rechtsanwalt und Freiheitskämpfer während des Unabhängigkeitskampfes gegen Spanien… …   Deutsch Wikipedia