Dydoe Piercing


Dydoe Piercing
Dydoe

Lage Eichelrand des Penis
Schmuck Barbell, Curved Barbell
Hinweis zum Schmuck
Heilungsdauer 2 bis 6 Monate
Hinweis zur Heilungsdauer
Themenübersicht
Zwei symmetrisch angeordnete Dydoes

Ein Dydoe ist ein Piercing im männlichen Genitalbereich. Es wird durch den Rand der Eichel gestochen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Piercing wird überwiegend bei beschnittenen Männern durchgeführt. Dem Piercingpionier Doug Malloy zufolge wurde es von einer Gruppe jüdischer Studenten, der sogenannten Cyprian Society erfunden. Der Name „Dydoe“ stammt von Malloy selbst.

Die ursprüngliche Absicht war die Sensibilität der weniger empfindlichen Eichel beim beschnittenen Mann zu fördern. Mittlerweile wird es jedoch auch aus ästhetischen Gründen getragen[1].

Durchführung und Heilung

Die Abheilung kann bis zu 6 Monate dauern. Eine enge Vorhaut kann dabei zu Komplikationen führen. Während des Heilungsprozesses ist eine regelmäßige Reinigung unbedingt erforderlich. Auf sexuellen Verkehr sollte verzichtet werden. Bei einer Infektion des Stichkanals ist meist mit Narbenbildung zu rechnen, was wiederum zu weiterer Desensibilisierung der Eichel führen kann.

Das Piercing kann auch bei vorhandener Vorhaut eingesetzt werden, hat dann jedoch eine erhöhte Gefahr des Herauswachsens und ist mitunter unbequem zu tragen.

Schmuck

Für den Einsatz am besten geeignet sind kleine Curved Barbells. Ein normaler Barbell kommt auch in Frage, Ringe sind jedoch an dieser Stelle aufgrund der mechanischen Belastung weniger optimal.

Varianten

Ein Apadoye ist ein Piercing bei dem ein Ring durch ein Apadravya und ein oder zwei Dydoes getragen wird. Meist verläuft er durch zwei paarweise gestochene Dydoe-Piercings.

Siehe auch

Quellen

  1. Dydoe—Through the Rim of the Glans - The Quarterly Journal of the Association of Professional Piercers

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dydoe-Piercing — Dydoe Lage Eichelrand des Penis Schmuck Barbell, Curved Barbell Hinweis zum Schmuck Heilungsdauer 2 bi …   Deutsch Wikipedia

  • Dydoe — Location Glans Jewelry Curved Barbell Healing 4 to 6 months …   Wikipedia

  • Piercing au frenum — Piercing génital masculin Un piercing génital masculin est un bijou, généralement métallique, perçant la chair du sexe masculin. Sommaire 1 Différents types de piercing masculins 1.1 Le Prince Albert 1.2 Apadravya et Ampallang …   Wikipédia en Français

  • Dydoe — Lage Eichelrand des Penis Schmuck Barbell, Curved Barbell Hinweis zum Schmuck …   Deutsch Wikipedia

  • Piercing — Verschiedene Piercings im Gesicht Piercing (von engl. to pierce [pɪəs], „durchbohren, durchstechen“ über altfrz. percier und lat. pertundere, „durchstoßen, durchbrechen“) ist eine Form der Körpermodifikation, bei der Schmuck …   Deutsch Wikipedia

  • Piercing génital masculin — Un piercing génital masculin est un bijou, généralement métallique, perçant la chair du sexe masculin. Sommaire 1 Différents types de piercing masculins 1.1 Le Prince Albert 1.2 Apadravya et Ampallang 1.3 …   Wikipédia en Français

  • dydoe — noun A male genital piercing that passes through the ridge of the glans on the head of the penis …   Wiktionary

  • dydoe — /ˈdaɪdoʊ/ (say duydoh) noun a body piercing on the ridge of the glans of the penis …   Australian English dictionary

  • Frenum piercing — Piercing génital masculin Un piercing génital masculin est un bijou, généralement métallique, perçant la chair du sexe masculin. Sommaire 1 Différents types de piercing masculins 1.1 Le Prince Albert 1.2 Apadravya et Ampallang …   Wikipédia en Français

  • Prince Albert (piercing) — Piercing génital masculin Un piercing génital masculin est un bijou, généralement métallique, perçant la chair du sexe masculin. Sommaire 1 Différents types de piercing masculins 1.1 Le Prince Albert 1.2 Apadravya et Ampallang …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.