Dynamik


Dynamik

Eine Dynamik (griechisches weibliches substantiviertes Adjektiv δυναμική, dynamiké, „mächtig“, dies von δύναμις, dýnamis, jeweils altgriechische Aussprache, „Kraft“) steht für:

  • Dynamik (Physik), das Teilgebiet der Mechanik, das sich mit der Wirkung von Kräften befasst
  • Dynamik (Musik), die Abstufungen verschiedener Tonstärken, den Verhältnissen zwischen leisen und lauten Tönen zueinander
  • Dynamik als Systemeigenschaft, die Veränderung und Entwicklung von dynamischen Systemen
  • Dynamik (Versicherung), die regelmäßige Erhöhung einer Versicherung
  • Dynamikumfang, den Quotienten aus höchstem und niedrigstem Wert in Bereichen wie Akustik, Tontechnik oder Computergrafik
  • Psychodynamik beschreibt das Zusammenspiel von Beziehungsmustern, inneren Konfliktkonstellationen und strukturellen Bedingungen bei einem Menschen
  • Maschinendynamik, Forschungsgebiet und Studienfach, das auf den Grundlagen der Technischen Mechanik aufbaut


Das Eigenschaftswort dynamisch beschreibt:


Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Dynamik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dynamik — Dynamik …   Deutsch Wörterbuch

  • Dynamik — (vom griechischen δὐναμις, Kraft) bedeutet im strengen Sinne Theorie der Kräfte. Weniger streng wird es vielfach im Sinne der durch Kräfte hervorgebrachten Bewegung genommen und der Statik, der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dynāmik — (v. gr.), 1) der Theil der Mechanik, welcher die Gesetze der Bewegung der Körper, bes. der festen Körper, lehrt, s.u. Mechanik; 2) nach Kant die Betrachtungsweise der Materie, wornach sie, qualitativ, als ursprünglich bewegende Kraft in Erwägung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dynāmik — (griech.), die Lehre von den Kräften und den durch sie erzeugten Bewegungen (s. Bewegung). Sie bildet einen Teil der Mechanik, und man unterscheidet die D. der festen, flüssigen (Wasser) und gasförmigen (Luft) Körper oder Geodynamik, Hydrodynamik …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dynamik — Dynāmik (grch.), Teil der Mechanik, Lehre von der Bewegung der Körper und den sie bewegenden Kräften. – D. in der Musik, die Abstufung der Stärke und Schwäche …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dynamik — Dynamik, ein Theil der Mechanik, ist die Lehre von den allgemeinen Gesetzen der Bewegung der Körper, im Gegensatz zu der Statik, der Lehre vom Gleichgewicht der Körper. Die Lehre von der Bewegung der flüssigen Körper wird auch zum Unterschiede… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dynamik — er læren om legemers bevægelser og de kræfter, der bevæger dem …   Danske encyklopædi

  • Dynamik — Energie; Heftigkeit; Leidenschaftlichkeit; Herzblut; Leidenschaft; Passion; Tatkraft; Verve (fachsprachlich); Eifer; Entwicklung; Veränderung; …   Universal-Lexikon

  • Dynamik — a) Antrieb, Energie, Kraft, Tatkraft, Triebfeder, Triebkraft; (bildungsspr.): Dynamismus. b) Aktivität, Energie, Feuer, Lebendigkeit, Lebhaftigkeit, Pep, Schwung, Vitalität; (bildungsspr.): Drive, Elan; (ugs.): Schmiss; (Jargon): Power. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dynamik — die Dynamik (Mittelstufe) innere Bewegung, dynamische Art Beispiel: Das Lied bezaubert durch seine Dynamik …   Extremes Deutsch