Dynamitstange

Dynamitstange

Der Sprengstoff Dynamit (griech. δύναμις dýnamis ‚Kraft‘) wurde 1866 in Krümmel bei Hamburg und Geesthacht von dem schwedischen Chemiker Alfred Nobel erfunden. Seine Erfindung ließ Alfred Nobel im Jahr 1867 durch Patente in verschiedenen Ländern schützen, so in Großbritannien am 7. Mai (Nummer GB1345), in Schweden am 19. September 1867 oder in den USA unter der Nummer 78.317 am 26. Mai 1868.[1]

Inhaltsverzeichnis

Zusammensetzung

Schnitt durch eine Dynamitstange:
A. Mit Glycerintrinitrat vollgesogenenes Trägermaterial
B. Schutzhülle
C. Sprengkapsel
D. Zündschnur/Zündkabel

Dynamit besteht aus 75 % Glycerintrinitrat (volkstümlich „Nitroglyzerin“ genannt) als explosiver Komponente, 24,5 % Kieselgur als Trägermaterial und 0,5 % Natriumcarbonat (Soda) als chemischem Stabilisator. Da Glycerintrinitrat extrem brisant ist und bereits bei leichteren Schlägen und Erschütterungen explodiert, kam es regelmäßig zu verheerenden Unglücken. Durch einen Zufall - nämlich der Analyse einer zerbrochenen Sendung, bei der das Sprengöl durch das erschütterungsmindernde Kieselgur vollständig aufgesaugt war - fand Alfred Nobel heraus, dass Glycerintrinitrat, in das mikroporöse Kieselgur gemischt, weniger empfindlich für Schläge und Erschütterungen wird. Es kann jedoch durch eine Initialzündung zur Explosion gebracht werden. Damit hatte Alfred Nobel den ersten technisch handhabbaren Sprengstoff erfunden, der deutlich stärker als das Schwarzpulver war. In der Zeit der Industrialisierung bestand im Bergbau, Steinbrüchen und für den Trassen- und Tunnelbau von Verkehrswegen ein sehr großer Bedarf für solche potenten Sprengstoffe.

Gefahren

Nachdem Dynamit in großen Mengen verfügbar wurde, ereigneten sich aber erneut schwere Unfälle, die auf unsachgemäße Behandlung des Sprengstoffs zurückzuführen waren. Ein großes Problem stellte die Unbeständigkeit in feuchten Umgebungen dar. Feuchtes oder gar in Wasser getauchtes Dynamit verlor langsam seinen Nitroglyzerinanteil, das Nitroglyzerin konnte sich dann aufgrund seiner Dichte unbemerkt in Senken, Pfützen, Fässern etc. in erheblicher Menge sammeln und unvorhergesehen explodieren.

Weiterentwicklungen

Eine Weiterentwicklung war das gelatinierte Dynamit (Sprenggelatine), bei dem das Nitroglyzerin wasserunlöslich mittels Kollodium gebunden wurde. Kieselgur kam hier nicht mehr zur Anwendung. Entgegen vielfacher Behauptung wurde das klassische (Gur-)Dynamit Alfred Nobels nie im Krieg verwendet, da es zu diesem Zweck noch viel zu empfindlich war. Dynamit wird schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr gewerblich verwendet. Es wurde abgelöst von den gelatinösen Ammoniumnitrat-Sprengstoffen, die deutlich billiger und sicherer zu handhaben sind bei gleicher Brisanz und höherer Arbeitsleistung.

Einzelnachweise

  1. http://en.wikisource.org/wiki/Author:Alfred_Nobel

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Der Terminator — Filmdaten Deutscher Titel: Terminator Originaltitel: The Terminator Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1984 Länge: ca. 102 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Terminator 1 — Filmdaten Deutscher Titel: Terminator Originaltitel: The Terminator Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1984 Länge: ca. 102 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • The Terminator — Filmdaten Deutscher Titel: Terminator Originaltitel: The Terminator Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1984 Länge: ca. 102 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Alternative Hip-Hop — ist ein Subgenre des Hip Hop. Es zeichnet sich durch soziokulturell engagierte Lyrics und Musik aus sowie durch sparsame Beats, die oft wenige oder für Hip Hop ungewöhnliche Instrumente samplen (siehe auch Jazz Rap), oft verstärkt durch Live… …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamit — (gr. δύναμις, dýnamis, „Kraft“) ist ein von dem schwedischen Chemiker Alfred Nobel erfundener Sprengstoff. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Zusammensetzung 3 Gefahren …   Deutsch Wikipedia

  • Monster House — Filmdaten Deutscher Titel Monster House Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Operation PBSUCCESS — Die Operation PBSUCCESS (auch: Operation SUCCESS) war eine 1954 von der CIA durchgeführte Geheimdienstoperation mit dem Ziel, den demokratisch gewählten Präsidenten von Guatemala, Jacobo Arbenz Guzmán, zu stürzen. Es war die erste Aktion dieser… …   Deutsch Wikipedia

  • Underground Hip-Hop — Alternative Hip Hop ist ein Subgenre von Hip Hop. Es zeichnet sich durch soziokulturell engagierte Lyrics und Musik aus sowie durch sparsame Beats, die oft wenige oder für Hip Hop ungewöhnliche Instrumente samplen (siehe auch Jazz Rap), oft… …   Deutsch Wikipedia

  • Underground Rap — Alternative Hip Hop ist ein Subgenre von Hip Hop. Es zeichnet sich durch soziokulturell engagierte Lyrics und Musik aus sowie durch sparsame Beats, die oft wenige oder für Hip Hop ungewöhnliche Instrumente samplen (siehe auch Jazz Rap), oft… …   Deutsch Wikipedia

  • Untergrund Rap — Alternative Hip Hop ist ein Subgenre von Hip Hop. Es zeichnet sich durch soziokulturell engagierte Lyrics und Musik aus sowie durch sparsame Beats, die oft wenige oder für Hip Hop ungewöhnliche Instrumente samplen (siehe auch Jazz Rap), oft… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»