Déviation conjuguée


Déviation conjuguée

Die Déviation conjuguée (frz. „vereinte Abweichung“), nach dem Beschreiber Jean Louis Prévost auch als Prévost-Zeichen bezeichnet, ist eine anfallsweise, unwillkürliche und nicht beeinflussbare Blickwendung bei pathologischen Zuständen des frontalen Gehirns. Es handelt sich um eine gleichsinnige Bewegung beider Augen (Version) in ein und dieselbe Richtung ohne das Auftreten einer Schielabweichung. Ursache ist eine zeitweise oder dauerhafte Funktionsstörung des frontalen Augenfeldes. Schädigungen dieses Hirnareals wie bei Schlaganfällen führen zu einer Augenbewegung zur Seite der Läsion („Herdblick“). Auch eine ebenso unwillkürliche Drehung des Kopfes in dieselbe Richtung kann auftreten. Bei fokalen Anfällen im Frontalhirnbereich hingegen erfolgt die Blickwendung zur gesunden Seite. Die paretische Déviation conjuguée (beim Infarkt) kann durch schnelle passive Kopfwendung (Auslösen des vestibulookulären Reflexes) kurzzeitig überwunden werden. Auch bei Schädigungen der Brücke (Pons) kann ein Herdblick auftreten, er ist dann zur Gegenseite der Läsion gerichtet und nicht durch passive Kopfbewegungen zu überwinden.

Literatur

Jean Louis Prévost: De la déviation conjugée des yeux et de la rotation de la tête dans certains cas d'hémiplégie. Dissertation. Paris 1868.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DEVIATION CONJUGUEE — et des yeux, сочетанное отклонение головы и глаз в сторону, симптом, наблюдаемый при поражении большого мозга и ствола головного мозга, особенно частый при эпилептич. припадках(см.рис), при инсультах, при церебральных и стволовых гемо рагиях и… …   Большая медицинская энциклопедия

  • deviation conjuguee — (франц. содружественное отклонение ) один из ранних симптомов острых сосудистых нарушений в области одного полушария большого мозга: отклонение глаз и головы в сторону, соответствующую очагу поражения и противоположную парализованной половине… …   Большой медицинский словарь

  • Déviation conjuguée — Dé|via|tion con|juguée [dewiaßjọn̶g̶kon̶g̶s̶c̶h̶üge̱; frz.] w; : krankhaftes Abweichen beider Augäpfel nach einer Seite …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • déviation — [ devjasjɔ̃ ] n. f. • v. 1300; bas lat. deviatio I ♦ Action de dévier. 1 ♦ Action de sortir de la direction normale; son résultat. Déviation d un projectile, son écart du plan de tir. ⇒ 2. dérivation. Déviation d un navire, d un avion. ⇒ dérive.… …   Encyclopédie Universelle

  • Jean-Louis Prévost — Pour les articles homonymes, voir Prévôt (homonymie) et Prévost.  Ne doit pas être confondu avec Jean Louis Prevost (1790 1850), médecin et biologiste suisse. Jean Louis Prévost , né le 12 mai 1838 à Genève et mort le 12 septem …   Wikipédia en Français

  • Jean-louis prévost — Pour les articles homonymes, voir Prévôt (homonymie). Jean Louis Prévost fut un neurologue et physiologiste suisse, né le 12 mai 1838 à Genève, décédé le 12 septembre 1927. Sommaire 1 Résumé biographique …   Wikipédia en Français

  • Herdblick — Die Déviation conjuguée (frz. „vereinte Abweichung“), nach dem Beschreiber Jean Louis Prévost auch als Prévost Zeichen bezeichnet, ist die unwillkürliche Blickabweichung bei pathologischen Zuständen des frontalen Gehirns. Sie ist konjugiert, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Prévost-Zeichen — Die Déviation conjuguée (frz. „vereinte Abweichung“), nach dem Beschreiber Jean Louis Prévost auch als Prévost Zeichen bezeichnet, ist die unwillkürliche Blickabweichung bei pathologischen Zuständen des frontalen Gehirns. Sie ist konjugiert, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Blickparese — Klassifikation nach ICD 10 H51.0 Sonstige Störungen der Blickbewegungen Konjugierte Blicklähmung …   Deutsch Wikipedia

  • Hemisyndrom — Das Hemisphärensyndrom (oder Hemisyndrom) entsteht bei einer ausgedehnten Schädigung einer Großhirnhemisphäre und eventuell zusätzlich der tiefer gelegenen Basalganglien und des zum Zwischenhirn gehörigen Thalamus. Es verbindet neurologische… …   Deutsch Wikipedia