Dünnbach

Dünnbach
Dünnbach
Dünnbach

DünnbachVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 26948
Lage Hunsrück, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Flaumbach → Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle Bei Kastellaun (als Gödenrother Bach)
50° 4′ 16,5″ N, 7° 30′ 32,1″ O50.071267.50893450
Quellhöhe 450 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Treis-Karden in den Flaumbach
50.166747.2978890

50° 10′ 0″ N, 7° 17′ 52″ O50.166747.2978890
Mündungshöhe 90 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 360 m
Länge 29,7 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 79,664 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Gemeinden Treis-Karden

Der Dünnbach gehört zu den Kleinflüssen in Rheinland-Pfalz, die aus dem Hunsrück in Richtung Mosel fließen.

Seine stärkste Quelle entspringt auf 450 m über NN östlich von Kastellaun. Der Bach passiert Kastellaun im Norden und fließt in nordwestlicher Richtung durch ein einsames Tal ohne Siedlungen und ohne nennenswerte Verkehrsanbindungen. Nach ca. 29 km mündet er in Treis-Karden als rechter Nebenbach in den Flaumbach, kurz bevor dieser seinerseits von rechts in die Mosel fließt.

Auf einem Bergrücken zwischen dem Zusammenfluss von Flaumbach und Dünnbach liegen die teilrestaurierte Wildburg und die Ruine der Burg Treis.


Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»