Düsseldorf-Rath

Düsseldorf-Rath
Düsseldorf Rath
Wappen der Stadt Düsseldorf Lage von Rath innerhalb Düsseldorfs
Geographische Lage: 51° 16′ N, 6° 49′ O51.2661111111116.81416666666677Koordinaten: 51° 16′ N, 6° 49′ O
Höhe: m ü. NN
Fläche: 10,3 km²
Einwohner: 18 557 (Stand 30. November 2007)
Bevölkerungsdichte: 1 802 Einwohner je km²[1]
Stadtbezirk: Stadtbezirk 6

Rath ist ein Stadtteil im Nordosten Düsseldorfs mit 18.557 Einwohnern im Jahr 2007. Der Stadtteil befindet sich in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens und grenzt an die Stadt Ratingen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Urkundlich wurde Rath bereits 1375 erwähnt. Rath und Umgebung waren bis 1897 ländlich geprägt, bis zur Errichtung des Mannesmann-Röhrenwerks, das dem Stadtteil bis heute seinen industriellen Charakter verleiht und heute zum französischen Unternehmen Vallourec gehört. 1909 wurde Rath zusammen mit Unterrath und Lichtenbroich auf eigenen Wunsch hin nach Düsseldorf eingemeindet.

2008 zog der Malteser Hilfsdienst mit dem Katastrophenschutz und den Fahrzeugen des kommunalen Rettungsdienstes nach Rath und eröffnete damit die zweite Wache im nördlichen Wachgebiet.

Sehenswürdigkeiten

Verkehr

S-Bahnhof Düsseldorf-Rath

Rath liegt im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. An den Bahnhöfen Düsseldorf-Rath Mitte und Düsseldorf-Rath der Ruhrtalbahn hält die Linie S 6 KölnEssen der S-Bahn Rhein-Ruhr. Mit ihr erreicht man in neun bis zwölf Minuten Düsseldorf Hauptbahnhof.

Durch Rath führen außerdem die Straßenbahnlinien 701, 711, 712 und 719 der Rheinbahn. Die Anschlussstelle Düsseldorf-Rath bindet den Stadtteil an die Bundesautobahn 52 an.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Amt für Statistik und Wahlen Landeshauptstadt Düsseldorf [1], Zugriff: 28. Dezember 2007

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»