Düsseldorfer Kunstakademie


Düsseldorfer Kunstakademie

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Kunstakademie Düsseldorf
Logo
Gründung 1773
Trägerschaft staatlich
Ort Düsseldorf
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Rektor Markus Lüpertz
Studenten 371 (WS 2004/2005)
Website www.kunstakademie-duesseldorf.de

Die Kunstakademie Düsseldorf ist eine staatliche Kunsthochschule in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis

Fachbereiche

Das Studienangebot gliedert sich in die Fachbereiche Kunst und Kunstbezogene Wissenschaften, die sich wiederum folgendermaßen untergliedern:

Geschichte

Die Kunstakademie entstand 1773 als Kurfürstlich-Pfälzische Academie der Maler, Bildhauer- und Baukunst aus der um 1762 durch Lambert Krahe (1712–1790) begründeten Zeichenschule.

Da während der napoleonischen Kriege die kurfürstliche Bildergalerie von Düsseldorf nach München gebracht wurde (1805/06), beschloss die preußische Regierung 1819 als Entschädigung die Wiederbegründung der alten Akademie als Königlich-Preußische Kunstakademie. Als erster Direktor wurde Peter von Cornelius (1783–1867) berufen. Der Lehrbetrieb begann 1822. Nach Cornelius’ Weggang nach München im Jahr 1824 folgte 1826 Friedrich Wilhelm von Schadow (1788–1862) aus Berlin kommend als neuer Direktor. Unter seiner Ägide (bis 1859) entwickelte sich die Akademie zu einer Institution von internationalem Rang. Mit ihr verband sich seit den 1830er Jahren der Begriff der Düsseldorfer Malerschule, die über den eigentlichen Kreis der Akademielehrer und -schüler hinaus reichte. Speziell die Landschaftsmalerei, aber auch das Genre, genossen einen hervorragenden Ruf; zahlreiche Maler aus Skandinavien, Russland und den Vereinigten Staaten von Amerika kamen zur Ausbildung nach Düsseldorf.

In den 1960er und 1970er Jahren kam es zu größeren Konflikten zwischen Professoren der Hochschule und Joseph Beuys, es wurde sogar ein Manifest gegen ihn verfasst. Johannes Rau führte als Minister für Wissenschaft und Forschung mit Beuys eine juristische Auseinandersetzung um seine Kündigung, die erfolgt war, weil Beuys das Sekretariat gemeinsam mit abgewiesenen Studenten besetzt hatte.

Jährlich zum Ende des Wintersemesters lädt die Akademie zum Rundgang ein. Alle Klassen stellen der Öffentlichkeit ihre künstlerischen Arbeiten vor.

Am Burgplatz besteht seit 2005 die sogenannte Akademie-Galerie. Sie bietet den Werken der Professoren der Kunstakademie Ausstellungsraum und soll langfristig eine Sammlung der Kunstakademie aufbauen.

Eingang
Tafel am Eingang

Direktoren und Rektoren

Andreas Achenbach, Die Kunstakademie in Düsseldorf, 1831
August von Wille, Brand der Akademie im Düsseldorfer Schloss, 1872

Bekannte Professoren und Studenten

A

B

C

  • Max Clarenbach, 1894–1901 Student, 1917–1945 Professor
  • Tony Cragg, 1979–1988 Lehrauftrag, 1988–2001 Professor
  • Siegfried Cremer, 1977–1994 Professor für Maltechnik
  • Abraham David Christian, 1976–1978 Lehrbeauftragter
  • Rolf Crummenauer, 1952–1967 Lehrbeauftragter, 1967–1990 Professor

D

E

F

G

H

IJ

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

V

W

Z

Literatur

Weblinks


51.2305380555566.77365111111117Koordinaten: 51° 13′ 50″ N, 6° 46′ 25″ O


Wikimedia Foundation.