Dāna


Dāna

Dāna (Sanskrit, n., दान, dāna, chin. 布施 oder chin. 檀那), bedeutet so viel wie Gabe, Almosen, Spende und Geschenk. Dāna wird jedoch mehr als nur das Geben von Materiellem gesehen.

Im Hinduismus

Der Begriff dāna findet im Hinduismus in vielfältigen Zusammenhängen Anwendung. Jedes Geschenk, jede Gabe ist dāna, die Verheiratung der Tochter (Weggabe der Tochter an die Familie des Bräutigams) wird kanyadana (Geschenk des Mädchens) bezeichnet, ebenso die Gabe an die Götter (Opfer). Dāna ist auch eine wichtige moralische Forderung hinduistischer Ethik.

Im Buddhismus

Dāna bezeichnet im Buddhismus allgemein etwas, das gegeben bzw. geschenkt wird, ohne eine Gegenleistung zu erwarten oder auch nur zu erhoffen. Darüber hinaus bedeutet dana das Geschenk der Energie und Weisheit an andere.

Mit Dāna wird auch diese Art des Gebens an sich bezeichnet, was als eine der wichtigsten buddhistischen Tugenden angesehen wird. Dāna ist eine der Sechs Vollkommenheiten Pāramitā, eine der Zehn Betrachtungen Anussati und das wichtigste der verdienstvollen Werke (skt: Punya, Pali: Puñña).

Im Theravada wird Dāna vor allem als Mittel angesehen, Habgier und Egoismus zu überwinden und Leiden, evtl. auch in zukünftigen Leben, zu vermeiden.

Im Mahayana wird Dāna mit den Tugenden der Güte Maitri und des Erbarmens Karuna verbunden und als wesentlicher Faktor aufgefasst, um Wesen zur Erleuchtung zu führen. Dabei gilt es als das sechste der (zehn) pāramitās (Tugenden).

Zweierlei bzw. dreierlei Almosen wird im japanischen Buddhismus unterschieden, wobei das Wort Almosen (alt-gr.: ελεημοσυνη) in seinem ursprünglichen Sinne „Barmherzigkeit, Mitleid, Teilnahme“ zu fassen ist 1) an Gütern, d.h. Essen und Trinken, Kleidung und Bedeckung, Acker und Wohnung, Kostbarkeiten; 2) der Lehre des Gesetzes, der Weise (Dharma). Der Buddha-Lehre und allem guten Wissen folgen, alles Gute in Lehre (Gesetz, Art und Weise) vernehmen und mit geläutertem Herzen andern zugute es verkünden. Als 3) wird bisweilen genannt: Furchtlosigkeit-Almosen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DANA — steht für: Dana (Vorname), ein Frauen und Männervorname Dana (Firma), ein österreichischer Türenhersteller Dana (Firma) (DANA Senioreneinrichtungen GmbH), Sitz Hannover (Deutschland) Dana Corporation, ein US amerikanischer Kraftfahrzeug… …   Deutsch Wikipedia

  • Dana — steht für: Dana (Vorname), ein Frauen und Männervorname Dana (Sängerin), eine irische Sängerin Dana (südkoreanische Sängerin), eine südkoreanische Sängerin Dana (Indien), der Begriff „Gabe“ in Indien (in Sanskrit) Dana (IRC Client), ein IRC… …   Deutsch Wikipedia

  • Dana — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dana peut faire référence à : Dana, une déesse de la mythologie celtique irlandaise, Dana, une chanteuse et politicienne irlandaise, Dana …   Wikipédia en Français

  • Dana — Saltar a navegación, búsqueda El término Dana puede referirse a: Dana : abreviación científica para el botánico James Dwight Dana (1813 1895) Dāna, una de las virtudes conocidas como paramitas en el budismo La diosa Dana de la mitología celta… …   Wikipedia Español

  • Dana — Dana, IL U.S. village in Illinois Population (2000): 171 Housing Units (2000): 65 Land area (2000): 0.219681 sq. miles (0.568972 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.219681 sq. miles (0.568972 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • dană — DÁNĂ, dane, s.f. 1. Loc situat de a lungul cheiurilor sau, mai rar, în mijlocul apei navigabile şi amenajate pentru scoaterea vaselor şi manipularea mărfurilor într un port. 2. Magazie pentru depozitarea mărfurilor (într un port sau la vamă). 3.… …   Dicționar Român

  • DANA (J. D.) — DANA JAMES DWIGHT (1813 1895) Naturaliste et géologue américain né à Utica et mort à New Haven (Connecticut), James D. Dana a contribué à la recherche dans de nombreux domaines: il a publié plusieurs ouvrages de zoologie et il a effectué des… …   Encyclopédie Universelle

  • DANA (R. H.) — DANA RICHARD HENRY (1815 1882) Abandonnant Harvard College, Richard Henry Dana s’embarqua comme simple matelot en 1834. Ce voyage le conduisit en Californie en passant par le cap Horn. En 1836, il reprit ses études et fut admis au barreau en 1840 …   Encyclopédie Universelle

  • DÁNA — Propre à la mythologie celtique, Dána est un autre nom de la déesse Brigit dans son aspect de déesse mère des dieux de l’Irlande. Mais ce nom n’est attesté que par une mention du Glossaire de Cormac , qui date du Xe siècle, et par quelques… …   Encyclopédie Universelle

  • Dāna — Saltar a navegación, búsqueda Plantilla:Paramitas Dāna (sánscrito: दान) es un término sánscrito y pali cuyo significado es generosidad . En el budismo también se refiere a la práctica de cultivar la generosidad. En última instancia, la práctica… …   Wikipedia Español