Dąbrowa Tarnowska


Dąbrowa Tarnowska
Dąbrowa Tarnowska
Wappen von Dąbrowa Tarnowska
Dąbrowa Tarnowska (Polen)
Dąbrowa Tarnowska
Dąbrowa Tarnowska
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Landkreis: Dąbrowa Tarnowska
Fläche: 23,1 km²
Geographische Lage: 50° 11′ N, 20° 59′ O50.18333333333320.983333333333Koordinaten: 50° 11′ 0″ N, 20° 59′ 0″ O
Höhe: 120 m n.p.m
Einwohner:

11.474
(31. Dez. 2010)[1]

Postleitzahl: 33-200
Telefonvorwahl: (+48) 14
Kfz-Kennzeichen: KDA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: TarnówKielce
Nächster int. Flughafen: Krakau-Balice
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Fläche: 113,4 km²
Einwohner:

20.511
(31. Dez. 2010) [2]

Bevölkerungsdichte: 181 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1204023
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Stanisław Początek
Adresse: Rynek 34
33-200 Dąbrowa Tarnowska
Webpräsenz: www.dabrowa.okay.pl

Dąbrowa Tarnowska [dɔmˈbrɔva tarˈnɔfska] ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Kleinpolen etwa 20 Kilometer nördlich von Tarnów.

Geschichte

Die erste Erwähnung über eine Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Dąbrowa Tarnowska stammt aus dem Jahr 1326. Damals hieß der Ort Dambrawa Magna. Das Stadtrecht erhielt die Siedlung 1698. 1772 kam die Stadt bei der Ersten Polnischen Teilung zu Österreich. Zu einem Bauernaufstand kam es 1846. Der Anschluss an das Schiennetz Szczucin–Tarnów erfolgte 1906. 1920 wurde die Stadt Sitz eines Powiats. Während des Zweiten Weltkrieges war der Ort von den Deutschen besetzt, es entstand ein Getto und es kam zu Massenhinrichtungen.

Weblinks

 Commons: Dąbrowa Tarnowska – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 4. Juli 2011.
  2. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 4. Juli 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dąbrowa Tarnowska — Town Hall …   Wikipedia

  • Dabrowa Tarnowska — Dąbrowa Tarnowska …   Deutsch Wikipedia

  • Dąbrowa Tarnowska — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Dąbrowa Tarnowska — Saltar a navegación, búsqueda Ayuntamiento Dąbrowa Tarnowska …   Wikipedia Español

  • Dabrowa Tarnowska — Original name in latin Dbrowa Tarnowska Name in other language Dabrowa, Dabrowa Tarnowska, Dambrova, Dombrova, Dombrova Tarnovska, Dombrova Tarnovs ka, Dombrova Tarnovska, Dombrowa Tarnowska, Dbrowa, Dbrowa Tarnowska, ta er nu fu de dong bu luo… …   Cities with a population over 1000 database

  • Gmina Dąbrowa Tarnowska — Dąbrowa Tarnowska Commune   Gmina   …   Wikipedia

  • Dąbrowa County — Powiat dąbrowski   County   …   Wikipedia

  • Dabrowa — Dąbrowa ist der Name für insgesamt 106 Städte und Dörfer in Polen sowie für einige Stadtteile. Der Name bedeutet so viel wie Eichenhain ein gemischter Wald mit vielen Eichen. Städte und Stadtteile: in der Woiwodschaft Ermland Masuren: Dąbrowa,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dąbrowa — is a Polish name for an oak forest. It appears in many Polish toponyms, including three towns and 86 villages. It is also referenced in the Dąbrowa coat of arms. Towns and villages named Dąbrowa include: Dąbrowa Białostocka, a town in Podlasie… …   Wikipedia

  • Dąbrowa — ist der Name für insgesamt 106 Städte und Dörfer in Polen, sowie für einige Stadtteile. Der Name bedeutet so viel wie Eichenhain ein gemischter Wald mit vielen Eichen. Städte und Stadtteile: in der Woiwodschaft Ermland Masuren: Dąbrowa, Stadtteil …   Deutsch Wikipedia