E943b


E943b
Strukturformel
Strukturformel Isobutans
Allgemeines
Name Isobutan
Andere Namen
  • IUPAC: 2-Methylpropan
  • i-Butan
  • Trimethylmethan
  • R-600a
Summenformel C4H10
CAS-Nummer 75-28-5
PubChem 6360
Kurzbeschreibung farbloses, leicht benzinartig riechendes Gas
Eigenschaften
Molare Masse 58,12 g·mol−1
Aggregatzustand

gasförmig

Dichte

2,70 kg·m−3 (Gasdichte bei 0 °C, 1013 hPa)[1]

Schmelzpunkt

−159,42 °C[1]

Siedepunkt

−11,7 °C[1]

Dampfdruck

3,019 bar (20 °C)[1]

Löslichkeit

sehr schlecht in Wasser (49 mg·l−1 bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [2]
Hochentzündlich
Hoch-
entzündlich
(F+)
R- und S-Sätze R: 12
S: (2)-9-16
MAK

1000 ml/m3[1]

WGK Nicht wassergefährdender Stoff [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Isobutan (systematischer Name nach IUPAC: 2-Methylpropan) ist eine organische chemische Verbindung, die zu den Alkanen zählt. Es ist ein Isomer des Butan, woraus sich der Name ableitet, und der einfachste mögliche verzweigte gesättigte Kohlenwasserstoff.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Isobutan kommt als Teil des Erdgases und Erdöles vor und wird im Zuge der Erdölraffination aus diesen gewonnen.

Eigenschaften

Isobutan ist ein farbloses, fast geruchloses, brennbares Gas. Es ist schwerer als Luft und wirkt in hohen Konzentrationen narkotisierend und erstickend.

Verwendung

Isobutan ist ein Grundstoff in der chemischen Industrie. Einige andere Chemikalien, wie Isobuten und tert-Butylhydroperoxid[1] werden aus Isobutan hergestellt. Zusammen mit Butan wird es als Treibgas in Sprühdosen eingesetzt (Lebensmittelzusatzstoff E 943b[3]). Da es wie andere Alkane brennbar ist, wird es als Brennstoff benutzt. Isobutan weist einen sehr niedrigen Treibhauseffekt auf (GWP 3) und wird deswegen in Kühlschränken und Klimaanlagen als Kältemittel mit der Bezeichnung R-600a eingesetzt.

Skelettformel Isobutans

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Eintrag zu CAS-Nr. 72-28-5 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 26.07.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Eintrag zu CAS-Nr. 75-28-5 im European chemical Substances Information System ESIS
  3. ZZulV: Verordnung über die Zulassung von Zusatzstoffen zu Lebensmitteln zu technologischen Zwecken

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • E943b — …   Википедия

  • E943 — Название: E943a Бутан (BUTANE) E943b Изобутан (ISOBUTANE) Использование в России: Разрешено Основные функции: Пропеллент Степень опасности: Вредное действие, противопоказания: Дополнительная информация: E943a E943b Внесён поправкой в феврале 2001 …   Пищевые добавки

  • Hydrogen — This article is about the chemistry of hydrogen. For the physics of atomic hydrogen, see Hydrogen atom. For other meanings, see Hydrogen (disambiguation). ← hydrogen → helium …   Wikipedia

  • Nitrogen — carbon ← nitrogen → oxygen ↑ N ↓ P …   Wikipedia

  • Oxygen — This article is about the chemical element and its most stable form, O2 or dioxygen. For other forms of this element, see Allotropes of oxygen. For other uses, see Oxygen (disambiguation). nitrogen ← oxygen → fluorine ↑ O ↓ …   Wikipedia

  • Propane — Not to be confused with propene. Propane …   Wikipedia

  • Nitrous oxide — N2O redirects here. For other uses, see N2O (disambiguation). Laughing gas redirects here. For other uses, see Laughing gas (disambiguation). Not to be confused with nitric oxide (formula NO) or nitrogen dioxide (formula NO2). For other uses, see …   Wikipedia

  • E number — This article is about the food additive codes. For other uses, see E number (disambiguation). E numbers are number codes for food additives that have been assessed for use within the European Union (the E prefix stands for Europe ).[1] They are… …   Wikipedia

  • Butane — n Butane …   Wikipedia

  • Isobutane — Isobutane …   Wikipedia