EXE-Datei


EXE-Datei

EXE (für engl. executable, ausführbar) ist eine Dateinamenserweiterung für ausführbare Dateien unter den Betriebssystemen DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und SymbianOS.

EXE-Dateien sind durch die Dateiendung „.exe“ gekennzeichnet. Es gibt jedoch verschiedene Datenformate, die diese Erweiterung nutzen. Die häufigsten Exe-Dateien sind Programme für MS-DOS oder Microsoft Windows. Beide beginnen mit dem Header einer MZ-Datei, Windows Dateien verwenden das erweiterte Format Portable Executable (PE). DOS und Windows-EXE-Dateien sind daher daran zu erkennen, dass die ersten zwei Bytes der Datei "MZ" lauten. PE-Dateien enthalten ein paar hundert Bytes nach dem Start den zusätzlichen PE-Header, der an den zwei Zeichen "PE" zu erkennen ist, einfacher lassen sie sich jedoch durch den Text „This program cannot be run in DOS mode“ (oder ähnlich) ziemlich am Anfang identifizieren. Dieser Aufbau ist für alle PE-Dateien identisch, also zum Beispiel auch für DLL-Dateien.

Siehe auch: Kompression ausführbarer Programmdateien


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Exe-Datei — EXE (für engl. executable, ausführbar) ist eine Dateinamenserweiterung für ausführbare Dateien unter den Betriebssystemen DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und SymbianOS. EXE Dateien sind durch die Dateiendung „.exe“ gekennzeichnet. Es gibt jedoch… …   Deutsch Wikipedia

  • .exe —   [Abk. für executable, dt. ausführbar], Erweiterung für ausführbare Dateien unter Windows und OS/2 sowie unter deren Vorläufer DOS. Diese Dateien können durch Doppelklick in Datei Managern wie dem Explorer oder über die Eingabeaufforderung (ohne …   Universal-Lexikon

  • EXE — Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Standard fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Website fehlt EXE Dateiendung: .exe …   Deutsch Wikipedia

  • .exe — (für engl. executable, ausführbar) ist eine Dateinamenserweiterung für ausführbare Dateien unter den Betriebssystemen DOS, Windows, OS/2, OpenVMS und SymbianOS. EXE Dateien sind durch die Dateiendung „.exe“ gekennzeichnet. Es gibt jedoch… …   Deutsch Wikipedia

  • EXE-Packer — Unter Kompression ausführbarer Programmdateien versteht man die Kompression der Programmdaten einer ausführbaren Datei und die Kombination der komprimierten Daten mit einer Dekompressionsroutine zu einer einzigen ausführbaren Datei. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Exe-Packer — Unter Kompression ausführbarer Programmdateien versteht man die Kompression der Programmdaten einer ausführbaren Datei und die Kombination der komprimierten Daten mit einer Dekompressionsroutine zu einer einzigen ausführbaren Datei. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Datei — File (engl.) * * * Da|tei [da tai̮], die; , en: nach bestimmten Kriterien geordnete Sammlung von Belegen und Dokumenten, besonders in der Datenverarbeitung: eine [elektronische] Datei anlegen, erstellen; die Kunden der Firma sind in einer Datei… …   Universal-Lexikon

  • EXE — Ausführbare Binär Datei unter MSDOS …   Acronyms

  • EXE — Ausführbare Binär Datei unter MSDOS …   Acronyms von A bis Z

  • Rundll.exe — runDLL32.exe ist eine Programm Datei unter Windows NT. Unter Windows 95/98 wird sie auch RUNDLL.exe geschrieben, wobei die Groß und Kleinschreibung jedoch normalerweise keinen Einfluss auf das System hat (siehe auch „Case sensitivity“). Das… …   Deutsch Wikipedia