East New Britain Province

East New Britain Province
East New Britain
Flagge von East New Britain
Geographie
Staat: Papua-Neuguinea
Gewässer: Pazifischer Ozean
Inseln: 14
Geographische Lage: 5° S, 152° O-5.3333333333333152Koordinaten: 5° S, 152° O
Basisdaten
Fläche: 15.320 km²
Einwohner: 220.000
Bevölkerungsdichte: 14 Einw./km²
Hauptstadt: Kokopo
Lagekarte
East New Britain in Papua New Guinea.svg

East New Britain ist eine der 19 Provinzen von Papua-Neuguinea. Es umfasst die Osthälfte der Insel Neubritannien sowie die 13 kleinen Duke-of-York-Inseln (58 km²) im Saint George’s Channel zwischen Neubritannien und der Nachbarprovinz New Ireland.

East New Britain ist 15.320 km² groß, bei 220.000 Einwohnern (Stand: 2000).[1] Größter Ort und Provinzhauptstadt war bis zum Ausbruch des Vulkans Tavurvur vom 19. September 1994 Rabaul. Viele Einwohner sind während und nach dem Vulkanausbruch ins 30 km entfernte Kokopo gezogen. In der Folge wurde Kokopo Provinzhauptstadt, da der Ort auf Grund seiner geschützten Lage mehr Sicherheit bot.[2] Rabaul hat heute knapp 4000 Einwohner, Kokopo 22.000.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Neubritannien wurde im Jahr 1700 von William Dampier entdeckt. Von 1885 bis 1914 war Neubritannien Teil der deutschen Kolonie Deutsch-Neu-Guinea und trug den Namen Neupommern. Die kleine York-Insel vor der Ostküste hieß Neulauenburg und war Ausgangspunkt der frühesten Kolonialbestrebungen um das Handelshaus Godeffroy.

Schon seit der frühen Kolonialzeit ist der östliche Inselteil Neubritanniens mit der Gazellen-Halbinsel der ungleich bedeutendere. Hier befand sich ab 1889 der Hauptort der Kolonie, Kokopo – der deutsche Name war Herbertshöhe. Ab 1910 wurde das wenige Kilometer entfernte Rabaul (Simpsonhafen) Hauptort. Ebenfalls fand 1910 in der Nähe des Erholungsheims „Toma“ auf einen 400 m hohen Berg die Einweihung eines Bismarckdenkmals statt.

Ost-Neubritannien konnte neben Neuirland und der York-Insel als einzig erschlossener Teil der deutschen Kolonie gelten – der Rest blieb nur an den Rändern erforscht und verwaltet.

Rabaul blieb auch Hauptstadt New Guineas während der australischen Zeit 1918 bis 1945. Erst danach wurden die beiden Territorien Papua und New Guinea vereinigt, Port Moresby wurde neue Hauptstadt und Neubritannien verlor an Bedeutung.

Bevölkerung

Bewohner der East New Britain Province: Großvater mit Enkel

Die wichtigste Sprachgruppe Neubritanniens sind die Tolai. Sie gelten als geschäftstüchtig und haben sich sowohl in der Kolonialzeit als auch in der Unabhängigkeit gut mit allen Veränderungen arrangieren können. Die Baininger aus den Bergen haben mit ihrem rituellen Feuertanz und ihrem Penisstab einige Bekanntheit erworben. Daneben siedeln in Ost-Neubritannien die Sulka südlich der Gazellen-Halbinsel.

Distrikte und LLGs

Die Provinz East New Britain ist in vier Distrikte unterteilt. Jeder Distrikt besteht aus einem oder mehreren „Gebieten auf lokaler Verwaltungsebene“, Local Level Government (LLG) Areas, die in Rural (ländliche) oder Urban (städtische) LLGs unterschieden werden.[3]

Distrikt Verwaltungszentrum Bezeichnung der LLG-Gebiete
Gazelle Distrikt Kerevat Central Gazelle Rural
Inland Baining Rural
Lassul Baining Rural
Livuan-Reimber Rural
Toma-Vunadidir Rural
Kokopo Distrikt Kokopo Bitapaka Rural
Duke of York Rural
Kokopo-Vunamami Urban
Raluana Rural
Pomio Distrikt Pomio Central-Inland Pomio Rural
East Pomio Rural
Melkoi Rural
Sinivit Rural
West Pomio-Mamusi Rural
Rabaul Distrikt Rabaul Balanataman Rural
Kombiu Rural
Rabaul Urban
Watom Island Rural

Einzelnachweise

  1. Volkszählung 2000 http://www.pngbd.com/travel/tourism_guide_tpa/index.php?page=http%3A//www.pngbd.com/travel/tourism_guide_tpa/populationbyprovincepng2.html
  2. Provinzhauptstadt Kokopo http://www.lgma.org.au/national/resources/news/KOKOPO.pdf
  3. National Statistical Office of Papua New Guinea

Siehe auch: West New Britain und Neubritannien


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • East New Britain — Lage der East New Britain Province in Papua Neuguinea East New Britain ist eine der 19 Provinzen von Papua Neuguinea. Es umfasst die Osthälfte der Insel Neubritannien sowie die kleinen Duke of York Inseln (60 km²) im Saint George’s Channel… …   Deutsch Wikipedia

  • East New Britain — Infobox Papua New Guinea Province name = East New Britain othername = districts = Gazelle District Kokopo District Pomio District Rabaul District flag capital = Kokopo area = 15,816 km² arearank = 11th pop = 220,133 popdate = 2000 poprank = 10th… …   Wikipedia

  • East New Britain — Nouvelle Bretagne orientale East New Britain (Nouvelle Bretagne orientale) Localisation de la province (en rouge) dans le pays. Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • East New Britain — noun a province of PNG, comprising the eastern part of the island of New Britain and some other islands. 15 500 km2. Administrative Centre: Rabaul …   Australian-English dictionary

  • West New Britain Province — Coordinates: 5°50′S 150°0′E / 5.833°S 150°E / 5.833; 150 …   Wikipedia

  • West New Britain Province — West New Britain Geographie Staat: Papua Neuguinea Gewässer: Pazifischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

  • New Ireland Province — Coordinates: 3°00′S 151°30′E / 3°S 151.5°E / 3; 151.5 …   Wikipedia

  • West New Britain — Lage von West New Britain in Papua Neuguinea West New Britain ist eine der 19 Provinzen von Papua Neuguinea. Es umfasst die Westhälfte der Insel Neubritannien sowie die Vitu Inseln und wenige kleinere Inseln. West New Britain ist 20.487 km² groß… …   Deutsch Wikipedia

  • East Sepik — Lage der East Sepik Province in Papua Neuguinea East Sepik ist der Name einer der 19 Provinzen von Papua Neuguinea. Es ist etwa 42.800 km² groß und zählt rund 343.000 Einwohner. Hauptstadt ist Wewak mit 19.724 Einwohnern im Jahr 2000. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • New Guinea — (Papua Island) Geography Location Melanesia Coordinates …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»