Edmond OBrien


Edmond OBrien

Edmond O’Brien (* 10. September 1915 in New York City; † 8. Mai 1985 in Inglewood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Nebenrolle im Film Die barfüßige Gräfin sowohl mit dem Oscar als auch dem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Edmond O’Brien wurde am 10. September 1915 in New York geboren und begann früh mit der Schauspielerei. Bereits im Teenageralter betrat er die Bühne mit Amateurgruppen. Durch ein Stipendium vom College konnte er Schauspiel an der Neighborhood Playhouse School in New York erlernen. Während er sich um Rollen bemühte, arbeitete er als Bankangestellter, ehe er über kleine Engagements in der Provinz zum Broadway kam.

1937 wurde er festes Mitglied bei den Mercury Players von Orson Welles. Zusammen traten sie im Hörfunk und auf Theaterbühnen auf. Seine erste Filmrolle Prison Break folgte 1938.

Da Edmond O’Brien nicht dem Schönheitsideal der Filmindustrie entsprach, war er überwiegend in Nebenrollen zu sehen. Er konnte sich als Charakterdarsteller profilieren und stellte in seinen Hauptrollen meist den Anti-Helden dar.

Als Presseagent in dem Film Die barfüßige Gräfin kam er zu Oscar-Ehren und wurde noch ein weiteres Mal für den Oscar nominiert, 1964 für Sieben Tage im Mai. Bei den beiden Filmen Freibrief für Mord und Menschenfalle nahm Edmond zusätzlich zu seinen Filmrollen auch die Regiearbeit in die eigene Hand.

In der Sechziger Jahren spielte er zunehmend auch Hauptrollen in Fernsehserien, unter anderem in Sam Benedict oder in The Long Hot Summer. Trotz schwerer Krankheit in den Siebziger Jahren drehte er weiter.

Ehe Edmond O'Brien seine zweite Frau den Musicalstar Olga San Juan heiratete, war er bereits von 1941–42 mit der Schauspielerin Nancy Kelly vermählt. Seine Kinder sind ebenfalls Schauspieler; Tochter Maria wurde 1950 geboren und Sohn Brendan im Jahre 1962. Edmond O'Brien starb 1985 an Alzheimer.

Er wurde auf dem Friedhof „Holy Cross Cemetery“ in Culver City, Kalifornien begraben.

Auszeichnungen

  • 1955 – Golden Globe für Nebenrolle in Die barfüßige Gräfin
  • 1955 – Oscar für Nebenrolle in Die barfüßige Gräfin
  • 1963 - Western Heritage Award für das gesamte Ensemble von Der Mann, der Liberty Valance erschoß
  • 1965 – Golden Globe 1965 für Nebenrolle in Sieben Tage im Mai
  • 2 Sterne auf dem Hollywood Walk of Fame bei der Adresse 1719 Vine Street für Film und bei der Adresse Hollywood Blvd für Fernsehen.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michel Marcel Navratil — Michel Navratil Jr. Born 12 June 1908(1908 06 12) Nice, France Died 30 January 2001(2001 01 30) (aged 92) …   Wikipedia

  • List of Honorverse characters — This is intended to be a comprehensive list of the names of even minor fictional character in the Honorverse, a series of military science fiction novels written by David Weber. Characters are sorted by their last name. Some are sorted by first… …   Wikipedia

  • HISTORICAL SURVEY: THE STATE AND ITS ANTECEDENTS (1880–2006) — Introduction It took the new Jewish nation about 70 years to emerge as the State of Israel. The immediate stimulus that initiated the modern return to Zion was the disappointment, in the last quarter of the 19th century, of the expectation that… …   Encyclopedia of Judaism

  • List of Acts of Parliament of the English Parliament, 1700 to 1706 — This is a list of Acts of Parliament of the English Parliament during that body s existence prior to the Act of Union of 1707. For legislation passed after that date see List of Acts of Parliament of the United Kingdom Parliament.The numbers… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.