Edward Balls


Edward Balls
Edward Balls.

Edward Michael Balls (* 25. Februar 1967 in Norwich) ist ein britischer Politiker der Labour Party. In der Regierung Blair war er Staatssekretär im britischen Finanzministerium. Von Juni 2007 bis 2010 war er Erziehungsminister (Secretary of State for Children, Schools and Families) in der Regierung von Gordon Brown.

Biografie

Balls ging zur Nottingham High School, Keble College und zur University of Oxford an der er Philosophie, Politik- und Wirtschaftswissenschaften studierte. Später war er als sog. Kennedy Scholar an der Harvard University. Während er in Oxford war, wurde er ein Mitglied der Oxford University Conservative Association.

Seine Karriere begann er bei der Financial Times im Bereich Wirtschaft von 1990 bis 1994. Anschließend wurde er ökonomischer Berater des Schattenkanzlers Gordon Brown von 1994 bis 1997. Im Mai 2006 wurde Balls Staatssekretär im britischen Finanzministerium. Ende 2006 galt er als erfolgreichster Kandidat für den Posten des Finanzministers in Großbritannien nach dem geplanten Rücktritt von Tony Blair. Allerdings wurde er Mitte 2007 zum Bildungsminister berufen.

Seit 1998 ist Ed Balls mit der Labourabgeordneten für Pontefract, Castleford und Knottingley, Yvette Cooper (* 20. März 1969) verheiratet. Das Paar hat drei Kinder – Ellie, Joe und Maddy. Der Vater von Balls ist Michael Balls, ein ehemaliger europäischer Beamter und derzeit Vorsitzender des Fund for the Replacement of Animals in Medical Experiments (FRAME).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edward Balls — en 2007. Edward Balls est un homme politique britannique né le 25 février 1967. Il est Secrétaire d État à l Éducation depuis le 28 juin 2007. Il a été Secrétaire au trésor britannique du 5 mai 2006 au 27 juin 2007 …   Wikipédia en Français

  • Edward Michael Balls — Edward Balls. Edward Michael Balls (* 25. Februar 1967 in Norwich) ist ein britischer Politiker der Labour Party. In der Regierung Blair war er Staatssekretär im britischen Finanzministerium. Seit Juni 2007 ist er Erziehungsminister (Secretary of …   Deutsch Wikipedia

  • Balls — steht für Edward Balls (* 1967), britischer Politiker Big Balls, deutsche Band Harvey Balls, kreisförmige Ideogramme Balls (Fernsehsender), Sportkanal auf den Philippinen Siehe auch Ball Bals …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Dickinson Baker — (* 24. Februar 1811 in London, England; † 21. Oktober 1861 bei Leesburg, Virginia) war US amerikanischer Politiker und Offizier des US Heeres während des amerikanischen B …   Deutsch Wikipedia

  • Balls to Picasso — Balls to Picasso …   Википедия

  • Edward Gorey — Birth name Edward St. John Gorey Born February 22, 1925(1925 02 22) Chicago, Illinois, Unit …   Wikipedia

  • Edward Abbey — Edward Paul Abbey (January 29, 1927 March 14, 1989) was an American author and essayist noted for his advocacy of environmental issues and criticism of public land policies. His best known works include the novel The Monkey Wrench Gang , which… …   Wikipedia

  • Edward S. Salomon — Edward Selig Salomon (December 25, 1836 ndash; July 18, 1913) was a German immigrant to the United States who served as a Union brigadier general in the American Civil War and later became governor of Washington Territory and a California… …   Wikipedia

  • Edward Cronshaw — is an English sculptor, who has in recent years championed a method of achieving form which inclines toward a practical utility of organic structure. Finding much modern sculpture too rigid in its form, too purposefully decorative and overly… …   Wikipedia

  • Balls Bluff National Cemetery — is a United States National Cemetery located just northeast of the town of Leesburg, in Loudoun County, Virginia. It encompasses convert|4.6|acre|m2 of land surrounded by Ball s Bluff Battlefield Regional Park, and as of the end of 2005, had 54… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.