Eesti Põlevkivi


Eesti Põlevkivi

Die Aktiengesellschaft Eesti Põlevkivi AS ist eine Tochtergesellschaft des Energieunternehmens Eesti Energia. Sie ist der größte Förderer von Ölschiefer in Estland. Eesti Põlevkivi steht noch vollständig in staatlichem Eigentum.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Erwähnung des Ölschiefers (estnisch põlevkivi, "brennender Stein") in der Region stammt aus dem Jahr 1725. Allerdings wurde mit dem industriellen Abbau des Ölschiefers erst 1916, während der Energiekrise des Ersten Weltkriegs, begonnen. Mit der Unabhängigkeit Estlands von Russland 1918 nahm sich auch der Staat des Ölschieferabbaus an. Hintergrund war die Tatsache, dass Estland kaum über andere einheimische Energieträger verfügt. 1919 wurde die Firma Riigi Põlevkivitööstus, 1922 die Aktiengesellschaft Kiviõli gegründet. Bis 1940 gab es in Estland sechs staatliche oder private Förderunternehmen, die sich vor allem auf Kuckersit spezialisiert hatten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Besetzung Estlands durch die Sowjetunion forcierten die neuen Machthaber den Abbau von Ölschiefer. 1980 wurden über 31 Millionen Tonnen jährlich gefördert. Sie wurden hauptsächlich zur Verstromung verwendet.

Unternehmen

Die Firma Eesti Põlevkivi wurde 1945 als sowjetisches Staatsunternehmen gegründet. Die Firmenzentrale befindet sich heute in Jõhvi, der Hauptstadt des Landkreises Ida-Virumaa. Hauptaktivität von Eesti Põlevkivi ist der Über- und Untertagebau von Ölschiefer im Nordosten Estlands. Eesti Põlevkivi fördert etwa 14 Millionen Tonnen Ölschiefer im Jahr. Der Umsatz beträgt derzeit jährlich 1,8 Milliarden Estnische Kronen (ca. 115 Millionen Euro). Die Firma ist mit 3.500 Arbeitsplätzen wichtiger Arbeitgeber in der strukturschwachen, stark russischsprachig geprägten Region.[1] Gegenwärtiger Vorstandsvorsitzender ist Ilmar Jõgi (* 1958).

80% des geförderten Ölschiefers wird in Strom oder Heizkraft umgewandelt, hauptsächlich in den Elektrizitätskraftwerken von Narva. Der Rest wird für die Herstellung von Spezialölen, Gasen oder Zement verwendet.

Tochterfirmen

Eesti Põlevkivi hat drei Tochterunternehmen:

  • Põlevkivi Kaevandamise AS als Betreibergesellschaft des Tagebaus bei Narva und Aidu und der beiden Ölschieferminen "Estonia" und "Viru".
  • AS Põlevkivi Raudtee, eine Eisenbahngesellschaft für den Transport von Ölschiefer mit einem Streckennetz von über 200 km
  • 35%iger Anteil an Orica Eesti OÜ, einem Unternehmen zur Sprengstoffherstellung

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.ep.ee/?id=1100 Internetseite der Eesti Põlevkivi

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eesti Polevkivi — Die Aktiengesellschaft Eesti Põlevkivi AS ist eine Tochtergesellschaft des Energieunternehmens Eesti Energia. Sie ist der größte Förderer von Ölschiefer in Estland. Eesti Põlevkivi steht noch vollständig in staatlichem Eigentum.… …   Deutsch Wikipedia

  • Eesti Põlevkivi — Infobox Company company name = Eesti Põlevkivi company company type = State owned company company slogan = In the name of Estonian light and heat foundation = 1945 location = Jõhvi, Estonia key people = Ilmar Jõgi (CEO) num employees = 4000… …   Wikipedia

  • JK Eesti Põlevkivi Jõhvi — Football club infobox clubname = JK Eesti Põlevkivi Jõhvi information at time of demise fullname = Jalgpalliklubi Eesti Põlevkivi Jõhvi nickname = founded = 1974 ground = Jõhvi linnastaadion, Jõhvi capacity = 2,000 | chairman = manager = league …   Wikipedia

  • JK Eesti Põlevkivi Jõhvi — Infobox club sportif JK EP Jõhvi Généralités Nom complet …   Wikipédia en Français

  • Eesti — Vabariik Republik Estland …   Deutsch Wikipedia

  • Eesti Energia — Тип …   Википедия

  • Eesti Energia — AS Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1939 Sitz Tallinn Mitarbeiter 8.000 Branche Energieversorgung …   Deutsch Wikipedia

  • Eesti Energia — Infobox Company company name = Eesti Energia company company type = State owned company company slogan = To devote all of our energy for the good of the people foundation = 1939 location = Tallinn, Estonia key people = Sandor Liive (CEO) num… …   Wikipedia

  • Republik Estland — Eesti Vabariik Republik Estland …   Deutsch Wikipedia

  • Estland — Eesti Vabariik Republik Estland …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.