Egbert von Wessex


Egbert von Wessex
Egbert
Egbert.jpg
Herrschaft: 802–839
Vorgänger: Beorhtric
geboren: ca. 770
Geburtsort: Wessex, England
Ehefrau: Redburga
Begraben: Kathedrale von Winchester
gestorben: 839
Eltern: Ealhmund und?

Egbert (auch Ecgberht oder Ecgbert) (* 770 in Wessex (England); † 839 ebenda) war von 802 bis zu seinem Tod König von Wessex.

Unter Egbert erstarkte Wessex zum mächtigsten der Königreiche innerhalb der Heptarchie und überwand die vorherige Übermacht von Mercia.

Die Frage von Egberts Herkunft gilt teilweise als ungeklärt. Im Jahr 825 verzeichnet die Angelsächsische Chronik Egberts Vater als Ealhmund. Ein Ealhmund ist als König von Kent verzeichnet, der in einer Liste von 784 verzeichnet steht, und meist als Egberts Vater bezeichnet wird. Eine andere Quelle gibt an, dass Egbert vom Bruder von Ine von Wessex abstammt.

Nach der Ermordung König Cynewulfs im Jahr 786 muss Egbert bereits versucht haben, den Thron zu besteigen, ihm kam allerdings Beorhtric, ein Verbündeter von Offa von Mercien zuvor. Aus dem Land verbannt ging Egbert vermutlich etwa 789 ins Exil. Egbert verbrachte diese Zeit bei den Franken auf dem Kontinent, und kehrte vermutlich erst dreizehn Jahre später mit Beorhtrics Tod nach England zurück.

Beorhtric hatte sich deutlich den Königen von Mercia Offa und Cenwulf untergeordnet, während Egbert für Wessex eine größere Unabhängigkeit anstrebte. Er wurde nach Beorhtrics Tod im Jahr 802 von den West-Sachsen als König anerkannt, am Tag seiner Thronbesteigung versuchte allerdings Ælthelmund, der Ealdorman der Hwicce, einen Angriff auf Wessex. Ælthelmund wurde geschlagen und von Weoxtan, dem Herzog von Wiltshire getötet, wobei auch dieser lebensgefährlich verletzt wurde.

815 eroberte Egbert das gesamte Gebiet von Westwales hinzu, welches zu dieser Zeit wohl vor allem Cornwall umfasste. Seit seiner Herrschaft gilt Cornwall als Teil von Wessex. Im Jahr 825 besiegte er Beornwulf von Mercien in Ellandun. Nach diesem Sieg unterwarfen sich Kent, Surrey, das Königreich Sussex und das Königreich Essex der Herrschaft von Wessex; auch East Anglia, das sich gegen die Herrschaft der Mercier erhob, erkannte Egbert als Herrscher an.

Im Jahr 829 eroberte der König Mercia, und auch Northumbria erkannte ihn als Herrscher an. 830 führte Egbert einen erfolgreichen Feldzug gegen Wales an, während Mercien unter Wiglaf wieder die Unabhängigkeit errang. Ob dies aufgrund einer Rebellion oder eines Gnadenaktes Egberts gegenüber Wiglaf geschah, ist unbekannt. Im Jahr 836 wurde Egbert von den Dänen angegriffen, 838 besiegte er sie und ihre Verbündeten, die Westwaliser aber in einer Schlacht bei Hingston Down in Cornwall.

Das angelsächsische England während der Regierungszeit Egberts

Egbert heiratete die fränkische Prinzessin Redburga (möglicherweise eine Schwägerin Karls des Großen) und hatte zwei Söhne und eine Tochter. Er starb etwa 839 und wurde in der Kathedrale von Winchester begraben.

Sein Nachfolger wurde sein Sohn, König Æthelwulf.

Siehe auch: Haus Wessex

Denkmäler

Eine Gedenktafel für ihn fand Aufnahme in die Walhalla bei Regensburg.

Literatur

  • James Campbell (Hrsg): The Anglo-Saxons, Phaidon, London 1982, ISBN 0-7148-2149-7.
  • Peter Hunter Blair: Roman Britain and Early England. 55 B.C. - A.D. 871. Nelson, Edinburgh 1963, ISBN 0-17-711044-9
  • D. P. Kirby: The Earliest English Kings. Unwin Hyman, London 1991, ISBN 0-04-445691-3
  • Frank M. Stenton: Anglo-Saxon England. 3. Aufl., Oxford University Press, Oxford 1971, ISBN 0-19-280139-2
  • Barbara Yorke: Kings and Kingdoms of Early Anglo-Saxon England. Seaby, London 1990, ISBN 1-85264-027-8
  • Barbara Yorke: Wessex in the Early Middle Ages. Leicester University Press, London 1995, ISBN 0-7185-1856-X


Vorgänger Amt Nachfolger
Beorhtric König von Wessex
802–839
Æthelwulf
Wiglaf König von Mercien
829–830
Wiglaf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beorhtric von Wessex — Beorhtric († 802) war in den Jahren 786 802 König von Wessex. Beorhtric gelangte auf den Thron von Wessex, nachdem König Cynewulf 786 ermordet worden war; offenbar geschah die Thronerhebung Beorhtrics unter Mithilfe von Offa, dem König von Mercia …   Deutsch Wikipedia

  • Ethelwulf von Wessex — Ethelwulf Æthelwulf (Ethelwulf) (* um 800; † 13. Januar 858) war König von Wessex von 839 bis 858. Herkunft Er war der Sohn von König Egbert III. (der Große) und seiner Ehefrau Redburga, wahrscheinlich eine Schwägerin von Karl dem Großen. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Æthelwulf von Wessex — Ethelwulf Æthelwulf (Ethelwulf) (* um 800; † 13. Januar 858) war König von Wessex von 839 bis 858. Herkunft Er war der Sohn von König Egbert III. (der Große) und seiner Ehefrau Redburga, wahrscheinlich eine Schwägerin von Karl dem Großen. Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Egbert — ist ein männlicher Vorname, verwandt mit Eckbert. Folgende Personen tragen ihn: Egbert von Wessex (* 770; † 839), von 802 bis 839 König von Wessex Egbert von Lindisfarne (auch Ecgberht), von 802 bis 821 Bischof von Lindisfarne Egbert von Trier (* …   Deutsch Wikipedia

  • Egbert — Egbert, König von England, Sohn des Königs Ealmund von Kent, wurde vom König Beorthric von Wessex aus England vertrieben und verweilte 13 Jahre lang am Hofe Karls d. Gr. 802 kehrte er nach der Ermordung des Beorthric nach England zurück,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Egbert [2] — Egbert, Name mehrerer angelsächs. Könige; der bekannteste ist E., König von Wessex, der 827 dem Siebenkönigthum (Heptarchie) ein Ende machte u. Alleinherrscher wurde …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wessex — Britannien ca. 802 Wessex (altenglisch Westseaxe = „West Sachsen“) war eines der angelsächsischen Königreiche während der Heptarchie, das vor dem Königreich England bestand. Wessex lag im Süden und Südwesten Englands. Zeitlich hatte es etwa vom 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Wessex — Wẹssex   [englisch wesɪks], ehemaliges angelsächsisches Königreich (»Königreich der Westsachsen«) in Südwestengland. Der Tradition zufolge, überliefert durch die im 9. Jahrhundert zusammengestellte »Angelsächsische Chronik« (»Anglo Saxon… …   Universal-Lexikon

  • Egbert — Ẹgbert   [englisch egbəːt], Ecgberht [ egbəːt], Ecgbryth [ egbrɪθ], König von Wessex (seit 802), ✝ 839; zunächst zum Exil gezwungen, lebte er zeitweise am Hof Karls des Großen; 825 schlug er in der Schlacht von Ellandun (heute Wroughton, County… …   Universal-Lexikon

  • Egbert — Egbert. I. Fürsten; A) König von England: 1) E., Prinz aus dem wessexschen Königshause, floh vor dem Usurpator Berthric nach Mer[486] cia, dann an den Hof Karls d. Gr. u. ging mit diesem nach Rom; hierher sendeten die Wessex 800 nach Berthrics… …   Pierer's Universal-Lexikon