Einlaufen


Einlaufen

Als Einlaufen bezeichnet man umgangssprachlich das meist ungewollte Sich-Zusammenziehen von Wolle nach einem Wasch- oder Trockenvorgang.

Die Oberfläche einer Wollfaser hat scharfkantige Schuppen. Bei Behandlung mit Wasser und Hitze und viel Bewegung verhaken sich die Wollfasern ineinander. Es kommt zum Einlaufen der Wäsche.

Die meisten Waschmaschinen bieten Wollprogramme, welche bei maximal 30 °C die Wolle nur sanft hin und her schaukeln. Unter zusätzlicher Verwendung eines Wollwaschmittels können Wollkleidungsstücke in der Waschmaschine gewaschen werden. Wäschetrockner arbeiten stets mit hohen Temperaturen und schnelleren Bewegungen und eignen sich daher nicht zur Behandlung reiner Woll-Textilien. Zu beachten ist immer das Kleidungsetikett, das eindeutige Waschvorschriften bestimmt.

Um dem Einlaufen von Wollfasern vorzubeugen, können dem Gewebe Kunststofffasern hinzugefügt werden.

Siehe auch: Schrumpfen (Textil).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • einlaufen — V. (Mittelstufe) laufend hereinkommen Beispiel: Die beiden Mannschaften sind in die Arena eingelaufen. einlaufen V. (Aufbaustufe) an einem Ort ankommen Beispiele: Das Boot ist vom Fang wieder eingelaufen. Unser Zug läuft um 12 Uhr ein. einlaufen… …   Extremes Deutsch

  • Einlaufen — Einlaufen, verb. irreg. neutr. (S. Laufen,) welches das Hülfswort seyn erfordert. 1. Hinein laufen; doch nur in einigen Fällen. 1) Eine Kugel einlaufen lassen, sie in den Flintenlauf rinnen lassen. 2) Mit dem Schiffe in den Hafen einlaufen, in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Einlaufen [1] — Einlaufen, bei neuen Maschinen oder Maschinenteilen die erste Periode des Betriebes, in der die von der Bearbeitung herrührenden Rauhigkeiten der auseinander gleitenden Flächen erhöhten Reibungswiderstand verursachen, bis sie sich allmählich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einlaufen [2] — Einlaufen (Eingehen, Krimpen), Abnahme der Länge und Breite der Gewebe infolge der damit vorgenommenen Appreturarbeiten, namentlich des Walkens und des Waschens, wobei die Fäden sich zusammenschieben. Die Größe des Einlaufens ist außerordentlich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Einlaufen — Eingehen; Krumpfung (Textilien) * * * ein|lau|fen [ ai̮nlau̮fn̩], läuft ein, lief ein, eingelaufen: 1. <itr.; ist (in einen Behälter o. Ä.) hineinfließen: das Wasser ist in die Wanne eingelaufen. 2. <itr.; ist in einen Bahnhof, einen Hafen… …   Universal-Lexikon

  • einlaufen — ein·lau·fen [Vt] (hat) 1 etwas einlaufen neue Schuhe tragen, bis sie bequem sind <Stiefel einlaufen>; [Vi] (ist) 2 etwas läuft ein etwas wird beim Waschen enger ≈ etwas schrumpft <ein Kleid, ein Pullover> 3 etwas läuft (irgendwohin)… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • einlaufen — 1. ankommen, einfahren, eintreffen. 2. hineinfließen, hineinströmen. 3. ankommen, eintreffen; (bes. Bürow.): eingehen. 4. eingehen, enger/kleiner/kürzer werden, schrumpfen, sich zusammenziehen; (ugs.): zusammenlaufen; (landsch.): krimpen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • einlaufen — laufen: Der Ursprung des gemeingerm. starken Verbs, das ursprünglich wahrscheinlich »‹im Kreise› hüpfen, tanzen« bedeutete, ist nicht sicher geklärt. Mhd. loufen, ahd. ‹h›louf‹f›an »laufen« entsprechen got. (us)hlaupan »(auf)springen«, engl. to… …   Das Herkunftswörterbuch

  • einlaufen — ein|lau|fen ; sich einlaufen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • einlaufen, sich — sich einlaufen V. (Oberstufe) bestimmte Übungen machen und sich dadurch auf den Wettkampf vorbereiten Synonym: sich aufwärmen Beispiel: Die Maschine wurde lange nicht benutzt und muss sich erst einlaufen …   Extremes Deutsch