Eisenbahnbau


Eisenbahnbau
Verschweißung von Schienen, 1990
Überwindung von Höhenunterschieden am Beispiel der Darjeeling Himalayan Railway in Indien

Der Eisenbahnbau, oft auch als Gleisbau bezeichnet, ist ein Teilbereich des Verkehrsbauwesens und somit des Bauingenieurwesens.

Er umfasst die Planung und den Bau sämtlicher Infrastruktur der Eisenbahn. Dazu gehören Fahrweg, Sicherungstechnik sowie Zu- und Abgangsmöglichkeiten zum Verkehrsmittel Bahn.

Eisenbahnbau beinhaltet nicht nur den Neubau von Strecken, sondern primär auch den Unterhalt des bestehenden Fahrweges, sowie den Aus- oder Rückbau hoch bzw. schwach ausgelasteter Strecken. Dazu gehören das Schaffen/Abreißen von Überholbahnhöfen, Aufstellen/Demontage von Signalen und die Anhebung/Absenkung der zulässigen Streckenhöchstgeschwindigkeit.

Das Schienennetz in der Bundesrepublik Deutschland umfasst ca. 36.000 km (DB AG, Stand 2005). Die Anforderungen an die einzelnen Strecken resultieren aus der zukünftig erwarteten Anzahl an Zügen und den daraus erstellten Fahrplänen. Die Umsetzung dieser Anforderungen (Gleisigkeiten, ausreichende Anzahl von Signalen und Überholbahnhöfen) ist Aufgabe des Eisenbahnbaus.

Trivia

Die britische Rockband Genesis veröffentlichte 1991 auf ihrem Album We Can’t Dance den Song Driving The Last Spike. Der von Phil Collins geschriebene Text beschreibt den Eisenbahnbau in der Frühzeit der Eisenbahn in England aus der Sicht der Arbeiter, die unter Einsatz Ihres Lebens und ihrer Gesundheit von ihren Familien getrennt ihre schwere Arbeit leisteten. In dem Lied wird unter anderem ein Unglück beim Bau eines Eisenbahn-Tunnels beschrieben, der Rest handelt von den Bedingungen unter denen die Arbeiter tätig waren und ihren persönlichen Erlebnissen.

Literatur

  • Sven Schmitt, Thomas Burke, Hartmut Freystein: Handbuch der Planfeststellung für den Eisenbahnbau. Hestra-Verlag, Darmstadt 2004, ISBN 3-7771-0305-5.
  • Frtz Hennecke, Gerhard Müller, Hans Werner: Handbuch Ingenieurvermessung, Bd.5, Verkehrsbau, Eisenbahnbau. Wichmann, Heidelberg 1993, ISBN 3-87907-240-X.
  • Gerhard Müller, Marianne Piehl: Handbuch Ingenieurvermessung. Verkehrsbau, Eisenbahnbau. Verlag für Bauwesen, Berlin 1991, ISBN 3-345-00346-5.
  • Ferdinand Wöckel: Leitfaden für den Eisenbahnbau. Verlag R. Müller, Köln-Braunsfeld 1963.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenbahnbau — Eisenbahnbau, einschließlich Vorarbeiten. Die Vorarbeiten zum Bau einer Eisenbahn umfassen alle Erwägungen und Untersuchungen technischer und wirtschaftlicher Art bis zum Beginn der Ausführung selbst. Sie sind bedingend für eine… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenbahnbau — (hierzu Tafel »Eisenbahnbau: Oberbau der Eisenbahnen« mit Text, bei S. 511) ist als Neubau der Inbegriff aller Arbeiten zur Herstellung der Eisenbahnen von den Vorerwägungen bis zur Übernahme der fertigen Bahn durch die Betriebsverwaltung; im… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenbahnbau — Die Lage des ›Oberbaues‹ auf dem ›Unterbau‹ ist aus dem Querschnitte des Bahnkörpers (Fig. 1a, 1b) zu erkennen. Die Schienen wurden im 18. Jahrh. (seit 1767) und noch bis 1820 für die damals mit Pferden betriebenen Kohlenbahnen in England aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenbahnbau — Ei|sen|bahn|bau, der <o. Pl.>: Maßnahmen zum Neubau u. zur Unterhaltung aller für den Betrieb der Eisenbahn notwendigen Anlagen. * * * Ei|sen|bahn|bau, der <o. Pl.>: Maßnahmen zum Neubau u. zur Unterhaltung aller für den Betrieb der… …   Universal-Lexikon

  • Eisenbahnbau- und Betriebsordnung — vom 4. November 1904 (abgekürzte Bezeichnung B. O.), die Zusammenfassung der im Deutschen Reiche zur Gewährleistung einer einheitlichen Bauweise und der Regelmäßigkeit, Stetigkeit und Sicherheit des Betriebes für Haupt und Nebenbahnen geltenden… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Eisenbahnbau- und Betriebsinspektoren — Eisenbahnbau und Betriebsinspektoren, s. Eisenbahnbehörden, S. 514 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenbahnbau- und Betriebsunternehmung LENZ & Co GmbH — Die Eisenbahnbau und Betriebsunternehmung Lenz Co GmbH war ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Stettin. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Kleinbahnbau in Preußen 3 Lenz Konzern 4 Bahnstrecken 4.1 Mitteldeutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn: Eisenbahnbau im 19. Jahrhundert —   Eine industrielle Massenproduktion und eine Ausweitung des Handels wären ohne eine völlig neue Qualität und Dimension des Transport und Verkehrswesens, dessen Leistungsfähigkeit seit Jahrhunderten nahezu unverändert geblieben war, nicht möglich …   Universal-Lexikon

  • Vereinigte Eisenbahnbau- und Betriebs-Gesellschaft — Die Vereinigte Eisenbahnbau und Betriebs Gesellschaft wurde in Berlin am 8. Oktober 1895 als Aktiengesellschaft gegründet und übernahm die Geschäfte einer gleichnamigen GmbH, die in Liquidation getreten war. Neben ihrer Tätigkeit im Baugeschäft… …   Deutsch Wikipedia

  • Auswechslung (Eisenbahnbau) — Ersatz eines abgenutzten Gleisbauteils durch aufgearbeitete altbrauchbare Stoffe …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens