Ejakulat


Ejakulat

Ejakulat bezeichnet je nach Definition des Begriffs Ejakulation den durch einen Orgasmus verursachten „Erguss“ eines männlichen Heranwachsenden oder geschlechtsreifen Mannes entweder mit oder gegebenenfalls auch ohne Anwesenheit von Spermien.

Inhaltsverzeichnis

Beim Mann

Präpubertär

Da bei manchen Jungen schon vor der Pubertät von den akzessorischen Geschlechtsdrüsen insbesondere die Prostata in der Lage sein kann, bei entsprechender Stimulation ein Sekret zu bilden, ist es bei diesen Heranwachsenden durchaus möglich, dass auch ein oder mehrere Jahre vor der Geschlechtsreife bei einem Orgasmus eine – wenn auch sehr geringe – Ausscheidung von überwiegend Prostatasekret stattfindet.[1] Wird eine derartige Ausscheidung auch als Ejakulation bezeichnet, besteht das dabei ausgeschiedene Ejakulat allein aus Sekreten (Seminalplasma) ohne Anwesenheit von Spermien, da selbige zu diesem Zeitpunkt in aller Regel noch nicht in den Hoden gebildet werden.

Postpubertär

Da nach der Pubertät, in deren Verlauf normalerweise die Spermienbildung einsetzt (Spermarche), eine Azoospermie durch verschiedene Erkrankungen wie beispielsweise durch eine Degeneration der Hodenkanälchen (Tubuli seminiferi) oder durch eine absichtliche Samenleiterdurchtrennung bei Sterilisation verursacht werden kann und dennoch der physiologisch nach wie vor ungestörte Vorgang eines Ergusses von Seminalplasma beim Erreichen eines Orgasmus von Medizinern auch als Ejakulation bezeichnet wird, besteht ein derart zustandegekommenes Ejakulat wiederum nur aus Sekreten ohne Anwesenheit von Spermien.

Wird unter Ejakulation jedoch einzig und allein ein „Samenerguss“ bei einem gesunden geschlechtsreifen Mann verstanden, ist der Begriff Ejakulat gleichbedeutend mit Sperma.

Bei der Frau

Da bei etwa einem Drittel der Frauen, und auch bei diesen nur unregelmäßig, beim Erreichen eines Orgasmus eine Freisetzung von Sekreten der Paraurethraldrüse auftritt, wird dieser Vorgang gelegentlich im Sinne von samenloser Erguss als weibliche Ejakulation und diese Ausscheidung dann auch als weibliches Ejakulat bezeichnet.

Siehe auch

Sperma . Ejakulation · Trockener Orgasmus

Einzelnachweise

  1. Humboldt Universität Berlin, Magnus-Hirschfeld-Archiv für Sexualwissenschaft: Growing Up Sexually, The Sexual Curriculum (Oct., 2002), 16 Prespermarchic Ejaculation? On "Prostatarche"

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ejakulat — Ejakulat,das:⇨Samen(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ejakulat — ejakùlāt m <G ejakuláta> DEFINICIJA biol. viskozna sluzava tekućina što sadrži zrele pokretljive spermije i određene sekrete ETIMOLOGIJA vidi ejakulacija …   Hrvatski jezični portal

  • Ejakulat — Sperma; Samenflüssigkeit; Wichse (vulgär); Samen * * * Eja|ku|lat 〈n. 11〉 ausgespritzte Samenflüssigkeit * * * Eja|ku|lat, das; [e]s, e [zu lat. eiaculatum, 2. Part. von: eiaculare, ↑ ejakulieren] (Med.) …   Universal-Lexikon

  • Ejakulat — E|ja|ku|lat 〈n.; Gen.: (e)s, Pl.: e〉 ausgespritzte Samenflüssigkeit …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Ejakulat — Ejakula̱t s; [e]s, e: bei der ↑Ejakulation ausgespritzte Samenflüssigkeit (normal 2 5 ml pro Ejakulation) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Ejakulat — Eja|ku|lat das; [e]s, e <aus lat. ēiaculatum »das Herausgeschleuderte«> bei der Ejakulation ausgespritzte Samenflüssigkeit (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • ejakulat — m IV, D. u, Ms. ejakulatacie, blm fizjol. «nasienie wydalane podczas ejakulacji» …   Słownik języka polskiego

  • Ejakulat — Eja|ku|lat, das; [e]s, e <lateinisch> (Medizin ausgespritzte Samenflüssigkeit) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fehlen von Spermien im Ejakulat — Azoospermie (fachsprachlich) …   Universal-Lexikon

  • Asthenospermie — Ein Spermiogramm ist das Ergebnis einer Ejakulatanalyse und dient der Beurteilung der Zeugungsfähigkeit des Mannes. Ein Spermiogramm wird erstellt, wenn Verdacht auf Unfruchtbarkeit besteht (unerfüllter Kinderwunsch) oder nach einer Vasektomie… …   Deutsch Wikipedia