Eldorado


Eldorado

Eldorado (span. El Dorado „Der Goldene“) ist ein sagenhaftes Goldland im Innern des nördlichen Südamerika. Ursprünglich bezeichnete der Name „El Dorado“ einen Mann, später eine Stadt und dann ein ganzes Land. Andere (indigene) Namen für diesen mythologischen Ort sind z. B. Manoa oder Omoa.

Eldorado basiert auf einer kolumbianischen Legende, über die spanische Chronisten im 17. Jahrhundert berichteten.

Inhaltsverzeichnis

Legende

Goldfloß von Eldorado

Jeder neue Herrscher der Muisca (eines Chibcha-Volkes) brachte bei seinem Amtsantritt ein Opfer für den Sonnengott im Bergsee von Guatavita in der Nähe des heutigen Bogotá dar. Nachts wurden Freudenfeuer entzündet, und der nackte Körper des Fürsten wurde mit einer Paste aus Goldstaub überzogen. Zusammen mit vier Höflingen fuhr der Fürst auf einem Floß zur Mitte des Sees. Das Floß war mit vielen verschiedenen Goldgegenständen und Edelsteinen beladen. Die Gefährten opferten diese Gegenstände, indem sie diese ins Wasser warfen. Danach sprang der König in den See, und der Goldstaub auf seinem Körper sank, zusammen mit Smaragden und Gold, welches die Priester als Opfer in den See warfen, auf den Grund. Eine andere Variante lässt den König am Rand des Sees nach der Zeremonie das Gold abwaschen.

Als Beweisstück für die Legende gilt das Goldfloß von Eldorado.

Entstehung des Mythos

Bei der Ankunft der Spanier wurde der Muisca-Brauch schon lange nicht mehr ausgeübt, jedoch schürten die Erzählungen der gefangen genommenen Muisca die Gier der Konquistadoren nach dem vermeintlich gigantischen Schatz. Insbesondere die Schriften von Rodriguez Freyle, der sich auf Schilderungen von Don Juan, dem Neffen des letzten Herrschers der Region um Guatavita stützte, trugen dazu bei, dass sich die Legende vom sagenhaften Goldland Eldorado entwickelte. So war die Suche nach Eldorado sogar eine der wesentlichen Triebfedern für die Erkundung und Eroberung Südamerikas durch die Spanier.

In Wirklichkeit aber entstand diese Legende 1541 in Quito, erst mehrere Jahre nachdem die Muisca vom spanischen Abenteurer Gonzalo Jiménez de Quesada besiegt worden waren.

Lokalisierung

Die Spanier verlegten Eldorado mit der Zeit vom Bergsee Guatavita an verschiedene Orte. Mal war Eldorado ein riesiger Tempel, mal eine im Urwald versunkene Stadt, und im Jahr 1595 berichtete der englische Seefahrer und Abenteurer Sir Walter Raleigh von dem sagenhaft reichen Königreich „Eldorado“, das er irgendwo zwischen dem Amazonas und Peru vermutete.

Literatur

Filme

Musik

Spiele

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ELDORADO — De tous les mirages qu’a fait naître la découverte de l’Amérique, aucun n’a été plus obstinément poursuivi, au prix d’incroyables fatigues, que celui de l’Eldorado. C’est à juste titre, sans doute, que le mot désigne, dans le langage courant, une …   Encyclopédie Universelle

  • Eldorado — Eldorado, OH U.S. village in Ohio Population (2000): 543 Housing Units (2000): 225 Land area (2000): 0.228556 sq. miles (0.591957 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.228556 sq. miles (0.591957 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Eldorado — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase El Dorado (desambiguación). Eldorado …   Wikipedia Español

  • Eldorado (EP) — Saltar a navegación, búsqueda Eldorado EP de Neil Young The Restless Publicación 17 de abril de 1989 Grabación The Hit Factory, New York City, 13 15 de diciembre de 1 …   Wikipedia Español

  • eldorado — ELDORÁDO s.n. Ţară plină de bogăţii, încântătoare. – Din fr. Eldorado. Trimis de LauraGellner, 10.06.2004. Sursa: DEX 98  Eldorádo s. pr. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  ELDORÁDO s.n. Ţară imaginară din noul… …   Dicționar Român

  • Eldorado — Sn Traumland, Paradies erw. fremd. Erkennbar fremd (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus span. El Dorado, das vergoldete (Land) , Partizip des Nachfolgers von l. deaurāre vergolden , zu l. aurum Gold und l. de . Zunächst vermutlich gekürzt aus el… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • eldorado — eldòrādo (eldorȃdo) m DEFINICIJA 1. (Eldorado) pov. legendarna zemlja zlata koju su španjolski osvajači tražili u S dijelu J. Amerike 2. a. zemlja koja se nudi kao zemlja blagostanja b. pren. svako mjesto koje obiluje bogatstvom, obećana zemlja;… …   Hrvatski jezični portal

  • eldòrādo — (eldorȃdo) m 1. {{001f}}(Eldorado) pov. legendarna zemlja zlata koju su španjolski osvajači tražili u S dijelu J. Amerike 2. {{001f}}a. {{001f}}zemlja koja se nudi kao zemlja blagostanja b. {{001f}}pren. svako mjesto koje obiluje bogatstvom,… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Eldorado, IL — U.S. city in Illinois Population (2000): 4534 Housing Units (2000): 2236 Land area (2000): 2.304082 sq. miles (5.967545 sq. km) Water area (2000): 0.031589 sq. miles (0.081816 sq. km) Total area (2000): 2.335671 sq. miles (6.049361 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Eldorado, MD — U.S. town in Maryland Population (2000): 60 Housing Units (2000): 29 Land area (2000): 0.078683 sq. miles (0.203787 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.078683 sq. miles (0.203787 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places