Elektroleitung


Elektroleitung

Eine elektrische Leitung ist Teil eines elektrischen Stromkreises. Ist dieser Stromkreis geschlossen und hat er eine Stromquelle, dann fließt durch die Leitung, und durch alle anderen Komponenten, ein elektrischer Strom. Hierfür muss das Material elektrisch leitfähig sein, wie dies bei Metallen der Fall ist.

Freileitung

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aufbau einer Mantelleitung

Elektrische Leitungen bestehen aus elektrischen Leitern, in der Regel in Form von Drähten oder Litzen aus Kupfer oder Aluminium, sowie meist deren isolierender Umhüllung. Sind mehrere gegeneinander isolierte Leiter zusammengefasst, werden sie als Leitung oder Kabel bezeichnet, wobei mit letzterer Bezeichnung explizit zum Ausdruck kommt, dass eine gemeinsame schützende Umhüllung vorhanden ist, der Kabelmantel, der das Kabelinnere, also die einzelnen Leiter, vom umgebenden Medium wie beispielsweise Erdreich, Salzwasser oder Luft gänzlich abschirmt. Eine einzelne mit einem Isolierstoff umhüllte Leitung innerhalb eines Kabels wird als Ader bezeichnet.

Elektrische Leitung steht auch ganz Allgemein für eine leitende Verbindung zwischen elektrischen Bauelementen, wobei es überhaupt nicht auf die Bauform ankommt. Leitungen können deswegen von ganz unterschiedlicher Art sein. Bauform, Größe, Material und Ausführung werden bestimmt von den zu erfüllenden Anforderungen hinsichtlich Spannung, Strom und Frequenz sowie den Umgebungsbedingungen, in der die Leitung zu verlegen ist.

Die elektrischen Eigenschaften einer elektrischen Leitung werden durch die Leitungsbeläge, den Leitungswellenwiderstand sowie die Isolationsfestigkeit beschrieben.

Die wesentlichen mechanischen Eigenschaften einer elektrischen Leitung sind die zulässigen Werte für den minimalen Biegeradius und die maximale Zugfestigkeit.

Entsprechend ihrem Verwendungszweck sind elektrische Leitungen unterschiedlich ausgelegt (Isolierstoff, Querschnitt, feste Verlegung oder flexibel). Flexible (bewegliche) Leitungen werden als Litze ausgeführt.

Elektrische Leitungen dienen der Führung elektrischer Leistung, der Signalübertragung wie der leitungsgebundenen Nachrichtentechnik und der leitungsgebundenen Hochfrequenztechnik.

Beispiele

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Elektrische Leistungsübertragung

Lamellierte Stromschiene als Verbindung zwischen Leistungsschalter und dreiphasigem Stromschienensystem

Bei Freileitungen werden elektrische Leitungen auch als Seil (Leiterseil, Erdseil) bezeichnet und mittels spezieller Aufhängungen an Isolatoren befestigt. Oberleitungen sind Freileitungen zur Versorgung elektrischer Fahrzeuge über einen Stromabnehmer.

Signalübertragung

Zu einem Kabelbaum gebündelte elektrische Leitungen in einer Telefonanlage

Leitungen die mit einer Isolierung aus speziellem Isolierlack überzogen sind werden Kupferlackdraht genannt.

Hochfrequenzleitungen

Fachliteratur

  • Günter Springer: Fachkunde Elektrotechnik. 18. Auflage, Verlag-Europa-Lehrmittel, 1989, ISBN 3-8085-3018-9.
  • Ernst Hörnemann: Fachbildung Industrieelektronik. 1. Auflage, Westermann Schulbuchverlag GmbH, Braunschweig 1998, ISBN 3-14-221730-4.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baustoffklasse — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Ketterer — Söhne GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1832 Unternehmenssitz Furtwangen, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Benedikt Ketterer Söhne — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1832 Sitz Furtwangen, Deutschland Leitung Odin Jäger, Geschäftsführer Branche …   Deutsch Wikipedia

  • Brandbeständigkeit — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandschutzklasse — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandwiderstand — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandwiderstandsdauer — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerbeständig — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerhemmend — Die Artikel Brandrate und Feuerwiderstand überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwiderstand — Der Feuerwiderstand (auch Brandwiderstand) eines Bauteils steht für die Dauer, während der ein Bauteil im Brandfall seine Funktion behält. Die Feuerwiderstandsdauer einiger bewährter Systeme wird beispielsweise in Teil 4 der deutschen DIN 4102,… …   Deutsch Wikipedia