Elektromechanisch


Elektromechanisch

Die Elektromechanik ist ein Teilgebiet der Elektrotechnik, das sich vor allem mit der Erzeugung mechanischer Vorgänge mit Hilfe elektrischer Antriebe befasst. Diese mechanischen Vorgänge können alle Größenordnungen von der Verstellung eines Zeigers bis hin zum Motorantrieb umfassen, ebenso zahlreiche Anwendungszwecke von der Informatik bis hin zur Großenergietechnik.

Das Gebiet der „Elektromechanik“ überschneidet sich dabei vielfach mit enger spezialisierten Gebieten wie dem Elektromaschinenbau, der Elektroinstallation, der Elektronik, der Informationstechnik, sowie auch der elektrischen Steuerungstechnik, Feinmechanik und dem Maschinenbau. Das Zusammenspiel der Elektromechanik mit der Informationstechnik wird durch die interdisziplinäre Mechatronik abgedeckt.

Elektromechanische Bauteile und deren Anwendung

Klassische Bauteile der Elektromechanik sind vor allem das Relais, der Elektromagnet und der Elektromotor.

Klassische Beispiele für die Anwendung der Elektromechanik sind elektrische Messgeräte mit mechanischen Anzeigeteilen, Drehwähler wie z.B. der Hebdrehwähler in den frühen fernmeldetechnischen Vermittlungsstellen oder auch die von Konrad Zuse entwickelten Rechenmaschinen Zuse Z1 bis Zuse Z22 bzw Z23.

Moderne Anwendungen sind z.B. Teleskopantriebe oder Aktuatoren der Lineartechnik, die als Stellantrieb zur Ventilsteuerung eingesetzt werden können oder aus denen beispielsweise ein kompletter Hexapod aufgebaut werden kann.

Berufe in der Elektromechanik

Ein Elektromechaniker als Handwerker war damit eine Allroundfachkraft im Gebiet der Elektrotechnik. Zunehmend wurde das Tätigkeitsgebiet der Elektromechanik jedoch durch die Umstellung von steuerungs- und informations- sowie auch energietechnischen Systemen auf rein elektrisch bzw. „elektronisch“ wirkende Vorgänge eingeengt. Das führte dazu, dass die berufsspezifische Ausbildung zum Elektromechaniker in Deutschland seit dem 1. August 2003 nicht mehr möglich ist. Sie wurde abgelöst durch die Ausbildungen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • elektromechanisch — ◆ elek|tro|me|cha|nisch 〈Adj.〉 auf Elektromechanik beruhend, sie betreffend ◆ Die Buchstabenfolge elek|tr... kann in Fremdwörtern auch elekt|r... getrennt werden. * * * elek|t|ro|me|cha|nisch [auch: e lɛktro… ] <Adj.>: 1. die… …   Universal-Lexikon

  • elektromechanisch — ◆ e|lek|tro|me|cha|nisch 〈Adj.〉 auf mechan. Vorgängen fußend, die durch elektr. Strom ausgelöst wurden   ◆ Die Buchstabenfolge e|lek|tr… kann auch e|lekt|r… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • elektromechanisch — elek|tro|me|cha|nisch* [auch e lɛktro...]: die durch Elektrizität erzeugte mechanische Energie betreffend …   Das große Fremdwörterbuch

  • elektromech. — elektromechanisch EN electromechanical …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Museumsstellwerk Mfw Mühldorf — Das Stellwerk Mfw befindet sich im Bahnhof von Mühldorf in Oberbayern. Es wurde 1942 im Zuge des Bahnhofsumbaues, der durch das gestiegene Frachtaufkommen nötig wurde, in Betrieb genommen. Die Bezeichnung Mfw bedeutet Mühldorf Fahrdienstleiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Schreibmaschine — Mechanische Schreibmaschine „Lettera 22“ der Marke Olivetti, Design von Marcello Nizzoli Eine Schreibmaschine ist ein von Hand oder elektromechanisch angetriebenes Gerät, das dazu dient, über eine Tastatur Text zu schreiben und vorrangig auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Hybridrelais — Ein Hybridrelais besteht aus zwei verschiedenen Schaltern mit unterschiedlichen Eigenschaften. Es besteht aus einem Halbleiterrelais und einem elektromechanischen Relais, die in einem Gehäuse zusammen untergebracht sind. Es hat einen gemeinsamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anschlag (Taste) — Mechanische Schreibmaschine Lettera 22 der Marke Olivetti von Marcello Nizzoli Eine Schreibmaschine ist ein von Hand oder elektromechanisch angetriebenes Gerät, das dazu dient, über eine Tastatur Text zu schreiben und vorrangig auf Papier… …   Deutsch Wikipedia

  • Autozoom — Der Power Zoom (Im Schmalfilmbereich auch Autozoom) bezeichnet die elektromechanisch betriebene Brennweitenverstellung bei einem Zoomobjektiv, neben der ebenfalls elektromechanisch oder elektronisch betriebenen Entfernungseinstellung (Autofokus) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Eilenburg — Eilenburg Empfangsgebäude vom Busbahnhof gesehen Daten Kategorie 4 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia