Elektronische Distanzmessung


Elektronische Distanzmessung

Elektronische Distanzmessung (EDM) ist die Entfernungsmessungen meist mittels Laufzeitmessung von elektromagnetischen oder akustischen Wellen. In Abhängigkeit von der verwendeten Frequenz wird dieses Verfahren

genannt.

Das vorherrschende Messprinzip ist die Laufzeitmessung, bei Mikrowellen auch die Messung von Phasenverschiebungen. Die Genauigkeit liegt bei Schall- und Radarmethoden im Meterbereich, bei geodätischen Distanzen im mm- bis cm-Bereich.

Rechentechnisch sind die gemessenen Distanzen i.a. als Schrägstrecken zu behandeln, die für ihre Umrechnung in eine horizontale oder vertikale Strecke noch die Messung ihrer Neigung oder des Höhenwinkels erfordert.

Siehe auch:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Distanzmessung — Unter Entfernungsmessung, Abstandsmessung oder Längenmessung versteht man die Messung des Euklidischen Abstandes zweier Punkte im Raum durch direkten oder indirekten Vergleich mit einer Längenmaßeinheit wie beispielsweise dem Meter. Der Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Basislinie (Technik) — Als Basis oder Grundlinie wird in verschiedenen Fachgebieten der Technik eine genau gemessene Strecke bezeichnet, von der aus die Position anderer Punkte gemessen werden kann. Inhaltsverzeichnis 1 Vermessung 1.1 Distanzmessung 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Netzdesign — In der Geodäsie versteht man unter einem Netz (geodätisches Netz) eine Anordnung von Vermessungspunkten, die durch Beobachtungen (Messungen) „netzartig“ miteinander verbunden sind. Netze können beispielsweise das Gebiet eines oder mehrere Länder… …   Deutsch Wikipedia

  • Vermessungsnetz — In der Geodäsie versteht man unter einem Netz (geodätisches Netz) eine Anordnung von Vermessungspunkten, die durch Beobachtungen (Messungen) „netzartig“ miteinander verbunden sind. Netze können beispielsweise das Gebiet eines oder mehrere Länder… …   Deutsch Wikipedia

  • Geodätisch — Die Artikel Geodäsie und Vermessung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Vermessungskunde — Die Artikel Geodäsie und Vermessung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Vermessungstechnik — Die Artikel Geodäsie und Vermessung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Vermessungswesen — Die Artikel Geodäsie und Vermessung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Basismessung — Als Basismessung wird in der Geodäsie die terrestrische Messung von sehr genauen Distanzen zwischen hochrangigen Vermessungspunkten bezeichnet. Eine zweite Wortbedeutung ist die präzise optische Entfernungsmessung mit einer 2 Meter Basislatte. In …   Deutsch Wikipedia

  • Diagrammtachymeter — Das Tachymeter ist ein Gerät, mit dem man Horizontalrichtungen, Vertikalwinkel und anders als mit einem Theodolit auch Schrägstrecken zum Zielpunkt ermitteln kann. Es dient zur raschen (griech. tachys : schnell) Auf und Einmessung von Punkten.… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.