Elimar Klebs

Elimar Klebs

Elimar Klebs (* 15. Oktober 1852 in Braunsberg; † 17. Mai 1918 in Marburg) war ein deutscher Althistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Sohn eines ostpreußischen Staatsanwalts und Bruder des Botanikers Georg Albrecht Klebs[1] studierte bei Theodor Mommsen und Heinrich von Treitschke in Berlin, wo er 1876 promoviert wurde und sich 1883 habilitierte. Er war an der Berliner Akademie ab 1886 einer der drei Bearbeiter (neben Hermann Dessau und Paul von Rohden) der ersten Auflage der Prosopographia Imperii Romani. Der von ihm erstellte 1. Band (Buchstaben A bis C) erschien 1897. Zum Wintersemester 1906 wurde Klebs als Nachfolger Benedikt Nieses außerordentlicher Professor für Alte Geschichte an der Philipps-Universität Marburg, Ende 1907 ordentlicher Professor. Wegen einer schweren Erkrankung wurde er 1913 beurlaubt und ab 1914 von seinen akademischen Verpflichtungen entbunden.

Klebs beschäftigte sich wissenschaftlich vor allem mit römischer Geschichtsschreibung (u. a. Historia Augusta) und dem antiken Roman (Petronius, Historia Apollonii). Er verfasste auch Artikel für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft.

Schriften

  • De scriptoribus aetatis Sullanae. Diss. Berlin 1876.
  • Zur Composition von Petronius' Satirae. In: Philologus 47, 1889, S. 623–635.
  • Das dynastische Element in der Geschichtsschreibung der römischen Kaiserzeit. In: Historische Zeitschrift 61 (= N.F. 25), 1889, S. 213-245.
  • Die Sammlung der Scriptores historiae Augustae, In: Rheinisches Museum für Philologie 45, 1890, S. 436-464.
  • Die Erzählung von Apollonius aus Tyrus. Eine geschichtliche Untersuchung über ihre lateinische Urform und ihre späteren Bearbeitungen. Reimer, Berlin 1899.

Literatur

  • Franz Gundlach: Catalogus professorum academiae Marburgensis. Die akademischen Lehrer der Philipps-Universität in Marburg von 1527 bis 1910. Elwert, Marburg 1927. S. 348–349.

Weblinks

 Wikisource: Elimar Klebs – Quellen und Volltexte

Anmerkungen

  1. Neue Deutsche Biographie, Bd. 11 (1977), S. 720.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Elimar Klebs — Infobox academic name = Elimar Klebs box width = image width = caption = birth date = birth date|1852|10|15|df=y birth place = Braunsberg, Kingdom of Prussia death date = death date|1918|5|16|df=y death place = Marburg, German Empire residence =… …   Wikipedia

  • Elimar — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung des Namens Der Name Elimar wird von dem althochdeutschen Namen Adalmar abgeleitet. adal = edel; mari = berühmt Namenstag Der Namenstag von Adalmar ist der 7. Juni. Bekannte Namensträger Elimar… …   Deutsch Wikipedia

  • Klebs — ist der Familienname von Arnold C. Klebs (1870–1953), Schweizer Arzt und Naturwissenschaftler Edwin Klebs (1834–1913), deutscher Mediziner und Bakteriologe Elimar Klebs (1852–1918), deutscher Althistoriker Georg Albrecht Klebs (1857–1918),… …   Deutsch Wikipedia

  • Klebs — is a German surname and may refer to:*Arnold Klebs (1870 1943), microbiologist *Edwin Klebs (1834 1913), pathologist *Elimar Klebs (1852 1918), historian *Georg Klebs (1857 1918), botanist …   Wikipedia

  • Georg Klebs — Infobox Scientist name = Georg Albrecht Klebs |180px image width = 180px caption = Georg Albrecht Klebs birth date = birth date|1857|10|23|df=y birth place = Neidenburg, Kingdom of Prussia residence = Germany nationality = German death date =… …   Wikipedia

  • Historia Apollonii — Die Historia Apollonii regis Tyri („Geschichte von Apollonius, dem König von Tyros“) ist ein antiker Roman in lateinischer Sprache, der auf griechische oder lateinische Quellen zurückgeht. Sein Autor ist nicht bekannt, die Datierung fällt in das… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Historia Apollonii regis Tyri — Die Historia Apollonii regis Tyri („Geschichte von Apollonius, dem König von Tyros“) ist ein antiker Roman in lateinischer Sprache, der auf griechische oder lateinische Quellen zurückgeht. Sein Autor ist nicht bekannt, die Datierung fällt in das… …   Deutsch Wikipedia

  • Aelia — Aelius (weibliche Form Aelia) war das Nomen der gens Aelia, einer plebejischen Familie im Römischen Reich. Sie wird zuerst im 4. Jahrhundert v. Chr. erwähnt. Der Name kam bis zur Spätantike vor, besonders verbreitet dadurch, dass er ab dem 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • PIR ² — Die Prosopographia Imperii Romani (abgekürzt PIR) war ein Akademienvorhaben an der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), das ein Personenlexikon der Führungsschicht des römischen Reiches von der Zeit des Augustus bis zum… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»