Elizabeth Boleyn


Elizabeth Boleyn

Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire, geborene Lady Elizabeth Howard (* 1480; † 1538) war Hofdame am englischen Königshof unter Elizabeth of York und später unter der ersten Frau Heinrich VIII., Katharina von Aragón. Elizabeth Boleyn war die Mutter von Mary und Anne Boleyn.

Leben

Elizabeth war die ältere von zwei Töchtern von Thomas Howard, 2. Duke of Norfolk und seiner ersten Frau Elizabeth Tilney (um 1445–1497), Tochter von Frederick Tilney und Elizabeth Cheney. Sie war auch eine direkte Nachkommin von Eduard I. von England. Es ist nur wenig über sie bekannt, man kann jedoch eine grobe Chronologie ihres Lebens durch Kommentare und Geschichten ihrer Zeitgenossen erschließen.

Elizabeth wurde mit Thomas Boleyn, einem ehrgeizigen jungen Höfling, etwa 1499/1500 verheiratet. Von Thomas war Elizabeth während der folgenden Jahre sehr oft schwanger, jedoch wurden nur wenige ihrer Kinder lebend geboren. Nur drei dieser Kinder erreichten das Erwachsenenalter.

Nachkommen

Leben am englischen Hof

Während dieser Zeit war Elizabeth Hofdame am königlichen Hof; zuerst bei Elizabeth of York und dann bei Katharina von Aragón. Späterem Klatsch zufolge musste Elizabeth eine sehr attraktive Frau gewesen sein. Auch kursierten Gerüchte, dass sie die Geliebte von Heinrich VIII. war, aber außer einigen Versuchen von einem oder zwei Historikern, diesen Mythos wiederzubeleben, wurde es immer verneint. Außerdem hatte Heinrich das nie erwähnt, vor allem im Strom der Loslösung von seiner ersten Frau, bevor er Anne heiraten wollte. Es ist eher denkbar, dass dieses Missverständnis durch die berühmtere Geliebte Heinrichs, Elizabeth Blount, und durch die wachsende Unbeliebtheit der Familie Boleyn nach 1527 zustande kam.

1519 wurde ihre ältere Tochter, Mary, die gerade am französischen Hof lebte, in Schande zurück in ihre Heimat gebracht, vor allem wegen ihrer sexuellen Eskapaden. Elizabeth vergab Mary nie wirklich dafür, dass sie dem Ruf ihrer Familie geschadet hatte. In den Worten des Historikers M. L. Bruce entwickelten sowohl Thomas als auch Elizabeth "Gefühle der Abneigung" für ihre Tochter. In späteren Jahren würden Marys romantische Fehler ihrer zerbrechlichen Beziehung nur noch mehr schaden.

Anne, Elizabeths andere Tochter, lehnte es ab, sich in diesem Streit auf eine Seite zu begeben, zeigte aber ein "schützendes Verhalten" für ihre ältere Schwester trotz der Kritik der Familie. Es hing an Anne, Marys finanzielle Schwierigkeiten 1528/29 zu lockern, und deswegen drängte sie den König und den Rest der Familie regelrecht dazu, dieser warmherzigen, impulsiven jungen Frau zu helfen, die ihr "schwarzes Schaf" geworden war. Trotzdem hatte Anne eine enge Beziehung zu ihrer Mutter. Als sich Heinrich VIII. 1523 oder 1524 in Anne verliebte, war Elizabeth Annes Beschützerin. Sie begleitete Anne zum Hof, immer wenn sie versuchte, eine sexuelle Phase in ihrer Beziehung mit dem König zu verhindern. Es war auch Elizabeth, die mit Anne nach dem Fall des großen politischen Feindes der Boleyns, Kardinal Thomas Wolsey nach York fuhr.

Elizabeth blieb im Haushalt ihrer Tochter. Es hatte Tradition, dass Annes einzige Tochter, die spätere Königin Elizabeth I., nach ihrer Großmutter mütterlicherseits benannt wurde. Es ist allerdings wahrscheinlicher, dass sie nach Heinrichs Mutter, Elizabeth of York, benannt wurde - es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass sie nach beiden Großmüttern benannt wurde.

Elizabeth blieb beim Rest ihrer Familie am Hof, als Mary 1535 verbannt wurde, weil sie mit einem Bürgerlichen durchgebrannt war. Nur ein Jahr später war sie gezwungen, der Hinrichtung ihrer jüngsten Tochter und ihres einzig noch lebenden Sohnes beizuwohnen, die wegen des falschen Anklagepunktes des Inzestes Opfer eines schrecklichen Hofkomplottes geworden waren, denn Heinrich wollte die junge Jane Seymour heiraten.

Wegen der Probleme der Familie zog sich Elizabeth aufs Land zurück. Der Fall der Boleyns hatte sich zu einer Tragödie entwickelt, und es gibt noch heute etwas tragisch pathetisches bei Elizabeths ruhigen, unauffälligen Tod, zwei Jahre nachdem sie Zeugin der schrecklichen Machenschaften des Tudor-Hofes geworden war, die ihre Kinder verschlungen hatten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire and Ormonde — Lady Elizabeth Howard, later Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire and Ormonde (c. 1480 ndash; 3 April 1538) was one of the many daughters of Thomas Howard, 2nd Duke of Norfolk by his first wife Elizabeth Tilney. She was also a direct… …   Wikipedia

  • Elizabeth Howard — Elizabeth Boleyn, Countess of Witshire, geborene Lady Elizabeth Howard (* 1480; † 1538) war eine der vielen Töchter von Thomas Howard, 2. Herzog von Norfolk und seiner ersten Frau Elizabeth Tilney, Tochter von Frederick Tilney und Elizabeth… …   Deutsch Wikipedia

  • Boleyn — ist der Name mehrerer Personen Anne Boleyn (1507–1536), zweite Ehefrau von König Heinrich VIII. und Mutter von Königin Elisabeth I. Elizabeth Boleyn (1480–1538), Mutter Anne Boleyns Geoffrey Boleyn (1406 1463), Vater von William Boleyn George… …   Deutsch Wikipedia

  • Elizabeth Stoner — was a lady in waiting to each of Henry VIII of England s six wives, and was the Mother of the Maids , with responsibility for the conduct of the young maids of honour.[1] She was the wife of the King s Sergeant at Arms, William Stoner. She is… …   Wikipedia

  • Elizabeth Howard — may refer to: *Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire, née Elizabeth Howard, mother of Queen Anne Boleyn, second wife of Henry VIII; Elizabeth and her daughter Mary were also allegedly mistresses of Henry VIII *Elizabeth Howard, Duchess of… …   Wikipedia

  • Elizabeth I. — Elisabeth I. (Coronation Porträt) Unterschrift Elisabeths Elisabeth I., auch bekannt unter dem Namen „Die jungfräuliche Königin“ (The Virgin Queen) oder „ …   Deutsch Wikipedia

  • Elizabeth I. (England) — Elisabeth I. (Coronation Porträt) Unterschrift Elisabeths Elisabeth I., auch bekannt unter dem Namen „Die jungfräuliche Königin“ (The Virgin Queen) oder „ …   Deutsch Wikipedia

  • Elizabeth I of England — Elisabeth I. (Coronation Porträt) Unterschrift Elisabeths Elisabeth I., auch bekannt unter dem Namen „Die jungfräuliche Königin“ (The Virgin Queen) oder „ …   Deutsch Wikipedia

  • Boleyn — Originally Bullen , Boleyn is the surname of a noble English family particularly prominent in the Tudor period, members of which include:*Anne Boleyn, the second wife of Henry VIII *Elizabeth Boleyn, Countess of Wiltshire, mother of Anne Boleyn… …   Wikipedia

  • Elizabeth I — (Elizabeth Tudor) 1533 1603, queen of England 1558 1603 (successor of Mary I; daughter of Henry VIII and Anne Boleyn). * * * born Sept. 7, 1533, Greenwich, near London, Eng. died March 24, 1603, Richmond, Surrey Queen of England (1558–1603).… …   Universalium