Eljero Elia


Eljero Elia
Eljero Elia

Elia (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 13. Februar 1987
Geburtsort VoorburgNiederlande
Größe 176 cm
Position Linkes Mittelfeld
Vereine in der Jugend



1996–2000
2000–2002
2002–2004
SV Voorburg
Forum Sport
TONEGIDO
ADO Den Haag
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2007–2009
2009–2011
2011–
ADO Den Haag
FC Twente
Hamburger SV
Juventus Turin
59 0(6)
64 (11)
52 0(7)
1 0(0)
Nationalmannschaft2
2006–2008
2008
2009–
Niederlande U-21
Niederlande B
Niederlande
3 0(0)
1 0(0)
24 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. September 2011
2 Stand: 6. September 2011

Eljero Elia (* 13. Februar 1987 in Voorburg) ist ein niederländischer Fußballspieler surinamischer Abstammung.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Elia spielte als Kind bei mehreren kleinen Vereinen, bevor er 1996 in die Jugendabteilung des ADO Den Haag wechselte. Von 2000 bis 2002 spielte er für die Nachwuchsmannschaften von Ajax Amsterdam. 2001 kehrte er zu ADO Den Haag zurück. Am Ende der Saison 2003/04 debütierte er in der ersten Mannschaft und gehörte ab der Saison 2004/05 zum Profikader. Nachdem ADO Den Haag in der Saison 2006/07 nur den letzten Platz in der Eredivisie belegt hatte und in die Eerste Divisie abgestiegen war, wechselte Elia zum FC Twente. In der Saison 2007/08 debütierte er unter Trainer Fred Rutten im Heimspiel am 26. August 2007 gegen den FC Utrecht. Am Saisonende hatte er bei 30 Einsätzen zweimal ins gegnerische Tor getroffen und belegte mit Twente den vierten Tabellenplatz. Nachdem NAC Breda und Ajax Amsterdam in den Play-offs besiegt wurden, qualifizierte sich Twente für die Qualifikationsrunde zur Champions League. Dort unterlagen die Enscheder aber dem FC Arsenal.

Unter Trainer Steve McClaren verbesserte er in der folgenden Saison seine Torausbeute erheblich; als Stammspieler im Sturm erzielte er in 34 Ligapartien neun Tore, im KNVB-Pokalwettbewerb vier Tore in fünf Spielen. In acht Matches in den europäischen Wettbewerben kam er zu einem weiteren Treffer.[1]

Zur Saison 2009/10 wechselte er zum deutschen Bundesligisten Hamburger SV. In der Bundesliga debütierte er am 9. August 2009 gegen den SC Freiburg, sein erstes Tor gelang ihm im dritten Spiel am 23. August 2009 gegen den VfL Wolfsburg. Am 16. Spieltag erzielte er einen Doppelpack beim 4:0-Sieg über den 1. FC Nürnberg, der Treffer zum 1:0 wurde zum Tor des Monats im Dezember 2009 gewählt.

Am 31. August 2011 wechselte Elia zu Juventus Turin.[2] Elia unterschrieb in Turin einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015 und kostet Juve 9.000.000 € Ablöse, die in drei Raten gezahlt werden: 4.000.000 € überwies Juventus Turin sofort an den HSV, die zweite Rate von 2.500.000 € folgt am 31. Januar 2012, die letzte Rate in Höhe von 2.500.000 € wird am 31. Januar 2013 gezahlt. Bei sportlichem Erfolg folgen weitere 1.000.000 € Bonuszahlung.[3]

Nationalmannschaft

Elia absolvierte drei Spiele für die niederländische U21-Nationalmannschaft. Dabei nahm er an Qualifikationsspielen zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009 teil, die die Niederländer allerdings verpassten. Anschließend gehörte er zum Kader der kurzlebigen niederländischen B-Nationalmannschaft. Im Mai 2009 berief ihn Bondscoach Bert van Marwijk in den Kader der A-Nationalmannschaft für die WM-Qualifikationsspiele gegen Island und Norwegen. 2009 wurde er in den Kader der U21 für das Turnier von Toulon berufen.[4] Am 5. September 2009 debütierte er in der A-Nationalmannschaft. Beim 3:0-Sieg gegen Japan wurde er in Enschede nach der Halbzeit für Arjen Robben eingewechselt und breitete zwei der drei Treffer vor. Beim Spiel in Schottland vier Tage später erzielte er als Einwechselspieler sein erstes Tor für die Oranje, den Siegtreffer zum 1:0. [5] Van Marwijk berief ihn auch in den Kader zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, wo er in sechs der sieben Spiele – darunter das Finale gegen Spanien – eingewechselt wurde.

Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Spielerstatistik beim FC Twente, gesichtet am 26. Mai 2009
  2. Perfekt: Elia wechselt zu Juventus Turin
  3. Elia pens four-year Juventus deal
  4. Turnier von Toulon 2009: Kader der Niederlande auf footiemag.de
  5. Elia maakt het verschil, OnsOranje-Website des KNVB vom 9. September 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eljero Elia — Pour les articles homonymes, voir Elia. Eljero Elia …   Wikipédia en Français

  • Eljero Elia — Football player infobox| playername = Eljero Elia fullname = Eljero Elia nickname = dateofbirth = birth date and age|1987|2|13 cityofbirth = Voorburg countryofbirth = Netherlands height = 176cm currentclub = FC Twente clubnumber = 15 position =… …   Wikipedia

  • Elia — ist eine alternative Schreibweise des biblischen Propheten Elija ein belgischer Hochspannungsnetzbetreiber, siehe Elia System Operator ein Dorf auf der griechischen Halbinsel Sithonia, siehe Elia (Sithonia) Elia ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia

  • Elia — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Elia (avec ou sans accent) peut désigner : Elia, une entreprise spécialisée dans le transport d électricité en Belgique. Elia, forme étrangère du… …   Wikipédia en Français

  • Элиа, Элджеро — Элджеро Элиа …   Википедия

  • Liste der Biografien/El — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Grupo E de la Copa Mundial de Fútbol de 2010 — El Grupo E de la Copa Mundial de Fútbol de 2010, realizada en Sudáfrica, está compuesto por cuatro equipos, que se enfrentaron entre sí totalizando seis encuentros. Al término de los mismos los dos con mayor cantidad de puntos clasificaron a la… …   Wikipedia Español

  • Équipe des Pays-Bas de football à la Coupe du monde 2010 — Fédération : Koninklijke Nederlandse Voetbalbond Organisateur(s) …   Wikipédia en Français

  • Groupe E de la Coupe du monde de football 2010 — Article principal : Coupe du monde de football 2010. Le groupe E de la Coupe du monde de football de 2010, qui se dispute en Afrique du Sud du 11 juin au 11 juillet 2010, comprend quatre équipes dont les deux premières se qualifient pour les …   Wikipédia en Français

  • Phase à élimination directe de la Coupe du monde de football 2010 — Article principal : Coupe du monde de football de 2010. La phase à élimination directe de la Coupe du monde de football 2010 oppose les 16 équipes qualifiées à l issue du premier tour. Ces équipes se rencontrent dans des matchs à élimination …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.