Eloge


Eloge

Die Eloge [e'loːʒə] ist eine Ansprache oder eine schriftliche Äußerung, die betont durch Lobrede, ehrende Worte und Komplimente charakterisiert ist.[1]

Inhaltsverzeichnis

Einordnung des Begriffs, Bedeutung

Nach der onomasiologischen Worteinordnungs-Systematik nach Franz Dornseiff findet sich das Wort z.B. in einer Bedeutungsgruppe (Ziff. 15.23) mit den Worten Lob, Beifall, Hosianna, Hymne, Laudatio, Lobpreis, Lobrede bzw. in einer weiteren Bedeutungsgruppe (Ziff. 15.30) zusammen mit den Worten Höflichkeit, Gruß, Artigkeit, Galanterie, Kompliment, Phrase, u.ä. Demgegenüber sehen nur wenige Lexika und digitale Nachschlagewerke die Eloge auch "negativ" im Sinne von übertriebenem Lob, überschwänglicher Lobrede, Schmeichelei. [2] Der allgemeine, durchweg positive Sprachgebrauch, wie er in allgemein zugänglichen Publikationen seinen Niederschlag findet, ist wissenschaftlich umfassend dokumentiert.[3]

Wortherkunft

Das Wort selbst wurde französisch éloge entlehnt, dieses wiederum lateinisch elogium „Ausspruch/-sage, Inschrift, Anzeige“ von altgriechisch εὐλογία eulogia „Lobrede, gute Rede“.

Historisches

Berühmt waren/sind die Éloges, die als Nachrufe auf verstorbene Mitglieder der Französischen Akademie der Wissenschaften gehalten wurden. Sie waren/sind weitgehend ritualisiert und vermeiden jegliche kritischen Anmerkungen zu Person und Lebenswerk des Verstorbenen.[4]

Einzelnachweise

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Hrsg. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ferner Wortschatzlexikon der Universität Leipzig link: http://wortschatz.uni-leipzig.de.
  2. z.B. der Duden (hier sowohl der Rechtschreibduden, wie der Fremdwörterduden. Das Fremdwörterbuch. Mannheim, Wien, Zürich 1997. ISBN 3-41104056-4 S. 221.
  3. Siehe Online Wortschatzlexikon der Universität Leipzig.
  4. Vgl. Matthias Doerries, WAHRHEIT, MYTHOS UND POLITIK -Physikerelogen in der französischen Akademie der Wissenschaft.

Siehe auch

Wiktionary Wiktionary: Eloge – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • éloge — [ elɔʒ ] n. m. • elogue fin XVIe; lat. elogium « épitaphe », avec infl. du gr. eulogia « louange » 1 ♦ Discours pour célébrer qqn ou qqch. Éloge funèbre (⇒ oraison) , académique. Éloge d un saint. ⇒ panégyrique. 2 ♦ Cour. Jugement favorable qu on …   Encyclopédie Universelle

  • Eloge — Éloge Voir « Éloge » sur le Wiktionnaire …   Wikipédia en Français

  • éloge — ÉLOGE. s. m. Discours à la louange de quelqu un. Éloge pompeux, magnifique. Il a fait l éloge d un tel. Éloge funèbre. f♛/b] Il se prend aussi quelquefois pour De simples louanges. On a fait de grands éloges de lui. En prétendant le blâmer, vous… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • eloge — ELOGE. s. m. Discours à la loüange de quelqu un. Eloge pompeux, magnifique. il a fait l eloge d un tel. Il se prend aussi quelquefois pour de simples loüanges. Il a fait mille eloges de luy. en pretendant le blasmer vous faites son eloge. tel …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Eloge — Eloge,die:⇨Lob(1) Eloge→Lob …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • 'Eloge — [ E] loge , n. [F. See {Elogium}.] A panegyrical funeral oration. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Eloge — (fr., spr. Elohsch), 1) Lobrede, bes. 2) Rede, in der französischen Akademie zum Gedächtniß eines verstorbenen Akademikers von dem, welcher dessen Stelle erhält, gehalten. Vgl. Elogium …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eloge — (franz., spr. elōsch ), Lobrede, Lobeserhebung (bei uns meist in der Mehrzahl: Elogen, gebraucht); s. Elogium …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eloge — (frz., spr. elohsch), Elogĭum (lat.), Lobrede, Schmeichelei …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Eloge — (frz. elohsch), mit dem lat. elogium, Aussage, Bitte, Inschrift, Verzeichniß, Testament zusammenhängend u. seit Ernesti gleichbedeutend gebraucht mit Schmeichelei, Lobrede. Bekannt ist Ruhnkens »elogium Hemsterhusii« und noch bekannter sind die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Éloge — Pour les articles homonymes, voir Éloge (homonymie). L’éloge (masculin, du latin elogium, avec l’influence du grec εὐλογία) est un genre littéraire hérité de l Antiquité, où il est très présent, qui consiste à vanter les mérites d un individu ou… …   Wikipédia en Français