Else Lüders (Indologin)


Else Lüders (Indologin)

Else Lüders, geb. Peipers (* 1880 in Göttingen; † 13. März 1945 in Berlin) war eine deutsche Indologin.

Ihr Vater David Peipers (1838–1912) war ein in Göttingen tätiger Philosophie-Professor. Sie heiratete 1900 den Indologen Heinrich Lüders und studierte unter ihm Sanskrit. Später assistierte sie ihrem Mann bei der Erstellung einer kritischen Ausgabe des Mahabharata und seit 1909 widmete sie sich der Entschlüsselung zahlreicher Sanskrit-Texte. 1919 erhielt sie einen Ehrendoktortitel an der Universität Rostock. 1922 erschienen die von ihr herausgegeben Buddhistischen Märchen, eine Sammlung von 70 Jataka-Geschichten. 1930 kam ihr Buch Unter Indischer Sonne heraus, in der sie eine Reise mit ihrem Mann nach Indien und Ceylon beschreibt. 1943 starb ihr Mann und sie kümmerte sich um sein literarisches Erbe. Else Lüders starb in den letzten Kriegswochen des Zweiten Weltkriegs in Berlin.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Else Lüders — ist der Name folgender Personen: Else Lüders (DFD) (1873–1948), Mitbegründerin des DFD Else Lüders, eigentlich Marie Elisabeth Lüders (1878–1966), deutsche Politikerin und Frauenrechtlerin Else Lüders (Indologin) (1880–1945), deutsche Indologin… …   Deutsch Wikipedia

  • Lüders — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Nikolajewitsch von Lüders (1790–1874), russischer General Else Lüders (DFD) (1873–1948), Mitbegründerin des DFD Else Lüders, eigentlich Marie Elisabeth Lüders (1878–1966), deutsche Politikerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Else (Vorname) — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Lüders — (* 25. Juni 1869 in Lübeck; † 7. Mai 1943 in Badenweiler) war ein bedeutender deutscher Orientalist und Indologe. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Beruflicher Werdegang 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Elseke — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Elsike — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Elsk — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Elska — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Telse — Else ist ein weiblicher Vorname. Er wurde aufgrund mehrerer literarischer Gestalten, wie z. B. die Rauhe Else aus dem mittelalterlichen Epos Wolfdietrich, der klugen Else, einem Märchen der Brüder Grimm und Fräulein Else von Arthur Schnitzler, im …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia