Emmerich Danzer


Emmerich Danzer
Emmerich Danzer Eiskunstlauf
Emmerich Danzer 1966 in Karl-Marx-Stadt zwischen Gabriele Seyfert und Jutta Müller.
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 15. März 1944
Geburtsort Wien, Wien
Größe 1,78 cm
Gewicht 62 kg kg
Beruf Einzelhandelskaufmann
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Gold Davos 1966 Herren
Gold Wien 1967 Herren
Gold Genf 1968 Herren
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
Bronze Budapest 1963 Herren
Gold Moskau 1965 Herren
Gold Bratislava 1966 Herren
Gold Ljubljana 1967 Herren
Gold Västerås 1968 Herren
 

Emmerich Danzer (* 15. März 1944 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Er ist der Weltmeister von 1966 bis 1968 und der Europameister von 1965 bis 1968.

Biografie

Emmerich Danzer begann im Alter von 5 Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Er ging in ein katholische Piaristen-Schule in Wien. Seit 1953 war Herta Wächter seine Trainerin.

Emmerich Danzer wurde 1965 bis 1968 viermal Europameister und 1966 bis 1968 dreimal Weltmeister. Er galt als pflicht- wie kürstark und charismatisch. Eine Olympiamedaille gewann er allerdings nicht. Bei den Olympischen Winterspielen 1968 ging er als Favorit an den Start, blieb bei einer Pflichtfigur jedoch fast stehen und konnte sie dann nicht mehr ordentlich ausführen. Diese Pflichtfigur wurde dann auch sehr niedrig bewertet. Ihm blieb nur Platz 4. Selbst die beste Kür konnte ihm nicht mehr helfen, auf das Siegerpodest zu kommen. Das Publikum war mit dieser Entscheidung nicht einverstanden. Aber anders als viele andere Eiskunstläufer fühlte er sich nicht um den Sieg betrogen.

1966 und 1967 wurde er Österreichs Sportler des Jahres. Einige Jahre war er - heimlich - mit der DDR-Läuferin Gabriele Seyfert liiert.

1968 bis 1975 wurde er Profi und trat bei der Wiener Eisrevue und bei Holiday on Ice auf. 1975 bis 1989 arbeitete er als Trainer in den USA. Daneben besang er einige Schallplatten.

Seit 1989 ist Emmerich Danzer bei einer Versicherung tätig und ist dort zuständig für Sportversicherungsaktivitäten und Sportsponsoring. Von 1995 bis 1997 war Emmerich Danzer Präsident des Österreichischen Eiskunstlaufverbandes. Seit 2000 ist er Präsident des Wiener Eislaufvereins.

Zusammen mit Ingrid Wendl kommentiert er seit Jahren Eiskunstlauf beim Österreichischen Fernsehsender ORF.

Emmerich Danzer 1967

Auszeichnungen

Ergebnisse

Wettbewerb / Jahr 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968
Olympische Winterspiele 5. 4.
Weltmeisterschaften 7. 9. 5. 5. 1. 1. 1.
Europameisterschaften 5. 5. 3. 4. 1. 1. 1. 1.
Österreichische Meisterschaften 1. 1. 1. 1.

Bücher

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Emmerich Danzer — (born March 15 1944 in Vienna, Austria) was an Austrian figure skater and multiple European and World Champion.CareerEmmerich Danzer began to skate at the age of five. He attended a Catholic school in Vienna. Herta Wächter was his coach from 1953 …   Wikipedia

  • Danzer — ist der Familienname folgender Personen: Alphons Danzer (1842–1899), Schriftsteller und Offizier Corinna Danzer (* 1962), deutsche Jazzsaxophonistin Emmerich Danzer (* 1944), österreichischer Eiskunstläufer Georg Danzer (1946–2007),… …   Deutsch Wikipedia

  • Emmerich — bzw. Emerich steht für: Emmerich am Rhein, eine Stadt in Deutschland Emmerich ist der Familienname folgender Personen: Adam Emmerich (1808–1869), nassauischer Richter und Landtagsabgeordneter Andreas Emmerich (1737–1809), Forstbeamter und Jäger… …   Deutsch Wikipedia

  • Danzer Emmerich — Данцер Эммерих (род. в 1944) фигурист, чемпион Европы (1965 1968) и мира (1966 1968). Впоследствии спортсмен профессионал, телекомментатор, тренер и референт по спорту в страховой компании. С 1996 президент Австрийской федерации фигурного катания …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Eiskunstlauf-EM — Die Eiskunstlauf Europameisterschaften sind ein jährliches Ereignis, in dem Eiskunstläufer um den Titel des Europameisters kämpfen. Der Wettkampf findet im allgemeinen im Januar eines Jahres statt. Titel werden in den Kategorien Einzellauf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlaufeuropameisterschaften — Die Eiskunstlauf Europameisterschaften sind ein jährliches Ereignis, in dem Eiskunstläufer um den Titel des Europameisters kämpfen. Der Wettkampf findet im allgemeinen im Januar eines Jahres statt. Titel werden in den Kategorien Einzellauf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Europameisterschaft — Die Eiskunstlauf Europameisterschaften sind ein jährliches Ereignis, in dem Eiskunstläufer um den Titel des Europameisters kämpfen. Der Wettkampf findet im allgemeinen im Januar eines Jahres statt. Titel werden in den Kategorien Einzellauf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-WM — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlaufweltmeisterschaften — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaft im Eiskunstlaufen — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.