Encapsulated PostScript

Encapsulated PostScript

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/MagischeZahl fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Art fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Standard fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Website fehlt

Encapsulated PostScript
Dateiendung: .eps, .epsf, .epsi
MIME-Type: image/x-eps
Entwickelt von: Adobe Systems
Erstveröffentlichung: 1987
Erweitert von: PostScript

Eine Encapsulated Postscript-Datei (EPS-Datei) ist eine Grafikdatei in der Seitenbeschreibungssprache PostScript, die besondere Anforderungen erfüllt, um das Einbinden in ein Dokument zu ermöglichen. Insbesondere beschreibt EPS im Gegensatz zu allgemeinem PostScript immer nur eine Seite. Das Format wurde 1987 von Adobe gemeinsam mit Aldus, dem damaligen Hersteller von PageMaker, und Altsys, das Vektorgrafik- und Schrifteditoren entwickelte, veröffentlicht.[1]

Eine EPS-Datei enthält Objekt-, Rastergrafik- und Separationsdaten. Auch Schriften können eingebettet sein. Da importierende Anwendungen nicht über einen PostScript-Interpreter verfügen müssen, kann eine EPS-Datei optional auch eine Voransicht in geringerer Auflösung (vgl. Thumbnail) enthalten, die in der Bildschirmansicht als Platzhalter dienen kann.

Encapsulated PostScript wurde entwickelt, da es schwierig ist, beliebige im PostScript-Format vorliegende Grafiken in andere PostScript-Dateien einzubetten. Bereits die Ermittlung von Höhe und Breite einer PostScript-Grafik ist nicht ohne weiteres möglich. Daher enthalten EPS-Dateien Informationen über die sogenannte Bounding Box. Die Bounding Box ist das kleinste Rechteck, das sich um ein druckbares Objekt zeichnen lässt. Da es möglich ist, dass der eingebettete Code unerwünschte Auswirkungen auf die Interpretation von Code des einbettenden Dokuments hat, müssen weitere Regeln eingehalten werden. Eine EPS-Grafik muss beispielsweise nach ihrer Interpretation den Operandenstack in seinem ursprünglichen Zustand hinterlassen und darf keine Befehle oder sonstigen Programmstrukturen benutzen, die sich global auf das gesamte die EPS-Datei enthaltende Dokument auswirken. So ist z. B. die Verwendung des erasepage-Operators, der den Inhalt einer gesamten Seite (und damit auch den Bereich außerhalb der EPS-Grafik) löscht, nicht erlaubt.

EPS-Dateien können beispielsweise mit Ghostscript am Bildschirm angezeigt oder für das Drucken auf einem nicht postscriptfähigen Drucker konvertiert werden. Die Dateiendungen für EPS sind .eps und seltener .epsf. Letzteres ist die Abkürzung für „Encapsulated PostScript File“.

Einzelnachweise

  1. Peter Vollenweider: EPS-Handbuch. München/Wien 1989, S. 1.

Literatur

  • Thomas W. Lipp: Grafikformate. Microsoft Press, Unterschleißheim 1997, ISBN 3-86063-391-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Encapsulated PostScript — Extension .eps .epsi .epsf Type MIME image/x eps Développé par Adobe Systems Type de format format de fichier d impression Extension du Postscript …   Wikipédia en Français

  • Encapsulated PostScript — (EPS)  формат файлов базирующийся на подмножестве языка PostScript и предназначенный для обмена графическими данными между различными приложениями. Формат EPS был создан компанией Adobe и послужил базой для создания ранних версий формата… …   Википедия

  • Encapsulated PostScript — Encapsulated PostScript,   EPS …   Universal-Lexikon

  • Encapsulated PostScript — Infobox file format name = Encapsulated PostScript icon = extension = .eps .epsf .epsi mime = type code = EPSF TEXT uniform type = com.adobe.encapsulated ​postscript owner = genre = container for = contained by = extended from = PostScript… …   Wikipedia

  • Encapsulated Postscript — Eine Encapsulated Postscript Datei (EPS Datei) ist eine Grafikdatei in der Seitenbeschreibungssprache PostScript, die besondere Anforderungen erfüllt, um das Einbinden in ein Dokument zu ermöglichen. Insbesondere beschreibt EPS im Gegensatz zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Encapsulated PostScript —    Abbreviated EPS. The file format of the PostScript pagedescription language.    The EPS standard is device independent, so images can easily be transferred between applications, and they can be sized and output to different printers without… …   Dictionary of networking

  • Encapsulated PostScript —    EPS, an image description format. See EPS …   IT glossary of terms, acronyms and abbreviations

  • Encapsulated PostScript (EPS) — Инкапсулированный PostScript (формат векторных и растровых изображений) …   Краткий толковый словарь по полиграфии

  • Postscript — ist eine Seitenbeschreibungssprache, die unter diesem Namen seit 1984 vom Unternehmen Adobe entwickelt wird. Sie ist eine Weiterentwicklung von InterPress und stellt eine Turing vollständige stackorientierte Programmiersprache dar.… …   Deutsch Wikipedia

  • PostScript — Apparu en 1982 Auteur …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»