Ende der Unschuld

Ende der Unschuld

Ende der Unschuld ist ein zweiteiliger Fernsehfilm des Regisseurs Frank Beyer, der die Arbeiten des deutschen Uranvereins im Zweiten Weltkrieg in den Mittelpunkt stellt. Der Film wurde 1990/91 mit prominenter Besetzung von der Allianz Filmproduktion Berlin unter Federführung des WDR an zahlreichen Originalschauplätzen realisiert. Wolfgang Menge schrieb das Drehbuch. Die Fernsehpremiere fand am 3. bzw. 7. April 1991 in der ARD statt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Im englischen Farm Hall erfahren die dort internierten zehn deutschen Atomwissenschaftler im August 1945 vom Abwurf der ersten Atombombe über Hiroshima.

In der Rückblende wird die Entwicklung des Uranprojektes seit der Entdeckung der Kernspaltung durch Otto Hahn und Fritz Strassmann im Dezember 1938 über die Arbeiten Kurt Diebners im Heereswaffenamt bis zu den Versuchen des Kaiser-Wilhelm-Institutes für Physik unter Werner Heisenberg und Carl Friedrich von Weizsäcker am Forschungsreaktor Haigerloch im Frühjahr 1945 chronologisch rekapituliert.

Auch die internationalen Bezüge wie die Petition Albert Einsteins an Präsident Roosevelt 1939 und das Treffen zwischen Werner Heisenberg und Niels Bohr im besetzten Kopenhagen 1941 werden dargestellt.

Zeitsprünge blenden die Reaktionen und Diskussionen der Forscher in Farm Hall nach den Kernwaffeneinsätzen in Japan ein.

Auszeichnungen

Wolfgang Menge und Frank Beyer erhielten für Buch und Regie von Ende der Unschuld 1991 den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste bei den Baden-Badener Tagen des Fernsehspiels.

Literatur

Filmbuch

  • Wolfgang Menge: Ende der Unschuld - Die Deutschen und ihre Atombombe, 1. Aufl. 1991, Verlag Volk und Welt Berlin

Hintergrund

  • Mark Walker: Die Uranmaschine - Mythos und Wirklichkeit der deutschen Atombombe, 1. Aufl 1990, Siedler Berlin
  • Dieter Hoffmann (Hrsg.): Operation Epsilon - Die Farm-Hall-Protokolle oder die Angst der Alliierten vor der deutschen Atombombe, 1. Aufl. 1993, Rowohlt Berlin

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Das Ende der Unschuld — Filmdaten Originaltitel 12 and Holding Produktionsland Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • My Private Idaho - Das Ende der Unschuld — Filmdaten Deutscher Titel: My Private Idaho Originaltitel: My Own Private Idaho Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 104 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Zeit der Unschuld — Filmdaten Deutscher Titel Zeit der Unschuld Originaltitel The Age of Innocence …   Deutsch Wikipedia

  • Träume bis ans Ende der Welt — Filmdaten Deutscher Titel Träume bis ans Ende der Welt Originaltitel Digging to China …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hauptmann von Köpenick (1997 film) — Der Hauptmann von Köpenick is a 1997 German television film directed by Frank Beyer and based upon the play The Captain of Köpenick by Carl Zuckmayer. The play was based on the true story of Wilhelm Voigt, a German impostor who masqueraded as a… …   Wikipedia

  • Unschuld — Die auf Rosen schlummernde Unschuld, Kupferstich von Daniel Chodowiecki Unschuld meint den Zustand eines unbefangenen oder unwissenden Menschen, der moralisch nicht als schuldig betrachtet oder der juristisch für schuldunfähig erklärt werden kann …   Deutsch Wikipedia

  • Der seltsame Mister Quin — (Originaltitel The Mysterious Mr. Quin) ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Agatha Christie, die erstmals am 4. April 1930 im Vereinigten Königreich bei William Collins Sons [1] und später im selben Jahr in den USA bei Dodd, Mead and… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Spiegel im Spiegel — Der Spiegel im Spiegel: Ein Labyrinth ist eine surrealistische Geschichtensammlung von Michael Ende aus dem Jahr 1983. Alle Geschichten in Der Spiegel im Spiegel haben eigene Hauptfiguren, beziehen sich jedoch durch literarische Leitmotive… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hochwald — ist eine Erzählung von Adalbert Stifter (1842/1844). Sie erschien erstmals in Iris. Taschenbuch für das Jahr 1842, dann in überarbeiteter Fassung 1844 im Zweiten Band der Studien. Der Hochwald erzählt eine scheiternde Liebesgeschichte vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Hochwald (Stifter) — Der Hochwald ist eine Erzählung von Adalbert Stifter (1842/1844). Sie erschien erstmals in Iris. Taschenbuch für das Jahr 1842, dann in überarbeiteter Fassung 1844 im Zweiten Band der Studien. Der Hochwald erzählt eine scheiternde… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»