Enno II. (Ostfriesland)


Enno II. (Ostfriesland)
Enno II.

Graf Enno II. von Ostfriesland (* 1505; † 1540 in Emden)[1] aus dem Hause der Cirksena war von 1528 bis zu seinem Tod im Jahr 1540 Herrscher der Grafschaft Ostfriesland. Er regierte in weiten Teilen zusammen mit seinem Bruder Johann. Dieser blieb allerdings katholisch, während Enno lutherischer Konfession war und sich weiter für die Reformation in Ostfriesland stark machte.

Ansonsten fiel Enno II. gegenüber seinem Vater Edzard, welcher „der Große“ genannt wurde, deutlich ab. Er verlor das Jeverland auf immer für Ostfriesland, indem er die Heiratsversprechen seines Vaters nicht einhielt. Enno und sein Bruder Johann hätten die jeverschen Erbtöchter heiraten sollen, aber Enno fühlte sich stark genug, auf andere Weise das Jeverland zu erlangen. Maria von Jever war durch diese Untreue schwer gekränkt und zeitlebens eine erbitterte Feindin Ennos. Und so sorgte sie dafür, dass das Jeverland nach ihrem Tod an Oldenburg fiel.

Auf Butjadingen verzichtete Enno indes freiwillig, als er Anna von Oldenburg zur Frau nahm. Blieb also nur noch das Harlingerland unter dem aufmüpfigen und streitlustigen Häuptling Balthasar von Esens. Zwar vertrieb Enno den Junker Balthasar im Jahr 1530, aber dieser kehrte mit Hilfe des Herzogs von Geldern zurück, verwüstete Ostfriesland und so musste Balthasar von Enno wieder als Häuptling im Harlingerland anerkannt werden. In dieser sogenannten Geldrischen Fehde machte Enno ebenfalls keine glückliche Figur (siehe u.a. Schlacht von Jemgum).

Weiterhin hatte Enno großen Anteil an der Zerstörung vieler ostfriesischer Klöster, deren Besitzungen er zu Geld machte, um damit seine Kriegskasse zu füllen. Enno II. starb mit 35 Jahren. Nach seinem Tod übernahm zunächst seine Witwe Anna die Regierungsgeschäfte.

Einzelnachweise

  1. Martin Tielke: ENNO II. in: Biographisches Lexikon für Ostfriesland. Ostfriesische Landschaft, Aurich.

Literatur

  • Martin Tielke: Biographisches Lexikon für Ostfriesland. Ostfriesische Landschaft, Aurich
  1. 1995, ISBN 3-925365-75-3.
  2. 1997, ISBN 3-932206-00-2.
  3. 2001, ISBN 3-932206-22-3.


Vorgänger Amt Nachfolger
Edzard der Große Graf von Ostfriesland
1528–1540
Anna

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Enno III. (Ostfriesland) — Enno III., nicht zeitgenössisches Gemälde um 1750 Enno III. (* 30. September 1563 in Aurich; † 19. August 1625 in Leerort) war Graf von Ostfriesland in den Jahren 1599 bis 1625. Er war der älteste Sohn von Edzard II. von Ostfriesland (Haus… …   Deutsch Wikipedia

  • Enno Ludwig (Ostfriesland) — Enno Ludwig, Gemälde um 1750 Enno Ludwig (* 29. Oktober 1632 in Aurich; † 4. April 1660 in Aurich) aus dem Geschlecht der Cirksena war von 1651 bis 1660 Landesherr von Ostfriesland. Er war der erste Cirksena, der die Reichsfürstenwürde erhielt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Enno I. (Ostfriesland) — Enno I. (* 1. Juni 1460; † 19. Februar 1491) war Graf von Ostfriesland von 1466 bis 1491. Er ertrank 1491 im Burggraben der Friedeburg. Familiärer Hintergrund Enno I. war der erste Sohn Ulrichs I., des Grafen von Ostfriesland, und Thedas von… …   Deutsch Wikipedia

  • Enno — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Enno III. — Enno III. Enno III. aus dem Haus Cirksena (* 30. September 1563 in Aurich; † 19. August 1625 in Leerort), Sohn von Edzard II. von Ostfriesland und Katharina von Schweden, war Graf von Ostfriesland in den Jahren 1599 bis 1625. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Ostfriesland zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges — Ostfriesland um 1600, gezeichnet von Ubbo Emmius Während des Dreißigjährigen Krieges fanden in Ostfriesland keine militärischen Auseinandersetzungen zwischen den Hauptkriegsgegnern statt. Die Grafschaft selbst blieb in diesem europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Enno III, Count of Ostfriesland — Enno III of Ostfriesland or Enno III of East Frisia (30 September 1563 ndash; 19 August 1625) was a Count of Ostfriesland from 1599 to 1625 from the Cirksena family. He was the elder son of Count Edzard II of Ostfriesland and his wife Princess… …   Wikipedia

  • Enno Popkes — Enno Friedrich Popkes (* 7. Januar 1904 in Jennelt; † 25. Juli 1959 in Ihrhove), war ein ostfriesischer Orgelbau und Glockensachverständiger, Organist sowie Kirchenmusiker. Bekanntheit erlangte er auch durch die Herausgabe und Bearbeitung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Enno Edzardisna — Enno Cirksena (auch: Enno Edzardisna gen. Attena und Syardsna) (* um 1380, † um 1450) war Häuptling von Norden, Greetsiel, Berum und Pilsum. Er war der Sohn des Häuptlings Edzard (II.) von Appingen Greetsiel und seiner Ehefrau Doda tom Brok. Enno …   Deutsch Wikipedia

  • Enno Rudolph Brenneysen — (* 26. Oktober 1669 in Esens; † 22. September 1734 in Aurich) war unter Georg Albrecht Kanzler Ostfrieslands. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auswirkungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia