Enrique Gil y Carrasco


Enrique Gil y Carrasco
Geburtshaus des Dichters in Villafranca del Bierzo

Enrique Gil y Carrasco (* 15. Juli 1815 in Villafranca del Bierzo im Haus Calle del Agua Nr. 15; † 22. Februar 1846 in Berlin) war ein spanischer Schriftsteller der Romantik.

Sein Vater war Gutsverwalter der Markgrafen und des Stifts von Villafranca.

Seine Ausbildung begann er in Astorga und wechselte zum Studium der Rechtswissenschaft zuerst nach Valladolid und später nach Madrid. Dort verkehrte in den wichtigsten literarischen Zirkeln. Die Arbeit als Bibliothekar nutzte er gleichzeitig als Recherche für seine historischen Romane, die in Spanien zu den besten ihrer Art gezählt werden. Hervorragendes Beispiel dafür ist der in seiner Berliner Zeit erschienene romantische Roman Der Herr von Bembibre (spanische Ausgabe: siehe Link zu Wikisource). Weiterhin befasste er sich in Veröffentlichungen mit der spanischen Romantik.

Ab September 1844 hielt sich Gil y Carrasco in diplomatischer Mission als Botschaftssekretär in Berlin auf. Er war mit Wilhelm und Alexander von Humboldt befreundet und erhielt die Auszeichnung der Großen Verdienstmedaille in Gold. An Gil y Carrascos damaligen Wohnhaus in der Dorotheenstraße 39 erinnert seit 2000 eine Gedenktafel an seinen Aufenthalt.

Gil y Carrasco starb in Berlin und wurde auf dem Friedhof der Hedwigsgemeinde beigesetzt. 1987 wurden seine sterblichen Überreste in seine Heimatstadt überführt.

Literatur und Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Enrique Gil y Carrasco — (Villafranca del Bierzo (León), 15 de julio de 1816 Berlín (Alemania), 22 de febrero de 1845) fue un escritor romántico español. Es recordado fundamentalmente por la novela romántica historicista El Señor de Bembibre (1843), obra m …   Wikipedia Español

  • Gil y Carrasco — Historisierendes Porträt des Dichters Gil y Carrasco, Burg und Landschaft stellen die Umgebung und die Templerburg von Ponferrada dar, die Gil y Carrasco in „Der Herr von Bembibre“ beschreibt …   Deutsch Wikipedia

  • Gil y Carrasco — Gil y Carrasco, Enrique …   Enciclopedia Universal

  • Gil y Carrasco, Enrique — ► (1815 46) Poeta y novelista romántico español. Obras: A Polonia y El señor de Bembibre …   Enciclopedia Universal

  • Carrasco — bezeichnet: Carrasco (Uruguay), Stadt in Uruguay Carrasco (Montevideo), Stadtteil von Montevideo Aeropuerto Internacional de Carrasco, Flughafen Montevideos Carrasco (Provinz), Provinz in Bolivien Carrasco, der Schänder, einen Spielfilm von 1964… …   Deutsch Wikipedia

  • Gil — ist ein in mehreren Sprachen gebräuchlicher männlicher Vorname[1][2] sowie Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Emilio Portes Gil — Mandats Président du Mexique …   Wikipédia en Français

  • Alfredo Gómez Gil — (Alicante, 1936) es un poeta, profesor, periodista y ensayista español. La obra del poeta Gómez Gil no se limita a su propia producción. Es igualmente autor de un ensayo clásico como Cerebros españoles en U.S.A y biógrafo de Marcelino Camacho. Su …   Wikipedia Español

  • Хиль-и-Карраско — (Gil у Carrasco)         Энрике (15.7.1815, Вильяфранка дель Бьерсо, провинция Леон, 22.2.1846, Берлин), испанский писатель. Его стихи и т. н. костумбристские (бытописательные) очерки, а также роман «Властитель Бембибре» (1844) посвящены родной… …   Большая советская энциклопедия

  • Castillo de Cornatel — Saltar a navegación, búsqueda Castillo de Cornatel Localización Estado …   Wikipedia Español


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.