Erlaubnis


Erlaubnis

Als Erlaubnis oder Genehmigung wird ein Verwaltungsakt bezeichnet, mit dem das grundsätzliche Verbot eines Verhaltens im Einzelfall aufgehoben wird. Dabei unterscheidet die deutsche Rechtslehre die beiden Fallgruppen der Kontrollerlaubnis und der Ausnahmebewilligung.

Inhaltsverzeichnis

Kontrollerlaubnis

Diente das grundsätzliche Verbot nur dazu, der Verwaltung vorweg die Prüfung der Rechtmäßigkeit (eines grundsätzlich erwünschten Handelns) im Einzelfall zu ermöglichen (präventives Verbot), ist die Genehmigung zu erteilen, wenn keine Versagensgründe vorliegen. Man spricht dann von einer sogenannten Kontrollerlaubnis. Die Norm, die die entsprechende Erlaubnis aufhebt, wird auch Verbot mit Erlaubnisvorbehalt oder auch präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt genannt. Typisches Beispiel für eine Genehmigung dieses Typs ist die Baugenehmigung.

Ausnahmebewilligung

Wenn dagegen das grundsätzliche Verbot den Zweck hatte, das fragliche Verhalten − etwa wegen seiner Gefährlichkeit − generell zu unterbinden (repressives Verbot), liegt eine sogenannte Ausnahmebewilligung vor. Das entsprechende Verbot wird dann auch (repressives) Verbot mit Befreiungsvorbehalt genannt.

Widerruf der Erlaubnis

Der Widerruf einer rechtmäßig erteilten Erlaubnis ist nach den Grundsätzen über den begünstigenden Verwaltungsakt zu regeln (§ 49 VwVfG). Ein Widerrufsvorbehalt wäre nur statthaft, wenn das angewendete Gesetz dies ausdrücklich zulässt.

Quellen

  • Maurer, Hartmut; Allgemeines Verwaltungsrecht; 11. Auflage, München 1997
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erlaubnis zu — Erlaubnis zu …   Deutsch Wörterbuch

  • Erlaubnis — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Genehmigung Bsp.: • Ich bat ihn um die Erlaubnis zu gehen. • Hast Du eine Erlaubnis? …   Deutsch Wörterbuch

  • Erlaubnis — ↑Lizenz, ↑Permit, ↑Plazet …   Das große Fremdwörterbuch

  • Erlaubnis — Erlaubniskarte; Erlaubnisschein; Autorisierung; Berechtigung; Billigung; Genehmigung; Lizenz; Bevollmächtigung; Recht; Plazet; Autorisation; …   Universal-Lexikon

  • Erlaubnis — Er·laub·nis die; , se; meist Sg; 1 die Genehmigung, dass man etwas tun darf <meist (jemanden) um Erlaubnis (für etwas) bitten; die Erlaubnis zu etwas erhalten, haben; jemandem die Erlaubnis (zu etwas) geben, erteilen, verweigern> 2 ein… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Erlaubnis — die Erlaubnis, se (Grundstufe) Bestätigung, dass jmd. etw. tun darf Synonyme: Genehmigung, Zustimmung Beispiel: Er ging ins Kino ohne Erlaubnis seiner Eltern. Kollokation: jmdn. um Erlaubnis bitten …   Extremes Deutsch

  • Erlaubnis — a) Akzeptanz, Anerkennung, Bejahung, Bewilligung, Billigung, Einverständnis, Einwilligung, Freibrief, Genehmigung, Gewährung, Gutheißen, Zubilligung, Zusage, Zustimmung; (bildungsspr.): Plazet, Sanktion, Sanktionierung; (ugs.): Absegnung, Okay,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Erlaubnis — die Erlaubnis Sie hätten ihn vorher um Erlaubnis bitten müssen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Erlaubnis — Gestattung. 1. Allgemein: ⇡ Verwaltungsakt, durch den ein einzelner von bestimmten gesetzlichen Beschränkungen befreit wird: (1) Entweder aufgrund einer Verbotsnorm mit Erlaubnisvorbehalt (Kontrollerlaubnis) oder (2) aufgrund eines… …   Lexikon der Economics

  • Erlaubnis — erlauben: Das Verb mhd. erlouben, erlöuben, ahd. irlouben, got. uslaubjan gehört wie ↑ glauben zu der unter ↑ lieb behandelten Wortgruppe. Im Nhd. hat sich – gegen Luthers erleuben – die oberd. Form ohne Umlaut durchgesetzt. Eine alte Bildung zu… …   Das Herkunftswörterbuch


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.