Ersatzdehnung

Ersatzdehnung

Als Ersatzdehnung wird in der Sprachwissenschaft ein assimilatorischer Lautwandel bezeichnet, bei dem nach dem Wegfall eines Konsonanten der diesem vorausgehende kurze Vokal gelängt (also „ersatzweise“ gedehnt) wird.

Germanische Sprachen

In der Geschichte der deutschen Sprache trat eine solche Ersatzdehnung etwa beim Übergang vom Urgermanischen zum Althochdeutschen ein; in den Lautkombinationen /anχ/ und /unχ/ schwand der Nasal, der Vokal wurde lang. Beispiele:

germ. *þanhto zu ahd. dâhta („dachte“)
germ. *þunhto zu ahd. dûhta („deuchte“)

In den nordseegermanischen Sprachen trat eine Ersatzdehnung zudem vor den germanischen Konsonatenkombinationen /ns/, /mf/, /nð/ und /nθ/ ein. Beispiele:

germ. *uns zu Altfriesisch, Altsächsisch und Altenglisch ūs, Englisch us; aber Deutsch uns, Niederländisch ons
germ. *anþara- zu Altenglisch ōðer, Englisch other; aber deutsch anderer
germ. *fimf zu Altenglisch fīf, Englisch five, Niederländisch vijf, Niederdeutsch fief; aber Deutsch fünf

Im Englischen trat zudem beim Übergang vom Mittelenglischen zum Frühneuenglischen regelmäßig eine Ersatzdehnung an die Stelle des Frikativs /ç/ bzw,. seines Allophons /x/. Beispiel:

mittelenglisch night /niçt/ zu Frühneuenglisch /niːt/; mit der frühneuenglischen Vokalverschiebung wurde das /iː/ zu /ai/ (neuenglisch /nait/)

Altgriechisch

Im Altgriechischen tritt Ersatzdehnung für die ursprünglichen Konsonantenkombinationen /ns/ oder /s/ + Nasal auf. Beispiele:

*τόνς *tons > τούς tous (/-oː-/) „den“ (Akkusativ Singular maskulinum des Artikels)
*γίγᾰντς *gigănts > *γίγᾰνς *gigăns > γίγᾱς gigās „Gigant“
*ἐσμί *esmi > εἰμί eimi (/eː-/) „ich bin“

In manchen Fällen kompensiert eine Ersatzdehnung auch den Ausfall eines ursprünglichen /s/ oder /j/ in der folgenden Silbe. Beispiele:

*ἤγγελσα *ēngelsa > ἤγγειλα ēngeila (/-eː-/) „ich verkündete“
*κρῐ́νjω *krĭnjō > κρῑ́νω krīnō „ich entscheide“

Slawische Sprachen

Unter anderem im Polnischen und Slowakischen hatte der Ausfall von Jers mitunter eine Ersatzdehnung zur Folge, vgl. žena/žien (Frau), niósł/niosła (trug). Im Polnischen wurden die langen Vokale verengt, wodurch die phonologische Quantität in die Qualität überging.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Ersatzdehnung — Ersatzdehnung, die Verlängerung eines kurzen Vokals, als Ersatz für den Ausfall eines oder mehrerer Konsonanten, die ihm ursprünglich folgten, z. B. im engl. goose (spr. gūs) für Gans …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ersatzdehnung — Ersatzdehnung,   Sprachwissenschaft: Längung eines Vokals durch Einwirkung eines anderen Lautes. Ersatzdehnungen erfolgten schon in germanischer Zeit durch den Schwund von Nasalen vor nachfolgendem »h«. Beispiel: Längung des »a« in gotisch… …   Universal-Lexikon

  • Ersatzdehnung — Er|sạtz|deh|nung (Sprachwissenschaft) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Заменительное растяжение — (Ersatzdehnung, productio suppletoria) под этим термином в грамматических исследованиях разумеется удлинение гласного, наблюдаемое при исчезновении следовавшего некогда за ним согласного. Так, можно видеть З. растяжение в древнесакс. форме ûs… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Äolische Sprache — Griechischen Dialekte um 400 v. Chr. Aiolische Dialekte in Grün. Das Aiolische (Äolische) ist ein altgriechischer Dialekt, der vom Stamm der Aioler gesprochen wurde. Das Verbreitungsgebiet des Dialekts umfasste Böotien, Thessalien, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Äolisches Griechisch — Griechischen Dialekte um 400 v. Chr. Aiolische Dialekte in Grün. Das Aiolische (Äolische) ist ein altgriechischer Dialekt, der vom Stamm der Aioler gesprochen wurde. Das Verbreitungsgebiet des Dialekts umfasste Böotien, Thessalien, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aiolisches Griechisch — Griechische Dialekte um 400 v. Chr. Aiolische Dialekte in Grün. Das Aiolische (Äolische) ist ein altgriechischer Dialekt, der vom Stamm der Aioler gesprochen wurde. Das Verbreitungsgebiet des Dialekts umfasste Böotien, Thessalien, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Altgriechische Aussprache — Die altgriechische Phonologie (griechisch Προφορά της κλασικής Αρχαίας Ελληνικής γλώσσας : proforá tis klasikís arxaías ellinikís glóssas) ist die Lehre von der Phonologie (bzw. Aussprache) des Altgriechischen. Dabei ist zunächst zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Anglo-Friesisch — Als Anglo Friesische Sprachen bezeichnete man früher eine auf eine angenommene gemeinsame Ursprache zurückgehende Untergruppe der westgermanischen Sprachen bestehend aus Altenglisch, Altfriesisch und deren Nachfolgesprachen. Nach damaliger… …   Deutsch Wikipedia

  • Anglo-Friesische Sprachen — Als Anglo Friesische Sprachen bezeichnete man früher eine auf eine angenommene gemeinsame Ursprache zurückgehende Untergruppe der westgermanischen Sprachen bestehend aus Altenglisch, Altfriesisch und deren Nachfolgesprachen. Nach damaliger… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»