Erste Deutsche Industrieausstellung


Erste Deutsche Industrieausstellung
Das Deutschhaus Mainz, Veranstaltungsort der Ersten Deutschen Industrie Ausstellung

Die Erste Deutsche Industrie Ausstellung wurde am 12. September 1842 in Mainz eröffnet und dauerte bis zum 16. Oktober 1842. Sie kann als Wegmarke deutscher Wirtschaftsgeschichte angesehen werden.

1841 beschloss der Großherzogliche Gewerbeverein Hessen eine Ausstellung inländischer Gewerbeerzeugnisse abzuhalten. Die Schau war zunächst nur für das Großherzogtum Hessen gedacht. Im Verlauf der Planung wurde das Zielgebiet auf die Rheinlande und letztendlich für alle Staaten des Deutschen Zollvereins projektiert. Ludwig II. von Hessen und bei Rhein stellte hierzu sein großherzogliches Palais in der Provinzhauptstadt Mainz zur Verfügung. Karl Friedrich Deninger wurde zu deren Direktor ernannt.

Es nahmen etwa 270 Aussteller teil. Während der vierwöchigen Veranstaltung wurden mehr als 75.000 Besucher gezählt. Es war das erste große Ereignis während der Amtszeit von Nikolaus Nack als Oberbürgermeister von Mainz.

Franz Reuleaux, Preisrichter und Reichskommissar auf den Weltausstellungen von 1862 (London), 1867 (London), 1873 (Wien), 1873 (Dublin) und 1876 (Philadelphia), beschrieb den Charakter der Industrieausstellungen folgendermaßen:

„Im Gegensatz zu den traditionellen Märkten und Messen ging der Wettbewerb der gewerblichen Ausstellungen nicht mehr um die Gunst des Käufers, sondern um die Auszeichnungen des Preisgerichts.“

Die Bedeutung dieser ersten Industrie-Ausstellung für ganz Deutschland liegt in ihrem Charakter als Meilenstein des wirtschaftlichen Aufstiegs Deutschlands nach der Neuordnung des Wiener Kongress. Ein wirtschaftsgeographisches Novum war die zur Schaustellung von Industrieerzeugnissen aus verschiedenen souveränen Staaten in einer Ausstellung. Die Veranstaltung gilt als Höhepunkt frühliberaler ökonomischer Gesinnung. Erstmalig waren die Beteiligten nicht durch Verfassung und Regierung miteinander verbunden, sondern durch Abstammung und Sprache.

Die direkte Folge der Ausstellung bestand in einem nationalen Impuls den diese auslöste und die Friedrich List als Protagonist des zukünftigen Eisenbahnnetzes zustatten kam. List setzte sich persönlich für einen Bahnbau von Mainz nach Worms ein. Die großherzogliche Regierung in Darmstadt blieb jedoch bei ihrer ablehnenden Haltung, zumal 1842 per Gesetz ein Staatsbahnsystem festgelegt worden war. Durch die Impulse der Ausstellung fanden sich Anfang 1845 in der Regierung einige Befürworter der Eisenbahn, und die Initiatoren begannen neuen Mut zu schöpfen. Am 15. August 1845 wurde einer Mainz-Ludwigshafener-Eisenbahngesellschaft die Konzession erteilt. Die Gesellschaft benannte sich später in Hessische-Ludwigs-Eisenbahngesellschaft um.

In den Folgezeit wurden im deutschen Sprachraum in kurzem Abstand weitere Industrie- und Gewerbeausstellungen veranstaltet, die dann schon deutlich größer gerieten: die Allgemeine Deutsche Gewerbe-Ausstellung 1844 im Berliner Zeughaus mit 3.040 Ausstellern und 260.000 Besuchern, die Ausstellungen 1850 in Wien mit 2.000 und im selben Jahr in Leipzig mit immerhin 1.414 Ausstellern, sowie die große Erste Allgemeine Deutsche Industrieausstellung 1854 in München mit 6.588 Ausstellern.

Literatur

  • Gewerbeblatt für das Großherzogthum Hessen: Die erste allgemeine deutsche Industrie-Ausstellung im Jahre 1842 in Mainz, Mainzer Tagblatt Nr. 184
  • Friedrich Schütz: Schauplatz der ersten deutschen Industrieausstellung.; Landtag Rheinland-Pfalz - Die erste Adresse des Landes Rheinland-Pfalz. Mainz 1990
  • Dieter Wurdak: Wegmarke deutscher Wirtschaftshistorie. MAINZ - Vierteljahreshefte für Kultur, Politik, Wirtschaft, Geschichte; Hrsg.: Stadt Mainz; Heft 4/1992
  • Gabriele Rauch: Die erste deutsche Industrieausstellung 1842 in Mainz ; Abschlussarbeit Historisches Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2001

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erste Allgemeine Deutsche Industrieausstellung — Gedenkmedaille zur Ausstellung. Medailleur: Carl Friedrich Voigt Die Erste Allgemeine Deutsche Industrieausstellung (auch: Allgemeine Ausstellung deutscher Industrie und Gewerbeerzeugnisse) fand 1854 in München statt …   Deutsch Wikipedia

  • Industrieausstellung — steht für Erste Deutsche Industrieausstellung, 1842 in Mainz Londoner Industrieausstellung, siehe Great Exhibition, 1851 Erste Allgemeine Deutsche Industrieausstellung, 1854 in München Kunst und Industrieausstellung, 1880 in Düsseldorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche in Pabianice — Die Deutschen in Pabianice (deutsch Pabianitz, 1940 kurzzeitig Burgstadt) waren ein Teil der deutschen Minderheit in Polen. 1860 wohnten in Pabianice 1.425 Deutsche. Sie bildeten 29 % der Stadtbewohner. 1913 erreichte die Zahl der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordwestdeutsche Gewerbe- und Industrieausstellung 1890 — Ansicht verschiedener Bauten der Nordwestdeutschen Gewerbe und Industrieausstellung 1890 nach einer Zeichnung von Alex Kirchner. Die Nordwestdeutsche Gewerbe , Industrie , Handels , Marine , Hochseefischerei und Kunstausstellung 1890 in Bremen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nordwestdeutsche Gewerbe- und Industrieausstellung — Ansicht verschiedener Bauten der Nordwestdeutschen Gewerbe und Industrieausstellung 1890 nach einer Zeichnung von Alex Kirchner. Die Nordwestdeutsche Gewerbe , Industrie , Handels , Marine , Hochseefischerei und Kunstausstellung 1890 in Bremen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz [2] — Mainz, 1) Kreis in der großherzoglich hessischen Provinz Rheinhessen; 65,000 Ew.; 2) Canton hier; 3) (Moguntia, Moguntiacum), Hauptstadt darin u. der Provinz, am linken Rheinufer, etwa 800 Schritt unterhalb der Mainmündung an einem Hügel hinauf… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nikolaus Nack — (* 17. Januar 1786 in Mainz; † 5. Mai 1860 in Mainz) war Bürgermeister von Mainz. Nack (Sohn eines Metzgers) war von bürgerlichem Beruf Kaufmann und Weinhändler. Ohne juristische Ausbildung gelangte er dennoch auf die Position des… …   Deutsch Wikipedia

  • Glaspalast München — Der Münchner Glaspalast. Ansicht von Nordwesten Der Glaspalast war ein Ausstellungsgebäude in der Innenstadt Münchens. Inhaltsverzeichnis 1 Planung 2 Gebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Münchener Glaspalast — Der Münchner Glaspalast. Ansicht von Nordwesten Der Glaspalast war ein Ausstellungsgebäude in der Innenstadt Münchens. Inhaltsverzeichnis 1 Planung 2 Gebäude …   Deutsch Wikipedia

  • Münchner Glaspalast — Der Münchner Glaspalast. Ansicht von Nordwesten Der Glaspalast war ein Ausstellungsgebäude in der Innenstadt Münchens. Inhaltsverzeichnis 1 Planung 2 Gebäude …   Deutsch Wikipedia