Erzbischof von Prag


Erzbischof von Prag

Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag:

(Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe- und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.)

Inhaltsverzeichnis

Bischöfe

Erzbischöfe

Administratoren

Während der Zeit des Hussitentums und des böhmischen Utraquismus blieb das Amt des Prager Erzbischofs von 1434–1561 unbesetzt. Während der Sedisvakanz amtierten vom Papst eingesetzte Administratoren. Das Domkapitel blieb der Alten Kirche treu und verlegte seinen Sitz von 1434–1436 nach Zittau.

  • 1421–1430 Johann von Bucca, der Eiserne
  • 1430–1434 Konrad von Zwole
  • 1434–1444 Simon von Nymburk / Johann von Dubá / Georg von Prag
  • 1434–1442 Johann von Dubá
  • 1442–1446 Georg von Prag
  • 1446–1453 Prokop von Kladrau
  • 1453–1458 Wenzel Hněvsín von Krumau / Nikolaus von Krumau
  • 1458–1460 Wenzel Hněvsín von Krumau
  • 1461 Nikolaus von Krumau
  • 1461–1462 Johann Šimanek von Krumau / Hilarius von Leitmeritz
  • 1462 Martin Terra von Strašecí
  • 1462–1468 Hilarius von Leitmeritz
  • 1468–1481 Johann Šimanek von Krumau
  • 1468–1483 Johann (Hanusch) von Kolowrat
  • 1481–1484 Wenzel von Plan
  • 1484–1498 Paul Pouček von Talmberg
  • 1498–1510 Ambrosius Chrt von Pilsen
  • 1498–1501 Blasius Kremer von Plan
  • 1511–1525 Johann Žák
  • 1525–1544 Ernst von Schleinitz
  • 1544–1557 Valentin Hahn von Mies
  • 1544–1554 Johann Podbradský von Buchau
  • 1554–1561 Heinrich Písek (Scribonius) von Bischofteinitz

Erzbischöfe

Literatur

  • Zděnka Hledíková (Erz-) Bistum Prag (tschech. Praha). In: Erwin Gatz: Die Bistümer des Heiligen Römischen Reiches bis zur Säkularisation. ISBN 3-451-28075-2. S. 574-587
  • Erwin Gatz: Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1198–1448. ISBN 3-428-10303-3
  • Ders., Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1448–1648. ISBN 3-428-08422-5
  • Ders., Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1648–1803. ISBN 3-428-06763-0
  • Die Bischöfe und Erzbischöfe von Prag. In: Joachim Bahlcke u. a., Handbuch der historischen Stätten Böhmen und Mähren. ISBN 3-520-32901-8. S. 725–727

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzbischof von Olmütz — Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Mähren 2 Bischöfe von Olmütz 3 Erzbischöfe von Olmütz 4 Literatur 5 Fußnoten // …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Prag — Ernst von Pardubitz: Kenotaph aus weißem Marmor Ernst von Pardubitz (tschechisch: Arnošt z Pardubic), (* um 1300 [1] vermutlich in Glatz [2]; † 30. Juni 1364 in Raudnitz) war der erste Erzbischof des 1344 …   Deutsch Wikipedia

  • Adalbert von Prag — Adalbert von Prag, Darstellung aus dem 15. Jahrhundert Adalbert, Teil d …   Deutsch Wikipedia

  • Pilgrim von Prag — Pilgrim (auch: Pilgrim von Prag; † 8. oder 25. Januar 1240 vermutlich in Prag) war Bischof von Prag. Leben Sein Geburtsdatum und seine Herkunft sind nicht bekannt. Er war Domherr von Prag und Stiftspropst von Mělník. Auf Wunsch des Königs Ottokar …   Deutsch Wikipedia

  • Kosmas von Prag — Dieser Artikel beschreibt den Chronisten Cosmas von Prag. Für den gleichnamigen Bischof, siehe Cosmas (Prag). Cosmas von Prag Cosmas von Prag (auch: Kosmas von Prag; tschechisch: Kosmas; lateinisch: Cosmas Pragensis; * um 1045 in Zdice; † 21.… …   Deutsch Wikipedia

  • Thietmar von Prag — (auch: Dietmar; tschechisch: Dětmar) († 2. Januar 982 in Prag) war erster Bischof von Prag. Leben Im Jahre 973 gelang es Fürst Boleslav II., in Prag einen Bischofssitz für Böhmen einzurichten. Zum ersten Bischof der neu errichteten Diözese… …   Deutsch Wikipedia

  • Cosmas von Prag — Kosmas von Prag. Abbildung aus dem Leipziger Manuskript der Chronica Boemorum, Ende 12. Jahrhundert. Cosmas von Prag (auch: Kosmas von Prag; tschechisch: Kosmas; lateinisch: Cosmas Pragensis; * um 1045 in Zdice; † 21. Oktober 1125) war der erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Theoderich von Prag — (auch Theodoricus de Praga, Dittrich, Dětřich oder Jetřich; erwähnt von 1359 bis 1368) war Hofmaler des Kaisers Karl IV. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard von Prag — Bernhard Kaplirz von Sulewicz († spätestens 1240) war Bischof von Prag. Leben Seine Herkunft und sein Geburtsjahr sind nicht bekannt. Seit 1226 war er Scholaster und Kanzler des Prager Domkapitels. Nach dem Tod des Prager Bischofs Johann II. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hieronymus von Prag — Hieronymus von Prag, dessen Beiname »Faulfisch« wahrscheinlich nur auf einer Verwechslung beruht, wurde 1374 aus einer adeligen Familie zu Prag geb., studierte zu Oxford, von wo er Wiklefs Schriften mitbrachte, dann zu Köln, Heidelberg, Paris,… …   Herders Conversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.