Esp@cenet


Esp@cenet

esp@cenet ist ein kostenloses Webportal zur Recherche in Patentdokumenten. esp@cenet ist eine Eigenentwicklung des Europäischen Patentamtes (EPA) und bietet Zugang zur internen Datenbank EPODOC mit ca. 60 Millionen Dokumenten (Stand: September 2007).

esp@cenet gilt als wegbereitende Entwicklung, da Patentdokumente früher nur über spezielle Bibliotheken, die Auslegehallen der Patentämter oder kommerzielle Datenbanken verfügbar waren. Aus diesem Grund führten Patentdokumente ein Schattendasein und blieben als Quelle technischer Information, gerade von Seiten der öffentlich finanzierten Forschung, meist unbeachtet, obwohl schätzungsweise 70% der weltweiten technischen Informationen in Patentdokumenten abgespeichert sind (→ U-Boot-Patent).

Inhaltsverzeichnis

Suchmöglichkeiten

esp@cenet verfügt über, gemessen an einer kostenlosen Datenbank, relativ leistungsfähige Suchfunktionen: Beispielsweise ist die Klammerung und Verknüpfung von Suchbegriffen über logische Operatoren möglich. Trunkierung wird ebenfalls unterstützt. Mit der Klassifikations-Suche kann gezielt in bestimmten technischen Gebieten recherchiert werden.

Weltweite Datenbank

Die weltweite Datenbank von esp@cenet enthält die nach Regel 34.1 PCT[1] geforderte Mindestdokumentation, die der Ermittlung des Standes der Technik zur Beurteilung von Neuheit und erfinderischer Tätigkeit zugrundeliegen soll. Darüber hinaus enthält die Datenbank Einträge aus weiteren Ländern und Zeiträumen[2], sowie Hinweise auf einschlägige Dokumente und ECLA (Europäische Patentklassifikations)-Symbole.

WIPO-Datenbank

Diese Datenbank enthält internationale Patentanmeldungen gemäß PCT, die von der WIPO in den letzten 24 Monaten veröffentlicht wurden. Diese sogenannten WO-Dokumente sind ebenfalls in der weltweiten Datenbank verfügbar.

Weblinks

Quellen

  1. Regel 34.1 PCT
  2. http://patentinfo.european-patent-office.org/_resources/data/pdf/global_patent_data_coverage.pdf

Wikimedia Foundation.