Espiritu Santo


Espiritu Santo
Espiritu Santo
Karte: Espíritu Santo
Karte: Espíritu Santo
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Neue Hebriden
Geographische Lage 15° 16′ 8″ S, 166° 54′ 52″ O-15.268888888889166.914444444441879Koordinaten: 15° 16′ 8″ S, 166° 54′ 52″ O
Espiritu Santo (Vanuatu)
Espiritu Santo
Fläche 3.677 km²
Höchste Erhebung Mount Tabwemasana
1.879 m
Hauptort Luganville

Espiritu Santo (von spanisch Espíritu Santo, „Heiliger Geist“), teilweise nur Santo genannt, ist die mit 3.677 km² größte Insel des südpazifischen Inselstaats Vanuatu. Die Insel bildet mit der Insel Malo und einigen recht kleinen Eilanden zugleich die vanuatuische Provinz Sanma.

Ihren Namen verdankt Santo dem Seefahrer Pedro Fernández de Quirós, der 1606 bei seiner Ankunft auf der Insel der Neuen Hebriden der irrigen Ansicht war in Terra Australis Incognita gelandet zu sein. Er nannte die Insel deshalb La Austrialia del Espíritu Santo.

Höchste Erhebung ist der Mount Tabwemasana (1.879 m) im gebirgigen, schwer zugänglichen Westteil der Insel. Luganville im Südosten von Santo gelegen, ist Vanuatus zweitgrößte Stadt.

Die Wirtschaft der Insel besteht hauptsächlich aus dem Anbau von Kaffee und Kakao sowie Fischfang und in wachsendem Maße dem Tourismus, insbesondere dem Tauchtourismus.

Mit dem Vatthe Conservation Area gibt es auf Espiritu Santo seit 1994 den ersten Naturschutzpark Vanuatus. Er erschließt auf knapp 23 km² Fläche im Norden der Insel hauptsächlich Regenwald und wurde zum Schutz der Artenvielfalt eingerichtet. Zu den Arten, die auf Espirito Santo vorkommen, zählt die Baker-Fruchttaube, die von der IUCN als gefährdet eingestuft wird, sowie die Santa-Cruz-Taube, die als stark gefährdet gilt.[1][2]

Literatur

Von den Weltraumpartisanen, einer Bücherserie von Mark Brandis, spielt ein Buch (Testakte Kolibri) auf Espiritu Santo.

Quellen

  1. BirdLife Factsheet über die Baker-Fruchttaube, aufgerufen am 29. Juni 2009
  2. BirdLife Factsheet über die Santa-Cruz-Taube, aufgerufen am 4. Juli 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Espíritu Santo — Saltar a navegación, búsqueda Para la isla del mismo nombre, véase Espíritu Santo (isla) …   Wikipedia Español

  • Espíritu Santo — V. Santo …   Encyclopédie Universelle

  • Espiritu Santo — Infobox Islands name =Espiritu Santo image caption =Map of Espiritu Santo locator native name = native name link = location=Sanma Province, Vanuatu coordinates=coord|15.39|S|166.85|E archipelago = New Hebrides total islands = major islands = area …   Wikipedia

  • Espiritu Santo — Pour l’île mexicaine de Baja California, voir Espíritu Santo. Espiritu Santo Carte d’Espiritu Santo. Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Espíritu Santo — Pour pour l île principale du Vanuatu, voir Espiritu Santo. Espíritu Santo Isla Espíritu Santo (es) …   Wikipédia en Français

  • Espíritu Santo — En la teología cristiana trinitaria, se denomina Espíritu Santo a una entidad con características divinas, o relacionada con Dios. Para la Iglesia Católica y gran parte de las otras denominaciones cristianas, el Espíritu Santo es una de las tres… …   Enciclopedia Universal

  • Espíritu Santo — formerly Marina Island, northwestern Vanuatu, South Pacific Ocean. Vanuatu s largest island, Espíritu Santo is 76 mi (122 km) long and 45 mi (72 km) wide and covers 1,420 sq mi (3,677 sq km). Volcanic in origin, it has a mountain range running… …   Universalium

  • Espiritu Santo — Espịritu Santo   [ sɑːntəʊ], die größte Insel von Vanuatu (Neue Hebriden), im Südwestpazifik, vulkanischen Ursprungs, 3 677 km2, 15 400 Einwohner (mit Nebeninseln); erreicht im Mount Tabwémasana 1 879 m über dem Meeresspiegel. Die Insel ist… …   Universal-Lexikon

  • Espíritu Santo — geographical name island SW Pacific in NW Vanuatu; largest in the group area 1420 square miles (3678 square kilometers), population 22,663 …   New Collegiate Dictionary

  • ESPIRITU SANTO —    (1) a small and swampy maritime province of Brazil (121), lying on the N. border of Rio de Janeiro; does some trade in timber, cotton, coffee, and sugar; Victoria is the capital; (2) a town (32) in central Cuba; (3) the largest of the NEW… …   The Nuttall Encyclopaedia