Ethnograph

Ethnograph

Ethnografie bzw. Ethnographie (von grch. ἔθνος / ethnos: [nicht griechisches] Volk und γράφειν / graphein: [be]schreiben) ist eine Methode der Ethnologie, mittels derer die Eindrücke aus der teilnehmenden Beobachtung in der Feldforschung verschriftet oder mit Medien aufgezeichnet werden. In den meisten slawischen Sprachen wird Ethnografie synonym zu Ethnologie verwendet.

Ethnographie ist eine spezielle Form der völkerkundlichen Forschung und bedeutet übersetzt "Völkerbeschreibung". Das zentrale Anliegen der Ethnographie besteht darin, das Leben und die Sozialstruktur fremder Kulturen aus deren Sichtweise zu verstehen. Heute ist jedoch umstritten, ob dies möglich ist. So behauptet beispielsweise der Kulturanthropologe Clifford Geertz in "Die künstlichen Wilden", dass es keine objektive Ethnographie gibt und Ethnographen durch die Abbildung einer fremden Welt zugleich eine Fiktion schaffen.

Unabhängig von der Ethnologie hat auch die Soziologie ab den 20er-Jahren des 20. Jh. ethnographische Methoden entwickelt. Im Unterschied zur ethnologischen Ethnographie zeichnet sich die soziologische Ethnographie dadurch aus, dass sie in der eigenen Gesellschaft durchgeführt wird. Ethnographische Forschung ist daher auch nicht auf außereuropäische Gesellschaften beschränkt, und es geht auch nicht ausschließlich um die Betrachtung einzelner Ethnien. Vielmehr können auch kleinere, multiethnische Gruppen, die Bewohner eines Stadtteils, die Belegschaft eines Büros, Wissenschaftler in einem Labor oder Jugendbanden Gegenstand von Ethnographien sein.

"Die Entwicklung der Ethnographie ist eng verbunden mit der Horizonterweiterung europäischer Sozialwissenschaften infolge immer neuer, geographischer Entdeckungen und Erkundungen durch kapitalistisch - koloniale Expansion und christliche Missionierung." (Hillmann, Wörterbuch der Soziologie, 1994)


Inhaltsverzeichnis

Klassische Ethnografien

  • Evan-Pritchard, Edward E.: Hexerei, Orakel und Magie bei den Zande, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1978, ISBN 3-5180-6407-X. (Originaltitel: Witchcraft, oracles, and magic among the Azande, 1937)
  • Geertz, Clifford: "Deep Play". Bemerkungen zum balinesischen Hahnenkampf. In: Ders.: Dichte Beschreibung. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1978, S. 202–260, ISBN 3-518-28296-4.
  • Leach, Edmund Ronald: Political systems of highland Burma. Athlone Press, London 1970, ISBN 0-485-19644-1. (erstmals 1954)
  • Lévi-Strauss, Claude: Traurige Tropen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1978, ISBN 3-518-27840-1. (Originaltitel: Tristes tropiques, 1955)
  • Malinowski, Bronislaw: Argonauten des westlichen Pazifik. Syndikat, Frankfurt am Main 1979, ISBN 3-8108-0068-6. (Originaltitel: Argonauts of the Western Pacific, 1922)
  • Ders.: Korallengärten und ihr Magie. Syndikat, Frankfurt am Main 1981, ISBN 3-8108-0172-0. (Originaltitel: Coral Gardens and Their Magic, 1935)
  • Mead, Margaret: Jugend und Sexualität in primitiven Gesellschaften. Bd. 1. Kindheit und Jugend in Samoa. dtv, München 1970, ISBN 3-423-04032-7. (Originaltitel: Coming of age in Samoa, 1928)
  • Whyte, William Foote: Die Street Corner Society. Die Sozialstruktur eines Italienerviertels. de Gruyter, Berlin, ISBN 3-11-012259-6. (Originaltitel: Street Corner Society, 1943)

Siehe auch

Literatur

  • Geertz, Clifford: Die künstlichen Wilden. Der Anthropologe als Schriftsteller. Fischer TB, Frankfurt am Main 1993, ISBN 3-596-11279-6. (Originaltitel: Works and Lives, 1988)
  • Müller, Klaus E.: Geschichte der antiken Ethnographie und ethnologischen Theoriebildung, 2 Bde., Wiesbaden 1972-1980.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Ethnograph — Eth|no|graph 〈m. 16〉 = Ethnograf * * * Eth|no|graph usw.: ↑ Ethnograf usw. * * * Eth|no|graph, der; en, en [zu griech. gráphein = schreiben]: Wissenschaftler auf dem Gebiet der Ethnographie …   Universal-Lexikon

  • Ethnograph — Eth|no|graph 〈m.; Gen.: en, Pl.: en〉 Wissenschaftler der Ethnographie; oV …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Ethnograph — D✓Eth|no|graf, Eth|no|graph, der; en, en …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Karl von Hahn (Ethnograph) — Karl von Hahn (bis 1878 Karl Hahn; * 29. April 1848 in Friedrichstal bei Freudenstadt; † 16. August 1925 in Tiflis) war ein deutscher Forschungsreisender und Ethnograph. Leben Karl Hahn war der Sohn eines Kassierers in einem Hüttenwerk, seine… …   Deutsch Wikipedia

  • ethnographica — ethnographˈica plural noun 1. (a collection of) ethnographic objects 2. (loosely) exotica • • • Main Entry: ↑ethnic …   Useful english dictionary

  • Friedrich Wilhelm Radloff — Friedrich Wilhelm Radloff, russisch Wassili Wassiljewitsch Radlow (russisch Василий Васильевич Радлов; * 17. Januar 1837 in Berlin; † 12. Mai 1918 in Petrograd) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Turkologe und Ethnograph.[1] Radloff gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • V. V. Radlow — Friedrich Wilhelm Radloff, russisch Wassili Wassiljewitsch Radlow (russisch Василий Васильевич Радлов; * 17. Januar 1837 in Berlin; † 12. Mai 1918 in Petrograd) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Turkologe und Ethnograph.[1] Radloff gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Vasilij Vasilʹevič Radlov — Friedrich Wilhelm Radloff, russisch Wassili Wassiljewitsch Radlow (russisch Василий Васильевич Радлов; * 17. Januar 1837 in Berlin; † 12. Mai 1918 in Petrograd) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Turkologe und Ethnograph.[1] Radloff gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Vasily Radlov — Friedrich Wilhelm Radloff, russisch Wassili Wassiljewitsch Radlow (russisch Василий Васильевич Радлов; * 17. Januar 1837 in Berlin; † 12. Mai 1918 in Petrograd) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Turkologe und Ethnograph.[1] Radloff gilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Wassili Wassiljewitsch Radlow — Friedrich Wilhelm Radloff, russisch Wassili Wassiljewitsch Radlow (russisch Василий Васильевич Радлов; * 17. Januar 1837 in Berlin; † 12. Mai 1918 in Petrograd) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Turkologe und Ethnograph.[1] Radloff gilt… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»