Eugenio Garin


Eugenio Garin

Eugenio Garin [garɛ̃] (* 9. Mai 1909 in Rieti; † 29. Dezember 2004 in Florenz) war ein italienischer Philologe, Historiker und Philosoph.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Garin studierte Philosophie bei Giovanni Gentile in Florenz. Anschließend arbeitete er zunächst als Lehrer an einer Oberschule. 1946 wurde er in Florenz zum Ordinarius berufen. Bis 1974 forschte und lehrte er dort mit den wissenschaftlichen Schwerpunkten Kulturphilosophie und Geschichte der Philosophie. 1974 folgte er einem Ruf als Professor an den Lehrstuhl für Geschichte des Denkens der Renaissance an der Scuola Normale Superiore di Pisa.

In seinen Schriften setzte sich Garin u.a. mit dem Menschenbild in der Renaissance und dem italienischen Humanismus auseinander. Der äußerst produktive Gelehrte veröffentlichte Zeit Lebens mehr als 1400 Bücher und Aufsätze.

Garin starb am 29. Dezember 2004 im Alter von 95 Jahren in seinem Haus in Florenz. In ihren Nachrufen würdigten ihn italienische Medien als Giganten der modernen Philosophie.

Werke (Auswahl)

  • Astrologie der Renaissance (Lo zodiaco della vita). Campus-Verlag, Frankfurt/M. 1997, ISBN 3-593-35328-8.
  • Der italienische Humanismus (L'umanesimo italiano). Francke, Bern 1947.
  • Der Mensch der Renaissance (L'uomo del rinascimento). Magnus-Verlag, Essen 2004, ISBN 3-88400-403-4.

Literatur

Bibliografia degli scritti di Eugenio Garin. Roma - Bari: Laterza, 1999.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eugenio Garin — (né le 9 mai 1909 à Rieti, dans le Latium et mort le 29 décembre 2004 à Florence) est un historien, philologue et philosophe italien mondialement connu pour ses travaux sur l histoire des idées à la Renaissance. Biographie… …   Wikipédia en Français

  • Eugenio Garin — Saltar a navegación, búsqueda Eugenio Garin (nacido el 9 de mayo de 1909 en Rieti y fallecido el 29 de diciembre de 2004 en Florencia) fue un estudioso de historia de la filosofía italiano. Fue alumno de Ludovico Limentani y del filólogo Giorgio… …   Wikipedia Español

  • Garin — ist der Familienname folgender Personen: André Garin (1822–1895), Geistlicher und Missionar Eugenio Garin (1909–2004), italienischer Philosoph Maurice Garin (1871–1957), französischer Radrennfahrer Paul Garin, Pseudonym von Karl Graf von Bothmer… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugenio — ist der Vorname folgender Personen: Eugênio de Araújo Sales (* 1920), emeritierter Erzbischof von São Sebastião do Rio de Janeiro Eugenio Aguilar Gonzalez Batres (1804–1879), von 1846 bis 1848 Supremo Director von El Salvador Eugenio Beltrami… …   Deutsch Wikipedia

  • Garin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Personnalités 1.1 Artistes 1.2 …   Wikipédia en Français

  • Eugenio Curiel — (December 11, 1912, Trieste February 24, 1945, Milan) was an Italian physicist and a prominent figure of the Italian resistance movement. He was awarded posthumously the Gold medal for military valour. Life Eugenio Curiel was the first of four… …   Wikipedia

  • Garin, Eugenio — (Rieti 1909 ) filosofo; storico della filosofia. collab./opere: “Belfagor” …   Dizionario biografico elementare del Novecento letterario italiano

  • Liste der Biografien/Gar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Anatomie der Melancholie — Frontispiz der Ausgabe von 1652 Anatomie der Melancholie (engl. The Anatomy of Melancholy. What it is, with all the kinds, causes, symptomes, prognostices several cures of it. In three Partitions with their several Sections, members, and… …   Deutsch Wikipedia

  • Laurentius Valla — Lorenzo Valla (auch: Laurentius Valla, Lorenzo della Valle) (* 1405 oder 1407 in Rom; † 1. August 1457 in Rom) war ein italienischer Humanist und Kanoniker. Er zählt zu den bemerkenswertesten Humanisten des 15. Jahrhunderts. Seine Bedeutung lässt …   Deutsch Wikipedia