European Film Promotion


European Film Promotion
Das Logo der Organisation

Die European Film Promotion (EFP) ist eine Organisation zur weltweiten Förderung und Bewerbung des europäischen Films. Mitglieder dieser 1997 gegründeten Organisation sind 31 nationale Export- und Promotion-Organisationen aus 32 Ländern. Bekannteste Aktivität der Organisation ist die jährliche Vergabe der Shooting Star Awards an junge, talentierte europäische Schauspieler im Rahmen der Berlinale-Filmfestspiele.

Inhaltsverzeichnis

Aufgabenbereich und Aktivitäten

Im Jahre 2010 feiert EFP das 14. Jubiläum als maßgebliche europäische Promotionsorganisation. Mit zehn Gründungsmitgliedern startete EFP 1997 und ist mittlerweile das führende europäische Netzwerk im Promotionsbereich. Inzwischen nehmen 31 Organisationen aus 32 europäischen Ländern teil. EFP hat über die Jahre immer versucht, die kritische Frage der verbesserten Vermarktung und Promotion europäischer Filme anzugehen. Das Netzwerk unterstützt den europäischen Film durch gemeinsame Initiativen und respektiert und bestärkt dabei gleichzeitig die Individualität und die Vielfalt der einzelnen, nationalen Filmkulturen in Europa.

Ein wichtiges Charakteristikum von EFP, was die Organisation einmalig macht, ist ihr Engagement im Bereich des Networking. Das EFP-Netzwerk ist sehr wertvoll beim Ausbau und der Pflege von Beziehungen zu den unterschiedlichsten Personen, Gruppen und Institutionen, die gemeinsame Interessen und Ziele verfolgen, sowie für den laufenden Austausch von Fachinformationen, Ideen und Unterstützungsmaßnahmen. Es bietet zudem unterschiedliche Möglichkeiten für die Verflechtung professioneller Gruppen im Rahmen der einzelnen Initiativen und Veranstaltungen. Die EFP-Mitglieder wählen die Teilnehmer ihres jeweiligen Landes sorgfältig aus, die an den gemeinschaftlichen Initiativen teilnehmen. Viele europäische Filmschaffende haben von diesem ausgedehnten Netzwerk der Kontakte mit Regisseuren, Schauspielern, Produzenten und Exporteuren profitiert. Die Kooperation mit europäischen Professionellen ist von großer Bedeutung für die EFP-Mitglieder, weil ihre Aktivitäten die gegenwärtigen Marktbedingungen reflektieren sowie einen wichtigen Blick auf die Zukunft dieses sich schnell entwickelnden Marktes bieten.

Seine Kernaufgaben beschreibt die EFP wie folgt:

  • die Wettbewerbsmöglichkeiten des europäischen Films auf dem internationalen Markt zu erhöhen
  • den Zugang der europäischen Filmrofessionellen zum internationalen Markt zu verbessern
  • wenn möglich, zur Eröffnung neuer Märkte für den europäischen Film beizutragen
  • die Vertriebsmöglichkeiten für den europäischen Film auszudehnen
  • die Kenntnisse und Erfahrungen der einzelnen Mitglieder des Netzwerks gemeinsam in der europaweiten Arbeit von EFP zu teilen

Seit 1998 werden jährlich an der Berlinale die Shooting Star Awards an junge, aufstrebende Filmschauspieler aus beinahe allen europäischen Ländern vergeben. Eine ähnliche Veranstaltung führt die EFP jährlich an den Filmfestspielen von Cannes durch, wo junge europäische Filmproduzenten als Producers on the Move vorgestellt und ausgezeichnet werden. Bis 2010 wurden somit bereits mehr als 220 junge Filmschauspieler, darunter auch mittlerweile international gut bekannte Persönlichkeiten wie der James Bond-Darsteller Daniel Craig, sowie rund 200 junge Filmproduzenten vor internationalen Medien und Filmschaffenden vorgestellt.

Unterstützer

Die wesentlichsten Träger der EFP sind die Mitgliedsorganisationen sowie das MEDIA Programm der EU. Promotion- und PR- Aktivitäten werden zusätzlich durch das Centre National de la Cinématographie et de l'Image animée (CNC) sowie von privaten Sponsoren unterstützt. Das Hamburger Büro der EFP erhält finanzielle Zuwendungen von der Beauftragten der deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

Mitglieder

Die 31 nationalen Export- und Promotion-Organisationen aus 32 Ländern sind folgende:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Federation of European Film Directors — Infobox Union name= FERA affiliation= members= 32 European national film director s associations full name= Federation of European Film Directors native name= Fédération Européenne des Réalisateurs de l Audiovisuel founded= 1980 in Venice current …   Wikipedia

  • Film in Österreich — Das Apollo Kino in Mariahilf ist das einzige Multiplex Kino Wiens, das sich im dicht verbauten Innenstadtgebiet befindet. Mit 2.160 Sitzplätzen in 12 Sälen ist es zugleich eines der größten Kinos der Stadt. Der Artikel Kino und Film in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Film — Der Film ist eine Kunstform, die ihren Ausdruck in der Produktion bewegter Bilder findet. In der Regel werden die Bilder mit einem Projektor im Dunkeln auf eine Bildwand projiziert oder auf einem Bildschirm erzeugt. Heutzutage handelt es sich bei …   Deutsch Wikipedia

  • European Business School — Motto We develop leaders through pioneering research and closeness to practice Gründung 1971 …   Deutsch Wikipedia

  • European Business School of Oestrich-Winkel — European Business School Motto We develop leaders through pioneering research and closeness to practice Gründung 1971 …   Deutsch Wikipedia

  • European integration — European Union This article is part of the series: Politics and government of the European Union …   Wikipedia

  • European Robin — Adult singing in Norway Conservation status …   Wikipedia

  • European Union copyright directive — Directive européenne sur l harmonisation de certains aspects du droit d auteur et des droits voisins dans la société de l information (2001) Pour les articles homonymes, voir Directive européenne sur l harmonisation de certains aspects du droit d …   Wikipédia en Français

  • Cultural policies of the European Union — European Union This article is part of the series: Politics and government of the European Union …   Wikipedia

  • Danish Film Institute — Logo of the Danish Film Institute Abbreviation DFI Formation 1972 Headquarters …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.