Eurowings


Eurowings
Eurowings Luftverkehrs AG
Das Logo der Eurowings
Ein Bombardier CRJ900 der Eurowings in Lackierung der Lufthansa Regional
IATA-Code: EW
ICAO-Code: EWG
Rufzeichen: EUROWINGS
Gründung: 1993
Sitz: Düsseldorf, DeutschlandDeutschland Deutschland
Heimatflughafen: Flughafen Düsseldorf
Unternehmensform: Aktiengesellschaft
Leitung: Peter Kranich
Mitarbeiterzahl: 838
Umsatz: 171,0 Mio (2010)[1]
Fluggastaufkommen: 1,8 Mio (2010)[1]
Vielfliegerprogramm: Miles & More
Flottenstärke: 23
Ziele: National und kontinental

Eurowings ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Düsseldorf und Teil des Verbundes Lufthansa Regional.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zunächst waren der Nürnberger Flugdienst (NFD) und der Reise- und Industrieflug (RFG) in Dortmund (später Regionalflug) seit 1975 wirtschaftlich tätig. Im Jahre 1993 wurden NFD und RFG zur Eurowings Luftverkehrs AG zusammengeschlossen. Dr. Albrecht Knauf hielt zunächst 98,2 Prozent der Eurowings-Anteile. Eurowings verband später einige deutsche Regionalflughäfen mit Amsterdam und Paris, in Kooperation mit KLM bzw. Air France.

Ab 1. Januar 2001 war die Deutsche Lufthansa AG zunächst mit 24,9 % an der Fluglinie beteiligt, zum 1. April 2004 wurde die Beteiligung auf 49 % erhöht. Seit dem 22. Dezember 2005 besteht zwischen der Lufthansa und einem Treuhänder des Mehrheitsaktionärs Albrecht Knauf eine Stimmbindungsvereinbarung, durch die der Lufthansa weitere 1,0001 % der Eurowings-Aktien zugerechnet werden und sie somit die wirtschaftliche Kontrolle über Eurowings hat. Innerhalb der Knauf-Gruppe sind die Aktienanteile der Eurowings Beteiligungs GmbH zugeordnet. Die Regionalflugverbindungen von Eurowings werden als Lufthansaflüge vermarktet, die Maschinen tragen zum Großteil die Lackierung von Lufthansa Regional. Die Marke „Eurowings“ verschwindet dadurch vom Markt.

Eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Eurowings AG war die Billigfluggesellschaft Germanwings, die 1997 als Eurowings Flug GmbH gegründet und zum 27. Oktober 2002 in Germanwings GmbH umbenannt wurde. Germanwings wurde zum 1. Januar 2009 an die Lufthansa verkauft. Diese führt die Billigfluggesellschaft über die Lufthansa Commercial Holding GmbH.

Im Januar 2010 gab Eurowings bekannt, dass alle Bombardier CRJ200 und CRJ700 sukzessive aus wirtschaftlichen Gründen ausgemustert werden. Dies bedeutet eine Halbierung der bisherigen Flotte.[2] Im März 2010 wurden darüber hinaus Pläne veröffentlicht, wonach die Verwaltung zum 1. September 2010 von Dortmund nach Düsseldorf umziehen werde. Dort sei bereits ein Großteil der Eurowings-Flotte stationiert.[3] Zum 1. März 2011 werde schließlich auch der Technik-Betrieb in Düsseldorf konzentriert. Die Werft in Nürnberg werde aufgegeben. Des Weiteren wurde beschlossen weitere acht Bombardier CRJ900 zu übernehmen.

Flugziele

Eurowings bedient im Namen und Auftrag der Lufthansa vor allem von den deutschen Flughäfen Düsseldorf, Hamburg und Nürnberg zahlreiche deutsche und europäische Destinationen mit Regional- und Zubringerflügen, darunter beispielsweise Barcelona, Prag und Athen.

Flotte

Mit Stand September 2011 besteht die Flotte der Eurowings aus 23 Flugzeugen[4] mit einem Durchschnittsalter von 1,4 Jahren[5]:

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b Eurowings.com: Zahlen und Fakten
  2. aero.de: Lufthansa-Tochter Eurowings legt halbe Flotte still 19. Januar 2010
  3. airliners.de: Eurowings gibt zehn Standorte auf 16. März 2010
  4. ch-aviation.ch - Flotte der Eurowings (englisch) abgerufen am 15. September 2011
  5. AeroTransport Data Bank - Flottenalter der Eurowings (englisch) abgerufen am 15. September 2011
  6. Eurowings - Flotte abgerufen am 16. Mai 2011

Weblinks

 Commons: Eurowings – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
Wikinews Wikinews: Eurowings – in den Nachrichten
51.509457.60105

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eurowings — IATA EW ICAO EWG Callsign EUROWINGS Fo …   Wikipedia

  • Eurowings — Saltar a navegación, búsqueda Eurowings Archivo:Eurowings logo.png IATA EW OACI EWG Callsign EUROWINGS …   Wikipedia Español

  • Eurowings — 51° 30′ 34″ N 7° 36′ 04″ E / 51.5094, 7.60105 Eurowings AG …   Wikipédia en Français

  • Eurowings Luftverkehrs AG — Eurowings Luftverkehrs AG …   Deutsch Wikipedia

  • Eurowings Hotel — (Прага,Чехия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Milíčova 5, Прага, 13000, Ч …   Каталог отелей

  • Eurowings-Entscheidung — Logo des EuGH Mit der Eurowings Entscheidung hat der EuGH die hälftige Hinzurechnung von Miet und Pachtzinsen bei der Gewerbesteuer für unvereinbar mit der Dienstleistungsfreiheit des Art. 49 (59 a.F.) des EG Vertrags erklärt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Nürnberger Flugdienst — Eurowings Luftverkehrs AG …   Deutsch Wikipedia

  • Reise- und Industrieflug — Eurowings Luftverkehrs AG …   Deutsch Wikipedia

  • 4U — Germanwings …   Deutsch Wikipedia

  • DLH — Deutsche Lufthansa AG …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.