Evagrius Ponticus


Evagrius Ponticus

Euagrios Pontikos, latinisiert Evagrius Ponticus, (* 345 in Ibora, Pontus; † 399 in Ägypten) war ein christlicher Mönch, Asket und Schriftsteller.

Euagrios, Schüler des Gregor von Nazianz, lebte bei den Mönchen in der nitrischen Wüste. Zum Diakon wurde er in Konstantinopel geweiht. Als Anhänger des Origenes wurde er posthum mehrmals verurteilt, so auf dem Konzil von Konstantinopel (553). Er spielte beim Ausbruch der origenistischen Streitigkeiten am Ende des 4. Jahrhunderts unter den Mönchen in der ägyptischen Wüste eine große Rolle als Führer der gebildeten origenistischen Mönche, die von Bischof Theophilos von Alexandria (Amtszeit 385–412) nach dem Tod des Euagrios ausgewiesen wurden und bei Johannes Chrysostomos (um 345–407) in Konstantinopel Aufnahme fanden.

Euagrios ist der Begründer der Achtlasterlehre (siehe Todsünde), die von Johannes Cassianus (um 360–435) übernommen und weiterentwicklelt wurde, und erwarb durch sein schriftstellerisches Schaffen und seine wissenschaftliche Bildung hohes Ansehen unter den Anachoreten. Nur wenig des Werkes von Euagrios Pontikos ist heute überliefert. Der Großteil der Schriften ist in pseudo-epigraphischer Form, etwa bei Neilos von Ankyra überliefert. Bei den Schriften handelt es sich um an der alexandrinischen Exegese ausgerichtete Bibelkommentare und asketische Schriften. Da viele seiner Werke schon früh in andere Sprachen des christlichen Orients übersetzt wurden, wurde Euagrios zum Vermittler monastischer Spiritualität im Orient und Okzident.

Literatur

  • David Brakke: Making Public the Monastic Life: Reading the Self in Evagrius Ponticus’ Talking Back. In: David Brakke, Michael L. Satlow, Steven Weitzman (Hrsg.): Religion and the Self in Antiquity. Indiana University Press, Bloomington und Indianapolis 2005, ISBN 0-253-21796-2, S. 222–233.
  • Augustine Casiday (Hrsg.): Evagrius Ponticus. Routledge, Abingdon 2006, ISBN 0-415-32446-7.
  • Erwin Preuschen: Evagarius Ponticus. In: Realencyklopädie für protestantische Theologie und Kirche (RE). 3. Auflage. Band 5, Hinrichs, Leipzig 1898, S. 650–652.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Evagrius Ponticus — Evagrius Ponticus, or Evagrius the Solitary (345 399 A.D.) was a Christian monk and ascetic. One of the rising stars in the late fourth century church, he was well known as a keen thinker, a polished speaker, and a gifted writer. Throughout his… …   Wikipedia

  • Evagrius Ponticus — ▪ Christian mystic born , 346, Ibora, Pontus died 399, Cellia, Nitrian Desert, Egypt       Christian mystic and writer whose development of a theology of contemplative prayer and asceticism laid the groundwork for a tradition of spiritual life in …   Universalium

  • Evagrius Ponticus — (346–99)    Devotional Writer.    Evagrius was ordained by Gregory of nazianzus and, after 382, he lived as a hermit in the Egyptian desert. His writings survive only in Latin and Syrian translations and include a treatise on the spiritual life… …   Who’s Who in Christianity

  • Evagrius — • Church historian (536 594) • Short article on this important fourth century author of ascetical writings Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Evagrius     ♦ …   Catholic encyclopedia

  • Evagrius — or Euagrius may refer to:*Evagrius of Constantinople (fourth century), bishop of Constantinople *Evagrius of Antioch (fourth century), bishop of Antioch *Evagrius Ponticus (346 399), Christian mystic *Evagrius Scholasticus (sixth century),… …   Wikipedia

  • Evagrius — ist der Vorname folgender Personen: Evagrius von Antiochia, eigentlich Euagrios von Antiochia Evagrius Ponticus, eigentlich Euagrios Pontikos Evagrius Scholasticus, eigentlich Euagrios Scholastikos Di …   Deutsch Wikipedia

  • Evagrius von Pontus — Euagrios Pontikos, latinisiert Evagrius Ponticus, (* 345 in Ibora, Pontus; † 399 in Ägypten) war ein christlicher Mönch, Asket und Schriftsteller. Euagrios, Schüler des Gregor von Nazianz, lebte bei den Mönchen in der nitrischen Wüste. Zum Diakon …   Deutsch Wikipedia

  • EVAGRIUS — I. EVAGRIUS Patr. Antiochenus, post Paulinum, amicus Hieronymi; oppositus Flaviano Meletii succeslori, hinc schisma. Ambrosius ep. 78. illum Canonice electum negat, defensus tamen est, a Syricio Ep. R. Obiit A. C. 394. Vitam S. Antonii ab… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Euagrius — Evagrius: Evagrius von Antiochia, eigentlich Euagrios von Antiochia Evagrius Ponticus, eigentlich Euagrios Pontikos Evagrius Scholasticus, eigentlich Euagrios Scholastikos …   Deutsch Wikipedia

  • ЕВАГРИЙ ПОНТИЙСКИЙ — [греч. Εὐάϒριος ὁ Ποντικός] (ок. 345, г. Ивора Понтийская (совр. Сев. Турция) ок. 399, пустыня Келлии (Египет)), монах, аскетический писатель, богослов. Жизнь Источники Помимо скудных автобиографических данных, содержащихся в сочинениях Е. П.,… …   Православная энциклопедия