Evald Aav


Evald Aav

Evald Aav (* 7. März 1900 in Tallinn, Estland; † 21. März 1939 ebenda) war ein estnischer Sänger, Komponist und Chorleiter.

Leben

Aav graduierte 1926 am Konservatorium in Tallinn, wo er Schüler von Artur Kapp gewesen war. Von 1916 bis 1926 sang er im Chor des Estonia-Theater in Tallinn, während er gleichzeitig, von 1924 bis 1927, den Chor und das Orchester der Militärschule in Tallinn leitete. Von 1929 bis 1936 leitete er den gemischten Chor in Tallinn der nationalen Jugend-Vereinigung, von 1934 bis 1939 die von ihm gegründeten Estonian Singers.

Werke (Auswahl)

Aavs Werke, meist national-romantische Gesangsstücke, sind charakterisiert durch reichhaltige Melodien. Seine erste und erfolgreichste Oper Vikerlased (Die Wikinger), ein historisch-romantisches Bühnenwerk in 3 Akten, stellt die Beziehung zwischen den Esten und den Schweden dar.

  • Vikerlased (Die Wikinger), Oper, Uraufführung 1928
  • Elu (Das Leben), sinfonische Dichtung, Uraufführung 1934
  • Saatus, ole helde, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Sa minu püha kodumaa pind, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Torupillilugu, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Ei saa aru, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Noor armastus, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Kas kasvame…, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Noorte laul, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Eokene eo-eo, Gesangsstück für einen gemischten Chor
  • Meil aiaäärne tänavas, Gesangsstück für einen gemischten Chor

Daneben schuf er weitere Werke instrumentaler und vokaler Kammermusik, mehrere Werke für Männer- sowie eines für Frauenchor.

Weblinks

 Commons: Evald Aav – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Evald Aav — (February 22, 1900 – March 21, 1939) was an Estonian composer born in Tallinn, Estonia. He studied music composition there with Artur Kapp and wrote primarily vocal music to words in the Estonian language. In 1928 he composed the first national… …   Wikipedia

  • Evald Aav — (Tallinn, 22 février 1900 21 mars 1939) est un compositeur estonien. Biographie Il étudie la composition musicale auprès d Artur Kapp. Il écrit d abord des compositions vocales avec des paroles en estonien. En 1928, il compose …   Wikipédia en Français

  • Evald Aava — Saltar a navegación, búsqueda Evaldo Aav fue un compositor estonio nacido en Tallin el 22 de febrero de 1900 y fallecido el 21 de marzo de 1939. Estudió composición con Artur Kapp y …   Wikipedia Español

  • AaV — Die Abkürzung AAV bedeutet: Aachener Autodroschken Vereinigung Aargauischer Ärzteverband Adeno assoziierte Viren Alah (IATA Code des Flughafens auf den Philippinen) Allgemeine Arbeitnehmerschutzverordnung Allgemeine Assekuranz Vermittlung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Aav — Die Abkürzung AAV bedeutet: Aachener Autodroschken Vereinigung Aargauischer Ärzteverband Adeno assoziierte Viren Alah (IATA Code des Flughafens auf den Philippinen) Allgemeine Arbeitnehmerschutzverordnung Allgemeine Assekuranz Vermittlung,… …   Deutsch Wikipedia

  • AAV — Die Abkürzung AAV bedeutet: Allgemeiner Arbeitsschutz Vertrieb (AAV GmbH Hannover) Aachener Autodroschken Vereinigung Aargauischer Ärzteverband Adeno assoziierte Viren Allgemeine Arbeitnehmerschutzverordnung Allgemeine Assekuranz Vermittlung,… …   Deutsch Wikipedia

  • AAV — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Aa — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Estnische Musik- und Theaterakademie — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Estnische Musikakademie Gründung 1918 Trägerschaft staatlich Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Lindanise — Tallinn Wappen …   Deutsch Wikipedia